,

Aus Frankreichs Kaderschmiede: "Er hat viele Ausbaustufen in sich"

Sehrou Guirassy wird noch einige Wochen benötigen, ehe er sein erstes Spiel für den 1. FC Köln absolvieren wird. Noch ist der 20-Jährige verletzt. Doch die Geissböcke machen aus ihrer Überzeugung keinen Hehl, ein echtes Sturm-Juwel verpflichtet zu haben. Fünf Jahre hat der Franzose nun Zeit, sein Potential Stück für Stück zu entfalten. 

Köln – Kingsley Coman war in Deutschland nur Fachleuten ein Begriff, als der Offensivspieler im Sommer 2015 von Juventus Turin zum FC Bayern wechselte. Dabei hatte der damals 19-Jährige bereits zweimal den französischen Meistertitel und einmal den italienischen gewonnen. Zudem war er italienischer Pokalsieger und stand vor seinem Debüt in der französischen Nationalmannschaft.

Coman, Payet, Sissoko – bald Guirassy?

Auch Dimitri Payet war vor der EM 2016 nur Kennern der englischen Premier League ein echter Begriff. Seine Freistoß-Tore für West Ham United waren Youtube-Hits. Aber sonst? In seinem Heimatland zeigte er bis ins Finale, dass er zu den Top-Angreifern in Europa gehört. Oder N’Golo Kanté, der mit Leicester FC sensationell Meister geworden war. Oder Moussa Sissoko, der dominante Mittelfeldspieler aus Newcastle.

Man könnte die Liste jener Franzosen, die in den letzten Monaten von sich Reden gemacht haben, noch deutlich verlängern. Beim 1. FC Köln wären sie froh, wenn in einigen Monaten oder Jahren ein weiterer Name hinzukommen würde: Sehrou Guirassy, ein 20-jähriger Franzose ivorischer Abstammung, geboren in Arles an der Küste der Provence, aufgewachsen in Montargis, knapp 70 Kilometer südlich von Paris.

Vorschusslorbeeren: Traumpaar mit Modeste?

Dieser Sehrou Guirassy ist die neue Sturm-Hoffnung beim 1. FC Köln. Ein junger, bulliger Angreifer, U20-Nationalspieler seines Landes, der dem Effzeh in Toulon beim U20-Festival aufgefallen war. Die ersten Lobeshymnen – bis zu jenem Medizincheck, der den Transfer ins Wanken brachte – verteilen die FC-Verantwortlichen schon vor der Verpflichtung („überdurchschnittliche Abschlussqualität“). Nun ist er tatsächlich in Köln und soll künftig mit Anthony Modeste das französische Traumpaar im Angriff bilden.

Weiterlesen: So passen Modeste und Guirassy zusammen

Schlagworte: , , ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar