, ,

Paukenschlag! Hector bleibt und verlängert bis 2023


Der 1. FC Köln hat am Montag alle Gerüchte um Jonas Hector ad absurdum geführt und die Vertragsverlängerung mit dem Nationalspieler bekannt gegeben. Der 27-Jährige wird von seiner Ausstiegsklausel keinen Gebrauch machen und hat stattdessen seinen Vertrag bis 2023 verlängert.

Köln – Um 13.14 Uhr am Montag verschickte der 1. FC Köln die Meldung, mit der zuletzt kaum jemand mehr gerechnet hatte. Hector schien sich mit Borussia Dortmund einig. Der Wechsel dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von rund acht Millionen Euro schien praktisch nur noch eine Frage der Zeit.

Ich gehöre zum FC

Doch dann vermeldete der Effzeh: „Jonas Hector bleibt beim FC.“ Gleichzeitig gab der Klub bekannt, Hector habe seinen bis 2021 laufenden Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. „Der 1. FC Köln hat mir den Weg von der Regionalliga bis in die Nationalmannschaft ermöglicht. Ich bin diesem Klub sehr verbunden und dankbar und fühle mich in Köln sehr wohl“, ließ Hector wissen. „Es wäre problemlos möglich gewesen, nach dieser Saison zu einem anderen Verein zu wechseln, aber für mich fühlte sich das nicht richtig an. Wir haben viele Gespräche in den letzten Wochen geführt und ich habe mir viele Gedanken gemacht. Das Ergebnis ist für mich eindeutig: Ich gehöre zum FC und will mit dem Team und unseren Fans im Rücken in der neuen Saison wieder voll angreifen.“

Entsprechend erfreut zeigte sich FC-Geschäftsführer Armin Veh. „Jonas ist ein außergewöhnlicher Spieler und ein außergewöhnlicher Mensch, wie es sie im heutigen Profifußball selten gibt. Dass er als aktueller deutscher Nationalspieler den Weg mit uns weitergeht, unterstreicht dies eindrucksvoll. Jonas‘ Bekenntnis zum FC ist ein großartiges Signal für die Mannschaft, den Verein und unsere Fans.“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar