,

Bittencourt wieder am Ball – Lehmann muss noch laufen

Leonardo Bittencourt hat am Dienstag erstmals seit seiner Sprunggelenksverletzung wieder mit der Mannschaft des 1. FC Köln trainieren können. Der Flügelspieler ist zwar noch nicht voll belastbar, jedoch schon weiter als Matthias Lehmann. Der Kapitän absolvierte mit Pawel Olkowski ein gesondertes Lauftraining.

Köln – Neben dem am Montag angeschlagenen Yuya Osako ist mit Leonardo Bittencourt am Dienstag ein Langzeitverletzter ins Mannschaftstraining der Geissböcke zurückgekehrt. Der 23-Jährige konnte erste Ballübungen absolvieren, wird aus Zweikämpfen zunächst aber noch rausgehalten. Nach Dominic Maroh ist damit der zweite von fünf schwerer verletzten Kölnern zurück.

Matthias Lehmann und Pawel Olkowski absolvieren Lauftraining. (Foto: GBK)

Matthias Lehmann und Pawel Olkowski absolvieren Lauftraining. (Foto: GBK)

Trio trainiert individuell

Kapitän Matthias Lehmann muss sich dagegen noch etwas gedulden. Der 33-Jährige absolvierte zusammen mit dem angeschlagenen Pawel Olkowski ein Lauftraining. Sehrou Guirassy, der sich nun schon seit Weihnachten mit muskulären Problemen herumplagt, trainierte individuell im Kraftraum. Wann die drei Spieler wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können, ist noch nicht klar.


Das könnte Euch auch interessieren:


Schlagworte: , , , ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar