,

Meniskusschaden! Risse erneut am Knie verletzt

Der nächste Verletzungsschock für den 1. FC Köln – und was für einer! Marcel Risse muss erneut operiert werden und fällt womöglich mehrere Monate aus. Wie der 1. FC Köln am Montag bekannt gab, hat sich der 27-Jährige am Knie verletzt.

Köln – Wie der Klub wissen ließ, ergaben die Untersuchungen am Wochenende „eine Meniskusverletzung am rechten Knie“. Schon am Montag wird Risse in der MediaPark Klinik operiert. Wie lange er fehlen wird, ist offen. Am rechten Knie hatte sich der Rechtsaußen im vergangenen Dezember einen Kreuzbandriss zugezogen und war erst in der Sommer-Vorbereitung wieder vollständig ins Training zurückgekehrt.

9 Kommentare
  1. OlliW
    OlliW says:

    Mist. Der 6. Spieltag erst gespielt und schon wieder haben wir ein veritables Lazarett beisammen. Eine Fortsetzung der vormaligen „Seuchensaison“???
    Wenn jetzt schon klar ist, dass zwei wichtige Stammspieler und Leistungsträger bis Ende zum des Jahrs ausfallen (Hector, Risse), dazu ein Hoffnungsträger, der an er 1. Mannschaft dran war (Nartey) plus ein valider Stürmer (Rudnevs), dann sind das beileibe keine guten Nach- und Aussichten! :-/

    • NICK
      NICK says:

      Seit wir auf diesem Hybridrasen trainieren, verletzten sich unsere Spieler regelmäßig – mich würde mal interesseieren, ob man mal geprüft hat, ob der rasen evt. mit den Verletzungen etwas zu tun haben könnte…

      Der FC Bayern hat einen solchen Rasen wieder entfernen lassen, weil dieser zu hart war und zu sehr auf die Gelenke und Bänder der Spieler ging…

      • C W
        C W says:

        Denke auch hier sollte mal über den Rasen nachgedacht werden. Scheint ja doch irgendwie der gemeinsame Nenner zu sein wenn man die aktuell Verletzten mit dem Lazarett der Vorsaison vergleicht.

        Jetzt aber gleich wieder die Transferkeule zu schwingen halte ich für zu kurz gegriffen. Wenn man hier für alle Eventualitäten plant stehen wir nachher mit nem aufgeblähten Kader da und haben miese Stimmung bei denen die nicht spielen.

        Ich glaube immer noch der Kader ist in der Breite gut aufgestellt. Wir haben immer noch auf allen Positionen teils erheblich mehr Spieler als Kaderplätze. Jetzt müssen halt die Spieler liefern deren Ansprüche eigentlich eh höher als die Bank sind (Höger, Clemens, Zoller) und jetzt besteht auch endlich die Chance für die Jungen (Özcan, Guirassy) die von vielen hier ja schon immer wieder gefordert wurden.

  2. Franz-Josef Pesch
    Franz-Josef Pesch says:

    es tut mir sehr leid um Marcel Risse, es wird schwer sein wegen der dünnen Personaldecke ihn zu ersetzten. Man muss sich aber hinterfragen ob die Neuverpflichtungen für die Saison 2017/18 nach Aussage von Hr. Stöger und Hr. Schmadtke richtig waren. Die Aussage von den Beiden, „wir sind insgesamt gut aufgestellt“
    kann ich nicht nachvollziehen.

  3. Ostfriesenhennes
    Ostfriesenhennes says:

    das kann wohl keiner so richtig nachvollziehen, aber nun ist es eh zu spät! Man muß versuchen, bis zum Winter in Schlagdistanz um Platz 14 bis 16 zu bleiben, was schwer genug wird, Augsburg und 96 sind ja schon Lichtjahre weg an Punkten! Clemens, Guirassy und Co. brauchen jetzt dringend Spielpraxis, ich würde Sie am Do. von Beginn an spielen lassen!

  4. ralf brostewitz
    ralf brostewitz says:

    ….und nun rächt sich der katastrophale fehler der einkaufspolitik ! als so erfahrener sportmanager wie schmadi muss ich das in meiner kaderplanung für die neue saison, dazu noch mit 3fach belastung, nicht unbedingt mit einkalkulieren !? nun wird es für peter immer schwieriger eine schlagkräftige truppe aufzustellen !

  5. Robert H.
    Robert H. says:

    Sch…. schon wieder ein Leistungsträger weg. Erstmal gute Besserung an Risse!

    Auf jeden Fall sollte nun nachgelegt werden, eigentlich ist das ja schon ohne Risses Ausfall geplant gewesen. Eine OM-Kraft und einer für die Außen. Mal sehen, was der Markt im Winter hergibt.

    Ich hab schon immer gesagt: wer mal Kreuzband hatte sollte danach nie mehr ohne orthopädische Knieschoner auflaufen. Kann nicht verstehen, warum das keiner macht.

    Und wenn auch nur eine Spur vom Verdacht, der Rasen könnte schuld sein sich bestätigt: ab dafür!! Da kann es eigentlich keine Gründe dagegen geben.

  6. Achim Haase
    Achim Haase says:

    Schließe mich “ mal im Ernst“ an. Die “ Pizzaro“-Idee wäre einfach mal ein Reaktion. Er hat in Bremen zuletzt zwar nur einen Treffer gemacht, war aber im im Strafraum, auch als Joker, stets präsent und hat Werder somit gemeinsam mit Kruse und Gnabry aus dem Keller geführt.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar