,

Guirassy und Osako kaputt: Effzeh hat keine Stürmer mehr


Kann es noch schlimmer kommen? Der 1. FC Köln fährt am Mittwoch ohne Stürmer zum Spiel beim FC Bayern München. Sehrou Guirassy und Yuya Osako haben sich am Dienstag ebenfalls abgemeldet. Damit fallen beim Effzeh am Mittwoch alle Angreifer im Profi-Kader aus.

Köln – Stefan Ruthenbeck sprach am Dienstag weise Worte: „Wir fahren nicht als Favorit nach München.“ Nun ja, das kann man so sagen. Die Geissböcke, die sich in dieser Saison ohnehin schwer tun mir dem Toreschießen, müssen in München auf alle (!) nominellen Stürmer im Kader verzichten.

Fünf Stürmer, fünf Ausfälle

Bisher fielen Jhon Cordoba, Claudio Pizarro und Simon Zoller aus – alle drei mit Muskelverletzungen. Am Dienstag stand fest, dass eine Entzündung am Zeh auch den Einsatz von Sehrou Guirassy unmöglich machen wird. Darüber hinaus fällt Yuya Osako mit einer Lungenentzündung sogar bis Mitte Januar aus.

Fünf Stürmer, fünf Ausfälle – der 1. FC Köln hat keine Stürmer mehr. In München könnten es Lukas Klünter, Christian Clemens oder Tim Handwerker richten. Nicht gerade die geballte Offensivpower, vor der sich der Rekordmeister in Acht nehmen müsste. Darüber hinaus meldete sich Konstantin Rausch ab. Er wird fehlen, während zumindest Jorge Meré in die Mannschaft zurückkehren wird.

Folgende Spieler fallen damit aus:

  • Bittencourt
  • Cordoba
  • Guirassy
  • Hector
  • Höger
  • Maroh
  • Nartey
  • Osako
  • Pizarro
  • Queiros
  • Rausch
  • Risse
  • Zoller

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar