,

Neuer Berater: Maroh lässt einen neuen Verein suchen

Dominic Maroh hat sich von seinem Berater Markus Peter getrennt und sich der Agentur Sportstotal von Volker Struth angeschlossen. Der 31-Jährige bangt um seine Zukunft beim 1. FC Köln und hat nun seine neuen Berater auf Vereinssuche geschickt.

Köln – Dass diese Vereinssuche schließlich doch wieder beim 1. FC Köln endet, ist nicht ausgeschlossen. Doch Marohs Zukunft ist trotz seiner starken Leistung gegen Bayer Leverkusen nicht sicher. Sein Vertrag läuft im Sommer 2018 aus. Noch wurde mit ihm nicht über einen neuen Kontrakt gesprochen. Sollte es bislang Gespräche zwischen seinem alten Berater Markus Peter und dem FC gegeben haben, sind diese nun hinfällig.

Sportstotal ist für Veh allerdings ohnehin gerade der große Ansprechpartner für Vertragsfragen diverser Spieler. Insgesamt zehn Profis stehen bei der Kölner Agentur unter Vertrag. Im Winter war Sportstotal überdies in den Verkauf von Konstantin Rausch nach Moskau involviert. Zudem steht auch Marcel Hartel bei Struth unter Vertrag. Der Offensivspieler läuft aktuell für Union Berlin auf. Die Geissböcke haben aber eine Rückkaufoption.

4 Kommentare
  1. Klio says:

    Verständlich, dass Dominic Maroh sich nach Alternativen umschaut. Vielleicht hilft es dabei, den Verantwortlichen beim FC klarzumachen, was für einen verlässlichen, erfahrenen, absolut mannschaftsdienlichen und bei anderen Clubs begehrten Spieler sie da so einfach ziehen lassen wollen. Ich hoffe auf seinen Verbleib!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar