,

Transfer-Hammer! Subotic vor Wechsel zum Effzeh

Neven Subotic. (Foto: MV)

Der 1. FC Köln steht vor der Verpflichtung von Neven Subotic. Der Innenverteidiger von Borussia Dortmund soll schon am Donnerstag den Medizincheck bei den Geissböcken absolvieren und bis zum Sommer ausgeliehen werden.

Köln – Wie der „kicker“ berichtet, ist ein Leihgeschäft und kein Kauf vorgesehen. Bis zum Sommer kann sich der 28-Jährige dann beweisen. Denn in den letzten Monaten lagen Zweifel zur Fitness über Subotic, nachdem ein Wechsel zum englischen Erstligisten FC Middlesbrough am Medizincheck gescheitert war.

Beschwerdefrei nach langen Monaten der Verletzungssorgen

Subotic, mit dem BVB in den Jahren 2011 und 2012 Deutscher Meister, war in der Vorsaison mit einer Thrombose im Arm ausgefallen. Im Sommer dann wurde ihm operativ eine Rippe entfernt. Und schließlich fiel mit im Herbst mit Kniebeschwerden aus. Nun aber steht der Serbe wieder voll im Saft und hatte zuletzt ohne Beschwerden am Mannschaftstraining der Dortmunder teilgenommen.

Der 1,92 Meter große Innenverteidiger soll beim Effzeh den abgewanderten Mergim Mavraj ersetzen. Der Noch-Dortmunder ist zwar im Vergleich zum Neu-Hamburger Rechts- und kein Linksfuß. Doch in Sachen Kopfballstärke und Spielaufbau steht er Mavraj in nichts nach, eher im Gegenteil. Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis zum 30. Juni 2018. Ob sich der Effzeh eine Kaufoption sichern wird? Am Donnerstag dürfte vieles klarer sein.

Was haltet Ihr von Subotic als Mavraj-Ersatz? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren:


Schlagworte:
12 Kommentare
  1. Ottla
    Ottla says:

    besser geht es schlicht nicht!

    kein risiko da nur leihe – aber mit kaufoption – ohne das letzte seuchenjahr wäre subotic nämlich nicht mehr als ein unrealistischer traum-transfer für einen verein wie den FC – und dazu ist er auch noch nicht mal so alt, wie ich erst dachte: er ist gerade erst 28 geworden. zudem charakterlich absolut spitze! sehr intelligent, offen, einfach klasse – d.h. er wird auch perfekt zum team-spirit passen. und erfahren – d.h. integration in land, liga, etc. – das fällt alles weg!

    glückwunsch FC

  2. hapeen
    hapeen says:

    Das ist eine andere Hausnr. als Mavraj, der so vehement geforderte Qualitätssprung.
    Bleibt er gesund, wäre es toll könnte man ihn für länger verpflichten.
    Meine allergrößten Respekt für diese Verpflichtung, Schmaddi!
    Was ein Sauhund das ist….

  3. Geppo
    Geppo says:

    Ich finde den Transfer gut, weiß aber nicht ob er uns sofort weiterhelfen wird, da er jetzt über ein Jahr keine spielpraxis hatte! Und ich weiß auch nicht wen er jetzt von den anderen Inverteidigern verdrängen sollte!?

  4. Ulli
    Ulli says:

    Wenn er gesund ist und bleibt ist er eine enorme Verstärkung unserer Defensive, eine Führungsfigur auf und neben dem Platz. Er hat einen durch und durch guten Charakter und wird die Zeit beim FC nutzen um sich zu empfehlen. Subotic wird im Sommer nicht freiwillig zu Tuchel zurückkehren. Leider haben wir (noch) nicht das Geld für einen endgültigen Transfer zum FC, ich habe vor kurzen von einem Jahresgrundgehalt von 4 Mio. gelesen, die er beim BVB erhält.

    • R.S.
      R.S. says:

      Ulli, was du schreibst trifft voll meine Meinung. Charakter und Persönlichkeit könnten zu uns nicht besser passen. Aber auch mit dem Geld hast du leider recht.
      Es bleibt uns halt, sich über den Ist-Zustand zu freuen und Neven die beste Gesundheit zu wünschen. Alles andere kommt in unser guten Mannschaft- und Klub-Atmosphäre schneller als man denkt.

      Bis Sommer kann noch viel passieren. Wer weiß schon wie die beiden Klubs und vor allem Subotic selbst es dann sehen?

  5. Nick
    Nick says:

    Na…Perfekt! Das war eigentlich die Kategorie wo ich dachte „Können wir uns nicht leisten“, aber die Leihe mit Kaufoption ist doch wieder DIE geniale Lösung! Schlägt er ein, was ich eigentlich schade für Maroh & Co. finden würde, könnte er unsere Qualität nochmals anheben…gehts ins die Hose, geht er Ende des Jahres zurück zum BVB…

    Mal sehen, ob er bei uns nicht auch noch durch den Medizincheck fällt, aber da sind unsere Ärzte ja Champions-Leaque, falls was nicht stimmt, werden die das sehen…

  6. HÄNNESCHEN
    HÄNNESCHEN says:

    Bei dem kolportierten Grundgehalt von Neven Subotic wären die 1,8 Mio, die wir für Mavraj erhalten haben, in dem halben Jahr größtenteils aufgefressen. Selbst dann, wenn der BVB Teile des Grundgehalts übernehmen sollte. Insofern bestätigt JS seine frühere Aussage: der Ablöse wegen wurde MM nicht verkauft…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar