,

Kader: Stöger lässt Özcan und Olkowski zuhause


Der 1. FC Köln ist am Freitag um 16 Uhr in Richtung Süden aufgebrochen. Die Geissböcke traten ihre Reise zum Auswärtsspiel beim FC Augsburg ohne Salih Özcan und Pawel Olkowski an. Das Duo wurde von Trainer Peter Stöger nicht für den Kader berücksichtigt. Dagegen ist die Offensive vollzählig.

Köln – Abgesehen von den beiden verletzten Marcel Risse und Sehrou Guirassy blieben Olkowski und Özcan sowie die Youngster Sven Müller, Birk Risa und Hikmet Ciftci daheim. Auch Marcel Hartel ist noch gesperrt und fehlte deswegen im Aufgebot. Der Pole Olkowski hatte zuletzt seinen Stammplatz an Lukas Klünter verloren. Özcan kam in den letzten zwölf Partien nur zu zwei Kurzeinsätzen.

Bittencourt, Rudnevs und Osako mit dabei

Dagegen waren mit Leonardo Bittencourt und Artjoms Rudnevs zwei zuletzt verletzte Offensivkräfte wieder mit dabei. Auch Yuya Osako reiste erwartungsgemäß mit nach Augsburg, nachdem er schon im Derby gegen Gladbach wieder fit war. Auch die unter der Woche etwas angeschlagenen Anthony Modeste und Marco Höger saßen im Bus zum Flughafen, von wo aus es per Chartermaschine nach Augsburg geht.

Der Effzeh-Kader für Augsburg: Horn, Kessler – Hector, Heintz, Klünter, Maroh, Rausch, Sörensen, Subotic – Bittencourt, Clemens, Höger, Jojic, Lehmann – Modeste, Osako, Rudnevs, Zoller

Wie denkt Ihr über die Kader-Entscheidungen? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar