,

Jonas Hector fit für Mainz – Risses Einsatz noch offen

Der 1. FC Köln kann im Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 auf Jonas Hector zurückgreifen. Der zuletzt angeschlagene Linksverteidiger trainierte am Donnerstag wieder ohne Probleme mit der Mannschaft. Dagegen muss Stefan Ruthenbeck bei Marcel Risse noch bis Freitag abwarten, ehe klar ist, ob der Rechtsaußen einsatzfähig ist.

Köln – Jonas Hector hatte im Spiel in Hoffenheim einen Pferdekuss abgekommen. Marcel Risse hatte am Dienstag das Training mit Muskelproblemen beendet und war am Mittwoch nur behandelt worden. Am Donnerstag standen beide wieder auf dem Rasen am Geißbockheim. Während Hector im Abstiegskrimi am Samstag von Beginn an für die Geissböcke auflaufen dürfte, ist bei Risse der Einsatz noch offen.

Entscheidung bei Risse fällt am Freitag

„Marcel Risse hat den Großteil des Trainings heute mitgemacht“, sagte Stefan Ruthenbeck auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag. „Morgen werden wir aber noch seine Sprintfähigkeit testen. Erst dann werden wir eine Entscheidung treffen.“ Bei Jonas Hector ist dagegen alles wieder in Ordnung. „Jonas hat keine Probleme mehr. Er wird am Samstag definitiv dabei sein.“

Beide Spieler sind für die Geissböcke kaum zu ersetzen. Hector ist auf seiner Position hinten links eigentlich ohne Konkurrenz, zumal Jannes Horn nach seiner Entzündung noch nicht wieder bei 100 Prozent ist. Risse könnte auf rechts durch Christian Clemens ersetzt werden. Doch dieser hatte es in der Vorwoche gegen Hoffenheim nicht einmal in den Kader geschafft.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar