Per Kopf ins Glück. Modeste trifft nach Risse-Ecke.

Auf dem Weg zur nächsten Entwicklungsstufe

Stichwort Entwicklung: Dazu gehört der präzise Abschluss vor dem gegnerischen Gehäuse. Für den Effzeh steht hier der nächste Schritt an. Denn eine sehr gute Mannschaft unterscheidet von einer guten, dass sie ihre Gelegenheiten nutzt und die Fehler des Gegners sofort bestraft.

Gegen Freiburg klappte das ausgezeichnet. Beim 2:0 nutzte Osako das schwache Zweikampfverhalten von Caglar Söyüncü aus. Beim dritten Tor profitierte Modeste vom schlechten Stellungsspiel der Hintermannschaft des SCF.

Nun gilt es für Stöger und sein Team diese Kaltschnäuzigkeit dauerhaft an den Tag zu legen. Dann können sie im dicht gedrängten Mittelfeld der Bundesliga den einen oder anderen Konkurrenten hinter sich lassen. Die Tabellenführung mag nur einige Stunden gehalten haben – der FC Bayern und auch RB Leipzig zogen am Samstag am Effzeh vorbei. Doch wenn das Wort Effektivität künftig regelmäßig als Lob zu hören sein wird, hat die Mannschaft den nächsten Sprung nach vorne geschafft.


Das könnte Sie auch interessieren:


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen