,

Neues Trikot: An diesem Tag stellt Köln das neue Outfit vor

Der 1. FC Köln wird seine neuen Trikots für die kommende Bundesliga-Saison 2016/17 erst nach dem ersten Trainingslager präsentieren. Wie der GEISSBLOG.KOELN erfuhr, wird der Effzeh sein neues Outfit vorstellen, wenn die Profis am 15. Juli aus Bad Tatzmannsdorf zurück nach Köln reisen.

Köln – Alexander Wehrle bestätigte den Zeitplan. „Wir werden unsere drei neuen Trikots am 15. Juli präsentieren“, sagte der FC-Geschäftsführer dem GEISSBLOG.KOELN. „Deshalb werden wir auch unser erstes Testspiel noch im alten Trikot bestreiten.“

Erstes Testspiel im alten Trikot

Der Effzeh tritt in Bad Tatzmannsdorf am Abend vor der Abreise (am 14. Juli) gegen eine Burgenland-Auswahl an. Dieser Test war schon im vergangenen Jahr der erste Aufgalopp über 90 Minuten für die Geissböcke. Damals hatten die FC-Profis das Spiel im gerade präsentierten Auswärtsdress bestritten. Der Heim-Dress wurde später vorgestellt.

Nun werden gleich alle drei Trikots des Ausrüsters Erima (Heim-, Auswärts- und Ausweichdress) zusammen vorgestellt, allerdings erst nach dem Trainingslager und damit nach dem ersten Spiel der Vorbereitung. Über das Design wurde bislang nichts bekannt. Im Vorjahr musste der FC vor allem wegen des Heimtrikots viel Kritik einstecken.

Was für Trikots wünscht Ihr Euch für die neue Saison? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren


4 Kommentare
  1. Alex
    Alex says:

    Ein mal nicht gruseliges Ausweichtrikot von dem man Augenkrebs bekommt. Bitte keine schrellen Signalfarben (Gelb, Hellblau, etc.).
    Und beim Heimtrikot, hoffentlich etwas schlichtes klassisches. Weniger ist oft mehr. War eigentlich mit den letzten Heimtrikost recht zufrieden. Mal sehen wat do noh kuett!

  2. Oguz
    Oguz says:

    Hallo FC Gemeinde, bitte lasst euch was einfallen, dass es unverwechselbar wird. Kölner Wahrzeichen sind natürlich immer gern gesehen und auch ein gestreiftes Format wie es der FCBarcelona hatte oder Inter Mailand aber eben in Weiss/ Rot gehalten. Es darf auch mal Retro werden wenn es dazu hilft dann mit rotem Kragen und schlichtem Weiß. Vor allem finde ich es toll wenn die Schrift und die Nummer mal einen besonderen nostalgischen Touch hat. Aber wer weiß, was Erima überhaupt kann!

  3. Blutwurst
    Blutwurst says:

    Am liebsten nicht zu viel rot beim Heimtrikot. Als Ausweichtrikot fände ich das Eventtrikot von 2012/13 spitze. Die Spielerei mit dem Dom finde ich persönlich albern. Der Hennes auf der Brust reicht völlig aus.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar