,

Länderspiel-Pause: Köln testet in Bergisch Gladbach

Der 1. FC Köln bestreitet in der am Montag beginnenden Länderspiel-Pause ein Testspiel. Die Geissböcke treten am Mittwoch in Bergisch Gladbach an und treffen dort auf den TV Herkenrath.

Köln – Anpfiff gegen den Mittelrheinligisten ist um 19 Uhr, gespielt wird in der BELKAW Arena. Nicht mit dabei sein werden unter anderem die deutschen Nationalspieler Jonas Hector (A-Team) sowie Lukas Klünter und Jannes Horn (beide U21).

7 Kommentare
  1. Cöln 53
    Cöln 53 says:

    Wenn es etwas werden soll mit dem FC, dann muss Jonas Hector auf die linke Abwehrseite. Lehmann auf die Bank und Höger sowie Öczan auf der 6 spielen. Schmatke sollte sich mit Tosic befassen. Denn noch mehr Flops kann auch ein Schmatke nicht ertragen. Clemens, Rudnevs, Rausch etc.

    • All_In_My_Mind
      All_In_My_Mind says:

      Ich suche immernoch vergebens nach dem Sinn…man hat den besten bzw. einen der besten deutschen Linksverteidiger im Team. Funktioniert diesen um zum 6er…was bis jetzt keine Früchte trägt. Kauft dann zwei neue Linksverteidiger in Form von J. Horn und Handwerker aber lässt dann den umstrittenen Rausch auf dieser Position spielen. Mmh…man hätte die Modeste Million auch anders versetzen können. Und was Modeste angeht, dieser konnte immerhin auch ungenaue Zuspiele bestens verarbeiten – siehe das Kung-Fu Tor gegen Bayern und die Treffer gegen Hertha und HSV im Oktober 16. Zack mal eben den zu kurzen Ball mit der Hacke mitgenommen und die Pille versenkt. Cordoba scheint das leider nicht zu können, der brauch anscheinend schon bessere Zuspiele. Aber keiner unser Mittelfeldspieler scheint IM MOMENT dazu im Stande zu sein. Ist auch traurig mit anzusehen wir Jhon sich immer den Arsch aufreisst aber es einfach nicht schafft den Ball zu versenken. Und der Spielaufbau ist IM MOMENT, meiner Meinung nach, eine Katastrophe. Das Mittelfeld ist einfach zu dünn besetzt und uns fehlt ein kreatives Köpfchen. Wenn sich das nicht bald zum positiven wandelt wird das ein ganz böses Erwachen werden. Und was Clemens angeht…der war gegen den HSV eine Vollkatastrophe…damit würde der nicht einmal in einer schwächeren Zweitligamannschaft einen Stammplatz ergattern.

      • Rud
        Rud says:

        Scheinbar nicht das ganze Spiel live gesehen . Clemens war in der 2. Halbzeit noch der beste Kölner. Stöger ,sein Fehler ist doch das er die Jungs nach einem schlechten Spiel fallen lässt. Außer seine Lieblinge Hector ,Rausch und Osako.
        Jojce hat in Gladbach nicht schlecht gespielt und wurde trotzdem aus der Start-Elf geschmissen . Und das für einen schwachen Osako.

        • All_In_My_Mind
          All_In_My_Mind says:

          Na ja wenn Bälle vertendeln zum besten Kölner reicht, na denn. Für mich war Cordoba der beste Kölner. Ach ja, dank Eurosport fehlten mir nur die ersten 30 Minute bis ich einen englischen Stream gefunden habe. Ist aber OK ^^

  2. CW
    CW says:

    Das mit Hector ist doch das Lahmproblem. Ich muss meinen Starspieler unbedingt zentral einsetzen… WARUM? Hector hat unbestritten seine Qualitäten, sicher auch auf der 6, hat da auch gute Spiele gemacht, aber er ist eben hinten Links noch besser und vor allem wir sind nicht der FCB der auch mal einen suboptimal aufgestellten Spieler auffängt.

    Jannes Horn ist für mich hinten links bisher leider eine Enttäuschung. Langsam im Aufbau, verschleppt immer wieder das Spiel. Da ist auch der „umstrittene Rausch“ noch besser. Der spielt wenigstens seinen Stiefel runter. Ist en bisschen so wie Brecko früher. Nichts weltbewegendes aber eben auch keine groben Schnitzer.

    Lehmann ist für mich als ordnende Hand im DM aktuell unersetzbar. Aber um mal einen Freund zu zitieren… Wie schlecht muss Höger im Training sein, dass er bisher überhaupt nicht zum Einsatz kommt. Selbiges gilt für Özcan

  3. Andreas Schulze
    Andreas Schulze says:

    Ich habt allesamt irgendwie recht. Dazu kommt noch Sörensen, der von, sagen wir mal 100 Bällen, 99 Bälle nach vorne, aber zum Gegner spielt, dieser kann dann wieder schnell sein Spiel aufbauen. Hector verursachte das dritte Gegentor am Fr., er sollte nach m.M. wieder links hinten spielen. Wo bleibt der Gewinner der Vorbereitung: Nartey ?? In einigen Mannschaften sorgen 17-20jährige Talente für Furore. siehe zB Pulisic in Dtmd. Warum sitzt Nartey nicht einmal auf der Bank??

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar