, ,

"Knackiger Einstieg!" Stöger freut sich auf Schmadtke

Am Samstag ist er endlich wieder da: Jörg Schmadtke wird zum Testspiel des 1. FC Köln beim VfL Bochum zurückerwartet. Der Sportchef kehrt aus seinem Urlaub zurück und hat noch einige Arbeit vor sich. Oder bringt der 52-Jährige direkt einen neuen Spieler mit nach Köln?

Köln – „Ja, sicher“, antwortete FC-Coach Peter Stöger am Freitag auf die Frage, ob er sich auf seinen Sportchef freue. „Er darf dann direkt auch ein paar Fragen beantworten“, fügte Stöger lachend an. In den letzten Tagen hatte Stöger Rede und Antwort stehen müssen, wie die Kaderplanung vorangetrieben werde. Nun kehrt Schmadtke zurück.

Er wird sicher richtig gut gelaunt sein

Der 52-Jährige hat in den letzten Wochen im Hintergrund die bisherigen Transfers abgewickelt. Filip Mladenovic zu Standard Lüttich, Mergim Mavraj zum HSV, Christian Clemens aus Mainz zum Effzeh. Doch alle Deals waren mehr oder minder schon vor Weihnachten durch. Seitdem ist es ruhig geworden um die Kölner Personalplanung. Dabei gibt es gerade in der Innenverteidigung noch einen vakanten Posten.

Wen holt der Effzeh also noch? Schmadtke konnte sich in den letzten zwei Wochen mit Äußerungen zurückhalten. Damit ist es am Samstag vorbei, wenn der Geschäftsführer zum Testspiel nach Bochum reisen wird. „Er wird sicher richtig gut gelaunt sein“, sagte Stöger mit einem breiten Grinsen, wissend, dass sein Sportchef wohl mit weit über 30 Grad Temperatur-Unterschied wird zu kämpfen haben. „Das hat er sich verdient. Das wird direkt ein knackiger Einstieg für ihn“, lachte der Österreicher und klatschte vor Freude in die Hände. Oder ist es die Freude darüber, dass mit Schmadtke schon bald ein neuer Spieler am Geißbockheim aufschlagen wird? Am Samstag dürfte es dahingehend einen ersten Fingerzeig geben.


Das könnte Euch auch interessieren:


Schlagworte: ,
11 Kommentare
  1. Simon
    Simon says:

    Im Zweifel kommt keiner. Ich denke sowieso, dass die Namen die aktuell rumgeistern in den Überlegungen von Schmadtke und co erstmal keine Rolle spielen und nachher wieder ein Spieler präsentiert wird, den keiner auf dem Zettel hatte (siehe Clemens). Wir haben doch erst für die U19 ein Talent verpflichtet. Calvin Brackelmann kann sowohl IV, AV als auch DM spielen. Die Grätsche Maroh wird es hinten schon richten.

    • R.S.
      R.S. says:

      „Im Zweifel keiner“ wäre zwar nachvollziehbar, aber sehr riskant. Was macht man, wenn sich die Verletzungen-Plage auch in der RR fortsetzt? Einen für die Bank und für gelegentliche Einsätze brachen wir schon. Und der Junge aus U19 wäre nun wirklich extrem frisch für die Bank in der BuLi :)

      In dem anderen Punkt stimme ich dir zu: Wenn jemand kommt, dann sicherlich keiner von denen, über die man laut und leidenschaftlich debattiert.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar