,

Auf dem Weg zur nächsten Entwicklungsstufe


Stichwort Entwicklung: Dazu gehört der präzise Abschluss vor dem gegnerischen Gehäuse. Für den Effzeh steht hier der nächste Schritt an. Denn eine sehr gute Mannschaft unterscheidet von einer guten, dass sie ihre Gelegenheiten nutzt und die Fehler des Gegners sofort bestraft.

Gegen Freiburg klappte das ausgezeichnet. Beim 2:0 nutzte Osako das schwache Zweikampfverhalten von Caglar Söyüncü aus. Beim dritten Tor profitierte Modeste vom schlechten Stellungsspiel der Hintermannschaft des SCF.

Nun gilt es für Stöger und sein Team diese Kaltschnäuzigkeit dauerhaft an den Tag zu legen. Dann können sie im dicht gedrängten Mittelfeld der Bundesliga den einen oder anderen Konkurrenten hinter sich lassen. Die Tabellenführung mag nur einige Stunden gehalten haben – der FC Bayern und auch RB Leipzig zogen am Samstag am Effzeh vorbei. Doch wenn das Wort Effektivität künftig regelmäßig als Lob zu hören sein wird, hat die Mannschaft den nächsten Sprung nach vorne geschafft.


Das könnte Sie auch interessieren:


Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion