, ,

Wechselt Hartel in Liga zwei? Effzeh an U20-Talent dran?


Drei Spieltage vor Schluss der Bundesliga-Saison 2016/17 laufen im Hintergrund die Vorbereitungen auf die bevorstehende Transferphase längst auf Hochtouren. Beim 1. FC Köln dürfte sich gerade in den hinteren Reihen des Profi-Kaders etwas tun.

Köln – Während aus Frankreich ein, vorsichtig ausgedrückt, sehr vages Gerücht verbreitet hat, Anthony Modeste stehe auf der Liste von Borussia Dortmund, tut sich tatsächlich am Geißbockheim bei zwei Personalien deutlich mehr.

Mehrere Zweitligisten an Hartel interessiert

Während Lukas Klünter sich wohl gegen diverse Angebote aus der Zweiten Liga entschieden hat und bei den Geissböcken bleiben dürfte, sieht es bei Marcel Hartel anders aus. Nach GBK-Informationen sind mehrere Zweitligisten an dem Offensivspieler interessiert, laut „Express“ handelt sich dabei unter anderem um Union Berlin. Der Aufstiegsaspirant soll an dem 21-Jährigen dran sein, der im vergangenen Jahr beim Effzeh seinen Vertrag zwar bis 2019 verlängert hatte, durch Verletzungen aber immer wieder zurückgeworfen worden war und den Anschluss etwas verloren hat.

Derweil könnte ein Hoffenheimer als nächstes hoffnungsvolles Talent in der kommenden Saison am Geißbockheim aufschlagen. Wie der „Express“ weiter berichtet, sind die Kölner an Philipp Ochs von der TSG 1899 Hoffenheim interessiert. Das 20-jährige Eigengewächs der TSG ist auf der linken Außenbahn zuhause, kommt beim künftigen Champions-League-Teilnehmer aber nicht zum Zuge. Drei Bundesliga-Einsätze in dieser Saison sind zu wenig für den aktuellen U20-Nationalspieler, dessen Vertrag in Hoffenheim noch bis 2019 läuft.

Ochs wäre der neunte U21-Spieler im Kölner Profi-Kader

FC-Sportchef Jörg Schmadtke hatte zuletzt beim GEISSBLOG.KOELN angekündigt, den Kölner Kader für die kommende Saison nicht unbedingt quantitativ, sondern vor allem qualitativ verbreitern zu wollen. Ochs würde da zunächst wohl eher eine perspektivische Rolle zukommen und dennoch zur Einkaufspolitik der Geissböcke passen. Zusammen mit Lukas Klünter, Salih Özcan, Sehrou Guirassy, Sven Müller, Birk Risa, Hikmet Ciftci, Nikolas Nartey und – je nach Entscheidung – Marcel Hartel stünde dann fast eine komplette Elf aus U21-Spielern im Profi-Kader der Geissböcke.


Das könnte Euch auch interessieren: 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar