, ,

Liveticker: Der 1. FC Köln muss zum Rekordmeister

Der 1. FC Köln muss am 16. Spieltag die wohl größte Hürde in der Bundesliga nehmen. In der Allianz Arena treffen die Geissböcke auf den FC Bayern. Ohne 13 Spieler gleicht die Aufgabe einem unüberwindbaren Hindernis. Dennoch will Interimscoach Stefan Ruthenbeck dem Rekordmeister eine „battle“ liefern. Der GEISSBLOG.KOELN tickert live.

4 Kommentare
  1. Robert H.
    Robert H. says:

    Jo, wow, das war nun wirklich richtig stark. 17 % Ballbesitz macht auch so ganz doll Hoffnung für die Zukunft. Und die 5 Torschüsse, davon einer sogar on target. Ganz zu schweigen von den 100 Pässen, von denen 60 sogar angekommen sind.

    Und der Trainer erst. Alle Niederlagen mit nur einem Tor Unterschied. Das sollte auch gegen Wolfsburg drin sein.

    Ich denke wir knabbern an einem Rekord. Erster Absteiger mit 0 Siegen.

      • Robert H.
        Robert H. says:

        Ja, Nick. Es ist gut, wenn du diesen meinen Beitrag nicht ernst nimmst. Es ist pure Polemik aus dem Frust heraus, und ich begab mich auf das Wernerwalter-Niveau. Hoffe, dass es mir nicht mehr passiert.

        Es ist nur – seit dem 1. Spieltag sehe ich von der Mannschaft gute bis „starke“ Leistungen (von Ausnahmen abgesehen), die mir immer wieder Hoffnung für das nächste Spiel gaben. Und JEDES Mal gab es dann wieder eins in die Fresse. Mit Freiburg als Höhepunkt, da passierte das innerhalb eines Spiels.

        Mein Sarkasmus gestern richtet sich gegen die Kommentare hier, auch gegen dich, deren Sichtweise eben nur noch auf die bekannten Ergebnisse begrenzt war. Die nach dem Führungswechsel nur noch die „starke Leistung“ gestern sehen – und alles, was vorher gut war ausblenden.

        Die hier vorher die gesamte Vereinsführung in Grund und Boden geschrieben haben – und nach dem Wechsel und der einen Leistung gestern glauben, dass nun alles besser werden MUSS.

        Aber wie gesagt, hoffe, es passiert mir nicht mehr.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar