,

Darum sind die Testspiele dieses Jahr noch wichtiger

Am Samstag um 15.30 Uhr bestreitet der 1. FC Köln sein erstes Testspiel im Jahr 2017. Gegner ist im Ruhrstadion der VfL Bochum. Was in anderen Vorbereitungen ein erster Aufgalopp wäre, stellt in diesem Jahr direkt einen Härtetest dar.

Köln – Gerade einmal zwei Wochen umfasst die diesjährige Winter-Vorbereitung. Drei Testspiele bestreitet der Effzeh in dieser Zeit. Bochum, der VfB Stuttgart und ein noch nicht bestätigter weiterer Gegner sollen zur Formüberprüfung dienen.

Die Testspiele haben eine andere Wertigkeit

Schon am Samstag gegen den VfL geht es nicht nur einfach darum, wieder den Rhythmus zu finden. Trainer Peter Stöger will bereits taktische Elemente sehen, jeder Spieler soll das Spiel direkt als Chance verstehen, sich anzubieten. Denn viele Möglichkeiten vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres am 22. Januar in Mainz bleiben nicht.

„Die Spiele haben in der kurzen Vorbereitung eine andere Wertigkeit als in längeren Vorbereitungen“, sagte Stöger und erklärte damit die Tests zu Proben für den Ernstfall. War es in der Vergangenheit öfter so, dass die Spieler ein Testspiel mehr als körperliche Trainingseinheit verstehen konnten, will das Trainerteam nun von der ersten Minute an spielerische Elemente überprüfen. „Wir haben anspruchsvolle Gegner gefunden“, freute sich Stöger. „Das sind Standortbestimmungen, in denen man gleich sieht, wie weit man ist.“

Clemens erstmals wieder im FC-Trikot

Am Samstag wird zudem Neuzugang Christian Clemens erstmals seit seiner Rückkehr im FC-Trikot auflaufen. Der Flügelflitzer bekommt die Rückennummer 17 und wird ebenso wie die drei U19-Spieler Birk Risa, Hikmet Ciftci und Beyhan Ametov in Bochum zum Einsatz kommen.


Das könnte Euch auch interessieren:


1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar