,

Abschied perfekt! Subotic verlässt den Effzeh

Der 1. FC Köln hat am Samstagabend neben Marcel Hartel auch Neven Subotic offiziell verabschiedet. Damit ist bestätigt, dass der Leihspieler von Borussia Dortmund nicht beim Effzeh bleiben wird.

Köln – Es war gegen 22.30 Uhr, als Jörg Schmadtke in der Halle Tor 2 in Köln ans Mikrofon trat und das Wort von Präsident Werner Spinner übernahm. Schmadtke gratulierte der Mannschaft zum Erreichen der Europa League. Doch er hatte auch zwei Spieler zu verabschieden.

Schmadtke bestätigt Rückkauf-Option bei Hartel

Als erstes bat er vor mehreren hundert Gästen Neven Subotic auf die Bühne. Der Serbe war am Samstag nicht mehr zum Einsatz gekommen, was schon das Anzeichen war, dass der Innenverteidiger nicht in Köln bleiben würde. Das bestätigte Schmadtke dann am Abend. „Neven, Du hast schon viel erlebt im Fußball. Ich bedanke mich sehr herzlich für deine kurze, aber intensive Zeit beim FC“, sagte Schmadtke. „Wir alle wünschen Dir für Deinen Weg alles Gute weiterhin. Und wenn mal irgendwas ist, kommst Du zu uns. Wir sind immer für Dich da.“

Nach zwölf Einsätzen wird Subotic also zunächst zurück zum BVB gehen. Ob er dort bleiben wird, ist allerdings zweifelhaft. Nur beim Effzeh werden keine Einsätze mehr hinzukommen. Das ist bei Marcel Hartel dagegen nicht klar. Das Kölner Eigengewächs verlässt den Effzeh zwar und wechselt zu Union Berlin in die Zweite Liga. Doch Schmadtke bestätigte, dass der Effzeh eine Rückkaufoption hat. „Marcel, Du bist einen guten Weg gegangen. Wir haben bei Dir immer noch den Finger drauf. Und wir würden uns freuen, wenn Du Dich gut entwickelst und vielleicht in zwei Jahren zurück in Deine Heimatstadt kommst.“


Das könnte Euch auch interessieren:

2 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar