,

Nach klaren Ansagen: Özcan reift in der Krise

Eine gute Halbzeit, eine schlechte Halbzeit: Das traf am Samstag auf den 1. FC Köln genauso zu wie auf Salih Özcan. Doch der 19-Jährige hat sich in den letzten Wochen auf einem Leistungsniveau stabilisiert, das ihn zum Stammspieler macht. Seinen formschwachen Konkurrenten hat er einiges voraus. Jetzt muss er das Niveau halten.

Köln – Peter Stöger freut’s. Salih Özcan hat offenbar die richtigen Konsequenzen gezogen aus einigen lehrreichen Spielen für den zentralen Mittelfeldspieler. „Er hat ein paar Ansagen bekommen, die offenbar angekommen sind“, sagte Peter Stöger dem GEISSBLOG.KOELN mit einem Lächeln. Der Österreicher meinte Situationen wie jene beim VfB Stuttgart, als Özcan vor dem 0:1 den Ball im Mittelfeld verlor und so dem VfB den Konter ermöglichte. Situationen, aus denen der U20-Nationalspieler gelernt hat.

Er ist jetzt klarer in seinen Aktionen

Acht Mal stand Özcan in dieser Saison schon in der Startelf. Und das, obwohl er in den ersten fünf Spielen noch von der Tribüne oder der Bank aus zuschauen musste. Gegen Hannover warf Stöger den Youngster dann rein, und der machte seine Sache gut. „Er ist jetzt klarer in seinen Aktionen, richtig aggressiv, ohne einfache Fouls zu begehen“, lobte Stöger die Entwicklung des Box-to-Box-Spielers. „Er bleibt nicht mehr so lange am Ball, geht schneller zurück in die Ordnung.“

Wichtige Eigenschaften, die ihm einen Vorsprung gegenüber seinen Konkurrenten eingebracht haben. Marco Höger, der zuletzt mit muskulären Problemen aussetzte, fehlt aktuell jede Spritzigkeit, die Özcan vor allem in Eins-gegen-Eins-Situation auszeichnet. Auch gegen Leverkusen gewann der 19-Jährige in Hälfte eins mehrere Bälle durch geschicktes Zweikampfverhalten, war nah an seinen Gegenspielern und löste sich gut aus Drucksituationen. Nach der Pause machte allerdings auch er deutlich mehr Fehler, verlor die Bälle schneller, kam mit dem Gegenpressing der Leverkusener nicht zurecht. So erging es der gesamten Mannschaft und so ging es mit dem FC und Özcan in der BayArena dahin.

Özcan gereift: Viel Verantwortung im Abstiegskampf

Dennoch: Beim Effzeh suchen sie in diesen Tagen nach jedem positiven Element in der Krise. Der seit Wochen stabile Dominique Heintz gehört dazu, der Aufschwung bei Sehrou Guirassy ebenfalls. Salih Özcan nun auch, nachdem er zuletzt mit Matthias Lehmann oder Milos Jojic seine Sache gut machte. Sollte der 19-Jährige seine Fehlerquote in den kommenden Wochen im Abstiegskampf weiter gering halten, dürfte er zu einem wichtigen Spieler in der Schaltzentrale werden. Viel Verantwortung für einen Teenager, doch Özcan scheint in nur wenigen Wochen deutlich gereift.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar