, , ,

Effzeh stellt 16 Nationalspieler der Profis, U21 und U19 ab

Der 1. FC Köln stellt in dieser Länderspielpause insgesamt 16 Spieler aus seinen ersten drei Teams zu den diversen Nationalmannschaften ab. Weil die Regionalliga allerdings keine Spielpause einlegt, ist nicht nur der Trainingsbetrieb der Profis und der U19 betroffen, sondern auch der Ligabetrieb der U21 von Trainer André Pawlak – ausgerechnet in einem Abstiegsduell.

Köln – Jonas Hector trifft sich mit der deutschen Auswahl in Düsseldorf. Salih Özcan wurde erstmals in die deutsche U21 berufen. Yuya Osako reist zur japanischen Auswahl, Jorge Meré zur U21 Spaniens. Auf diese vier Spieler muss Stefan Ruthenbeck in den kommenden Tagen im Training der Profis ebenso verzichten wie auf Nikolas Nartey (U19 Dänemark) und Birk Risa (U21 Norwegen). Darüber hinaus reist Yann Aurel Bisseck zur deutschen U18.

Klünter hilft bei der U21 aus

Dass Nartey, Risa und Bisseck eine Woche lang nicht in Köln weilen werden, beeinflusst allerdings vor allem die Planungen der U21. Hinzu kommen Joao Queiros (U20 Portugal), Brady Scott (U20 USA), Nebiyou Perry (U20 USA) und Manfredas Ruzgis (Litauen). Somit fehlen der Kölner U21 von André Pawlak in der Länderspielpause neben den verletzten Ismail Jakobs und Leander Siemann gleich sieben Nationalspieler. Und das ausgerechnet vor dem Regionalliga-Duell am Dienstagabend beim Bonner SC (Anpfiff um 19.30 Uhr).

Der Effzeh liegt aktuell in der Regionalliga West zwei Punkte vor dem BSC, der den ersten Abstiegsplatz belegt. Die Geissböcke könnten mit einem Sieg fünf Punkte zwischen sich und die Abstiegszone legen, im Falle einer Niederlage aber wieder in eben jene zurückfallen. Pawlak wird personell experimentieren müssen. Deshalb haben der U21-Coach und Profi-Trainer Ruthenbeck beschlossen, dass neben Chris Führich und Tim Handwerker auch Lukas Klünter am Dienstagabend zum Einsatz kommen wird.

U19 stellt fünf weitere Spieler ab

Die U19 ist von den Abstellungen dagegen nicht im Ligabetrieb betroffen, da die A-Junioren-Bundesliga pausiert. Die Kölner stellen in dieser Zeit fünf weitere Nationalspieler ab: Jan-Christoph Bartels (U19 DFB), Dominik Becker (U18 DFB),  Dylan Kuete (U21 Luxembourg), Darko Churlinov (U18 Mazedonien) und Bogdans Samoilovs (U19 Lettland). Insgesamt weilen in den kommenden Tagen also 16 Spieler des 1. FC Köln von den Profis bis zur U19 bei ihren Nationalmannschaften.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar