,

Festnahmen: Keine Kölner Fans an Randalen beteiligt

Vor dem Spiel des 1. FC Köln bei Eintracht Frankfurt ist es am Samstag zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen. An den Ursachen für vier Verhaftungen waren Effzeh-Anhänger allerdings nicht beteiligt. Das bestätigte die Polizei.

Frankfurt – Knapp 300 Kölner Fans hatten sich am Samstagmittag vor dem Spiel gegen die Eintracht (0:1) in Alt-Sachsenhausen in zwei Kneipen getroffen. Um eine Fan-Trennung zu garantieren und einen Zusammenstoß mit rund 150 Frankfurtern zu vermeiden, rückte die Polizei aus.

Wie die Frankfurter Einsatzkräfte bestätigten, habe es keine Auseinandersetzungen oder Zusammenstöße der beiden Fan-Lager gegeben. Dass dennoch Fans festgesetzt wurden, lag laut Meldung der Polizei an einer „Gruppe von Frankfurt-Anhängern“, die Beamte angegriffen und anschließend einen Streifenwagen beschädigt hätten. Daraufhin wurden vier Männer festgenommen.


Alles zur 0:1-Pleite des Effzeh in Frankfurt


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar