Alexander Wehrle und Dietmar Beiersdorfer treffen Bundeskanzlerin Angela Merkel. (Foto: 1. FC Köln)

Gegen Frankfurt im Stadion: Merkel erstmals beim Effzeh

Wenn der 1. FC Köln am 27. Spieltag zu Hause gegen Eintracht Frankfurt um Punkte kämpft, wird sich ein besonderer Gast im RheinEnergieStadion zeigen. Zum ersten Mal wird Angela Merkel ein Spiel der Geissböcke anschauen. Die Bundeskanzlerin stellt am selben Tag in Köln ein Flüchtlingsprojekt vor.

Köln – Was der “Kölner Stadt-Anzeiger” berichtete, hat sich nach GBK-Informationen nun bestätigt: Beim kommenden Heimspiel am 04. April darf man sich beim Effzeh auf hohen Besuch freuen. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird erstmals bei einem Spiel des 1. FC Köln dabei sein. Im RheinEnergieStadion wird Merkel die Bundesliga-Partie gegen Eintracht Frankfurt verfolgen.

Spielt Wehrles Berlin-Besuch eine Rolle?

Noch im September des vergangenen Jahres weilte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle auf Einladung des Bundeskanzleramts in Berlin und traf dort auch die Kanzlerin. Bei Wehrles Besuch ging es um die Integrations-Initiative “Wir zusammen”, welche sich mit den Arbeitsmarktbedingungen von Flüchtlingen beschäftigt. Ob der FC-Geschäftsführer damals die Bundeskanzlerin bereits zu einem Spiel einlud, ist wahrscheinlich. Nun hat Merkel die Einladung offenbar angenommen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen