,

Kommt noch in dieser Woche der nächste Neuzugang?


An vorderster Front ist derweil Anthony Modeste der einzige Torjäger der Kölner. Im Interview mit „francefootball.fr“ erklärte der 28-Jährige nun, dass er noch einen neuen Sturmpartner erwarte. „Ich bin aktuell der einzige Angreifer. Deshalb halte ich es für möglich, dass Köln noch einen neuen Stürmer verpflichten wird. Die Konkurrenz würde mir aber keine Angst machen. Ich genieße das Vertrauen meines Trainers. Das ist wahrlich ein großes Plus.“

Stepinski passt weiter ins Profil des gesuchten Angreifers

Diesem Plus könnte nun aber noch jemand zur Seite gestellt werden. Vor zwei Jahren, nach dem Aufstieg in die Bundesliga, hatte sich Schmadtke – damals noch in München – nach Claudio Pizarro erkundigt, die Überlegungen dann aber verworfen. Nicht, dass der Bremer nun wieder eine Option wäre – Pizarro hat gerade erst seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Das Interesse am Altstar zeigt aber, dass Schmadtke schon vor zwei Jahren über einen ähnlichen Stürmertypen wie Modeste nachgedacht hat.


Das könnte Euch auch interessieren


Da Modeste aktuell aber unangefochten die Nummer eins im Kölner Angriff ist, dürfte es nicht leicht werden, einen Vertreter für den Franzosen zu verpflichten, der sich zunächst einmal ohne zu Murren hinter dem 15-Tore-Mann der vergangenen Saison einsortiert. Entweder dürfte Schmadtke einen solchen Spieler entweder im fortgeschrittenen Alter eines Pizarro finden oder in einem jungen Spieler, der beim Effzeh den nächsten Schritt machen will – wie der 21-jährige Mariusz Stepinski von Ruch Chorzow, wo er in der vergangenen Saison wie Modeste 15 Mal traf.

Klar wollen wir früh dran sein, aber…

Aus der Ruhe kommt man beim FC aber trotz aller Transferbemühungen nicht. Der entscheidende Grund ist der späte Beginn der Bundesliga am letzten August-Wochenende. „Wir werden nicht in Populismus verfallen“, kündigte daher auch Stöger einen gelassenen Umgang mit dem öffentlichen Druck nach Neuzugängen an. „Klar wollen wir früh dran sein, aber wir haben noch zweieinhalb Monate bis Saisonstart. Das ist eine sehr lange Zeit.“ Und vielleicht passiert ja tatsächlich noch was im Laufe dieser Woche.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar