Gedenkmarsch zum Stadion und Sonderfahne für „de Knoll“

Die Fans des 1. FC Köln werden am heutigen Sonntag den verstorbenen Hans Schäfer ehren. Auf eine Choreografie wollen die Anhänger der Geissböcke im Spiel gegen Hertha BSC aufgrund des seit Monaten anhaltenden Zoffs mit dem Verein verzichten. Stattdessen gibt es einen Gedenkmarsch zum Stadion. Auch eine Sonderfahne ist geplant.

Köln – „Wir sollten für ihn den Ball nach innen flanken und einen ganzen Tag einem großartigen Menschen widmen“, ließ die „Wilde Horde“ wissen. „Wir laden alle FC-Fans ein, den Tag mit uns und der gesamten Kölner Fanszene zu verbringen.“ Treffpunkt zum Gedenkmarsch ist am Sonntag um 15 Uhr an der Ecke Alter Militärring und Aachener Straße.

Nur eine Fahne wird geschwungen

Geplant ist ein lautstarker Marsch zum RheinEnergieStadion, wo es bereits am Donnerstag in der Europa League einen minutenlangen Applaus zu Ehren des verstorbenen Weltmeisters von 1954 gegeben hatte. In der Südtribüne, die künftig nach „de Knoll“ benannt werden soll, wird es am Sonntag keine Banner ohne Fahnen gegen.

Nur eine soll geschwungen werden, wie die Horde bekannt gab: „Wenn wir schon keine Choreo machen, sollte das einzig Optische an diesem Tag seiner gedenken. Aus diesem Grund haben wir ihm zu Ehren eine Fahne gemalt, die an diesem Tag die einzige Fahne sein sollte, die auf der Südkurve zu sehen ist.“

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar