,

Berater forcieren Modeste-Deal! Will Köln einen HSV-Youngster?


Der Sturm als Großbaustelle beim 1. FC Köln: Anthony Modeste treibt seinen Abschied aus Köln voran. Jhon Cordoba vom 1. FSV Mainz 05 ist noch immer zu teuer. Mark Uth bleibt ein Kandidat. Nun fällt auch der Name Michael Gregoritsch vom Hamburger SV.

Köln – Ein Treffen ist vereinbart, Anthony Modeste und Jörg Schmadtke werden sich zusammensetzen und über die Zukunft austauschen. Bleibt Modeste in Köln oder wechselt er? Aktuell scheint ein Transfer nach China immer wahrscheinlicher.

Berater machen Druck auf die Chinesen

Wie der GEISSBLOG.KOELN aus Frankreich erfuhr, treiben Modestes Berater im Hintergrund den Abschied aus Köln voran. So soll es inzwischen ein Gespräch zwischen den Vertretern des Spielers und den Zwischenhändlern des chinesischen Klubs Tianjin Quanjian gegeben haben, um deutlich zu machen: Die Chinesen sollen dem Effzeh eine marktgerechte Ablösesumme bieten, um den Deal zu ermöglichen.

Diese liegt nach Auffassung der Kölner offenbar jenseits der 35 Millionen Euro, möglicherweise gar jenseits der 40 Millionen Euro. Das erste Angebot von unter 30 Millionen Euro lehnte FC-Sportchef Jörg Schmadtke brüsk als „nicht akzeptabel“ ab, auch ein zweites war den Bossen am Geißbockheim keine ausführlichere Antwort als ein knappes Nein wert.

Darum wird es kein 50-Mio-Angebot geben

Klar ist zwar, dass ein Angebot von über 50 Millionen wie im Februar nicht erfolgen wird – damals war die Summe dem Umstand geschuldet, dass Köln nicht mehr hätte auf dem Transfermarkt reagieren können. Jetzt haben sich aber offenbar die Berater Modestes eingeschaltet, um zumindest eine für alle Seiten zufriedenstellende Transfersumme zu erzielen. Mit Tianjin sollen sich die Berater bereits über den Spielervertrag einig sein. Nun müssen die Chinesen und die Kölner zusammenfinden, um den Transfer perfekt zu machen.

Weiterlesen: Steht Michael Gregoritsch beim Effzeh auf der Liste?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar