,

Rückschlag im Abstiegskampf: U21 verliert in Oberhausen

Die U21 des 1.FC Köln musste sich am Samstagmittag beim Tabellensechsten Rot-Weiß Oberhausen mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Damit hat die Elf von Trainer André Pawlak einen Rückschlag im Abstiegskampf erlitten. 

Oberhausen – 14 Punkte aus acht Spielen bescherten der U21 des 1. FC Köln gehörig Selbstvertrauen vor der Partie gegen RWO. Die Gastgeber hingegen kassierten zuletzt fünf Niederlagen aus den letzten sechs Spielen. Die Formkurve sprach vor der Partie also deutlich für die Domstädter. Zudem konnten die Nachwuchs-Geißböcke auf die Unterstützung von Lukas Klünter zurückgreifen. Der Profi agierte gegen Oberhausen auf der Rechtsverteidigerposition.

Traumtor bringt Oberhausen in Führung

Doch von Beginn an waren es die Gastgeber, die aggressiver und spielfreudiger agierten als die Kölner. Mit einem „Wahnsinnstor“, wie FC-Trainer Pawlak hinterher befand, brachte Tarik Kurt Oberhausen in der 32. Minute in Führung. Per Seitfallzieher ließ er Sven Müller im Tor der Gäste keine Chance. Die Kölner kamen zwar ihrerseits auch zu Torgelegenheiten, ließen aber am Ende die letzte Konsequenz vermissen. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Patrik Schikowski auf 2:0, danach hatte RWO die Partie unter Kontrolle und brachte den Sieg sicher über die Zeit. „Das war natürlich ein extrem ungünstiger Zeitpunkt, da war die Suppe dann gegessen“, erklärte der Kölner Coach nach dem Spiel.

So spielte der Effzeh

Müller, Klünter, Hörnig (83. Szöke), Kusic (56. Prokoph), Laux – Ciftci, Hildebrandt, Führich, Ratio, Handwerker (83. Queiros), Ouahim

Tore

1:0 Kurt (32.), 2:0 Schikowski (47.)

2 Kommentare
  1. Paul der Troll
    Paul der Troll says:

    Es ist wirklich unglaublich, was beim FC in allen mit dem Profisport assoziierten Abteilungen los ist. Überall, wo das Präsidium unter Werner „König Fehlentscheidung“ Spinner Verantwortung hat, wird versagt! PRÄSIDIUM RAUS!!!

  2. Paul der Troll
    Paul der Troll says:

    Wenn man sich die Posse um Patrik Helmes überlegt, dann wird einem bewusst, wie dilettantisch Präsident Spinner entscheidet. Wie kann man nur für so einen wichtigen Posten aus reiner Gefühlsduselei einen vollkommen unerfahrenen Trainer installieren?

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar