, ,

Bis Saisonende: Stefan Ruthenbeck bleibt FC-Coach!


Die Entscheidung ist gefallen. Stefan Ruthenbeck wird Cheftrainer des 1. FC Köln. Wie die Geissböcke am Mittwoch bekannt gaben, einigten sich der Fußballlehrer und Sportchef Armin Veh auf eine weitere Zusammenarbeit bis zum Saisonende. Wie es danach weitergehen wird, ist noch offen.

Köln – Der 1. FC Köln hat die Trainerfrage für die Rückrunde 2017/18 geklärt. Stefan Ruthenbeck wird die Profis weiterhin betreuen und bis zum Saisonende durch die Bundesliga führen. Im Mai will der Klub dann entscheiden, mit welchem Übungsleiter es in die nächste Spielzeit gehen wird.

Der FC ist mein Verein

„Stefan Ruthenbeck und sein Team haben mich mit ihrer Arbeit überzeugt. Sie bereiten die Mannschaft gewissenhaft vor, finden die richtige Ansprache und gute Lösungen in einer schwierigen Situation“, sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh. „Sie genießen mein Vertrauen und deshalb haben wir gemeinsam entschieden, mit diesem Trainerteam weiterzuarbeiten.“ Ruthenbeck zeigte sich nach der Entscheidung glücklich. „Der FC ist mein Verein. Hier als Cheftrainer das Vertrauen zu erhalten, ist für mich als Kölner eine große Ehre und als Trainer eine große Chance.“

Ob Ruthenbeck nach Saisonende noch immer ein Kandidat sein wird, den Effzeh weiter zu betreuen, ließ der Klub offen. Der 45-Jährige hatte zuletzt durchklingen lassen, kein reiner Verwalter des möglichen Abstiegs sein zu wollen, sondern forderte eine Perspektive beim Effzeh über die Rückrunde hinaus – egal, ob als Proficoach oder erneut als Trainer der U19. Ruthenbeck hatte am 3. Dezember die Mannschaft von Peter Stöger übernommen, dessen Ära beim 1. FC Köln nach dem 2:2 in der Bundesliga auf Schalke nach fast viereinhalb Jahren zu Ende gegangen war.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar