,

Noch 100 Tage bis Europa: "Auf der Insel wäre cool!"

Es ist Dienstag, der 6. Juni 2017. In genau 100 Tagen, am 14. September 2017, ist es soweit. Dann findet der erste Spieltag der Gruppenphase in der Europa League statt. Ganz Köln hat sich den Termin im Kalender angestrichen – immerhin hat man in der Domstadt ein Viertel-Jahrhundert auf die internationale Rückkehr warten müssen.

Köln – Die Saison ist vorbei. Im Endspurt hat es der 1. FC Köln tatsächlich geschafft, sich für Europa zu qualifizieren. Mit ein wenig Abstand hatten Spieler, Verantwortliche und Trainer Zeit, diese Nachricht etwas sacken zu lassen. Doch 100 Tage vor dem ersten Gruppen-Spieltag beginnen Vorfreude und Anspannung gleichermaßen zu steigen.

Zum ersten Mal seit 25 Jahren ist der Effzeh in der Auslosung

Denn schon drei Wochen vor dem 14. September werden alle, die es mit dem Effzeh halten, den Atem anhalten. Am 25. August richten sich sämtliche Augen nach Monaco. Dort wird das erste Mal seit 25 Jahren der 1. FC Köln aus den Lostöpfen herausgezogen und in die Gruppenphase eingeteilt.

Auf welche Klubs die Geissböcke treffen können, entscheidet sich ab dem 29. Juni. Dann starten die Qualifikationsrunden. Die Play-offs finden eine Woche vor der Gruppen-Auslosung, am 17. und 24. August, statt. Da die Kölner in den vergangen fünf Jahren nicht an internationalen Wettbewerben teilgenommen haben, wird der Effzeh bei der Auslosung wohl in Lostopf vier landen und somit auf starke Gegner treffen.

Doch auf solche Kaliber ist man beim Effzeh gefasst – Peter Stöger sagte im GBK-Interview, er wolle natürlich gegen die großen Nationen antreten, am liebsten auf der Insel. „Das wäre schon cool.“ Der FC Arsenal ist in der Verlosung, der FC Everton und der FC Liverpool könnten hinzukommen. Auch Italiens Lazio Rom oder Spaniens FC Villareal wären attraktive Gegner.

Die Spieltage der Gruppenphase im Überblick

  • 14. September 2017: Gruppenphase, 1. Spieltag
  • 28. September 2017: Gruppenphase, 2. Spieltag
  • 19. Oktober 2017: Gruppenphase, 3. Spieltag
  • 02. November 2017: Gruppenphase, 4. Spieltag
  • 23. November 2017: Gruppenphase, 5. Spieltag
  • 07. Dezember 2017: Gruppenphase, 6. Spieltag

Findet der erste Spieltag der Gruppenphase auswärts statt, würde das erste Europa-League-Heimspiel zwei Wochen später am 28. September im RheinEnergieStadion ausgetragen. Am 07. Dezember fällt dann der Vorhang in der Gruppenphase und der Effzeh wird sehen, ob er auf europäischer Bühne überwintern wird.

100 Tage vor der Rückkehr ins internationale Geschäft sind in Köln Anspannung und Vorfreude auf den 14. September deutlich zu spüren. Die FC-Fans dürfen sich auf mindestens sechs Spiele auf der europäischen Bühne freuen. Und Stöger hat das Motto schon vorgegeben: „Wir nehmen Europa nicht nur so mit.“ Heißt im Klartext: Wenn der 1. FC Köln schon 25 Jahre warten musste, dann soll die Rückkehr nach Europa auch erfolgreich werden.


Das könnte Euch auch interessieren:

Schlagworte:
4 Kommentare
  1. hennes_fhtaghn
    hennes_fhtaghn says:

    Kann mir in der EL keine richtige „Todesgruppe“ vorstellen, in der man von Anfang an mit 0 Punkten rechnen muss. Sicher sind saustarke Mannschaften dabei, aber in der Liga müssen wir auch regelmäßig gegen die großen Kaliber ran.

    Habe allerdings mal in einem Forum die Analyse gelesen, dass der FC (wegen Ligazugehörigkeit o.Ä.) doch eher in Topf 3 landet. D.h. die, die noch über die Quali reinkommen, haben einen noch schlechteren Koeffizienten und füllen Topf 4 automatisch auf…kann dazu jemand was sagen?

    • Pitter
      Pitter says:

      Wir dürften aufgrund der Ligazugehörigkeit wahrscheinlich in Topf 3 landen.
      Eine Übersicht findest du hier:
      https://de.wikipedia.org/wiki/UEFA_Europa_League_2017/18#Gruppenphase

      Bisher sind bereits 8 Mannschaften mit niedrigerem Koeffizienten sicher qualifiziert. Wenn noch 4 weitere dazu kommen, bleibt uns Topf 4 definitiv erspart. Dass wir in Topf 1 oder 2 landen, ist zwar rein theoretisch auch noch möglich, dürfte aber extrem unwahrscheinlich sein. Realistisch ist Topf 3.

    • Koelschlenny
      Koelschlenny says:

      Hier eine umfassende Setzliste.
      https://kassiesa.home.xs4all.nl/bert/uefa/seedel2017.html
      Alle mit einem @ oder * hinter dem Vereinsnamen müssen durch die Quali gemäß Legende. Die finale Setzliste für die Gruppenphase gilt, falls sich in allen Quali-Runden das Team mit dem höheren Koeffizienten durchsetzt. Sprich: wenn in den Playoffs mindestens 4 gesetzte Teams („Favoriten“) scheitern oder vorher schon so viele gesetzte Teams scheitern, dass aus den Playoffs der UEL und UCL in Summe 4 Teams mit Koeffizienten unter 15,899 (=Basiswert Bundesliga) rein kommen, dann sind wir in Topf 3, wie von Pitter schon analysiert.

      Unklar ist die Lage zwischen uns und Hoffenheim, sollte die TSG in der CL-Quali scheitern. Da beide nur den Buli-Koeffizienten mitbringen, tippe ich, dass die TSG aufgrund der besseren letzjährigen Platzierung im besseren Topf landet. Kurioserweise landen übrigens sowohl die Hertha als auch Freiburg aufgrund ihrer UEL-Leistungen der vorherigen Jahre in einem besseren Topf als wir.

  2. Hennes_Fhtaghn
    Hennes_Fhtaghn says:

    Danke, das bringt Licht ins Dunkel! Es besteht also Hoffnung auf Topf 3. Man sieht an der Setzliste aber auch, dass es in jedem Topf gefühlt „starke“ wie „schwache“ Teams gibt. Gerade Topf 2 und 3 scheinen sehr durchmischt zu sein. Freuen wir uns drauf!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar