,

Medienbericht: Schmadtke neuer Sportchef in Wolfsburg


Der 1. FC Köln hat gerade erst mit 1:4 beim VfL Wolfsburg verloren und damit den Wölfen neue Hoffnung im Abstiegskampf geschenkt. Da kommt nun die Meldung, dass Kölns ehemaliger Sportchef der neue starke Mann beim VW-Klub werden soll. Jörg Schmadtke steht nach kicker-Informationen vor der Unterschrift.

Wolfsburg – Eine Rückkehr Schmadtkes zur neuen Saison in der Bundesliga hatte sich abgezeichnet. Nun scheint auch klar, dass der 54-Jährige nach Niedersachsen zurückkehren wird. Wie das Fachmagazin berichtet, soll Schmadtke neuer Sport-Geschäftsführer werden und damit die Aufgaben übernehmen, für die sich vor ihm zuletzt Klaus Allofs und zwischenzeitlich Olaf Rebbe verantwortlich gezeigt hatten.

Relegation gegen Kiel entscheidet über Liga

Schmadtke hatte zwischen 2013 und 2018 die Geschicke des 1. FC Köln geleitet, war im Sommer 2018 aber zusammen mit Ex-Trainer Peter Stöger für den Absturz in Richtung Zweite Liga verantwortlich gewesen. Im Herbst hatten sich der Manager und die Geissböcke schließlich getrennt. Der 54-Jährige hatte seitdem in seiner Heimat Düsseldorf gelebt und angedeutet, dass er zur neuen Saison eine neue Aufgabe übernehmen werde.

Ob er diese Aufgabe in der Bundesliga oder – als Konkurrent zum FC – in der Zweiten Liga angehen wird, entscheidet sich erst in der Relegation. Die Wolfsburger müssen trotz des 4:1-Erfolgs über Köln gegen Holstein Kiel in zwei entscheidenden Spielen erst den Klassenerhalt sichern. Ob Schmadtkes Verpflichtung bereits vor den Relegationsspielen oder erst hinterher bestätigt wird, ist offen. Die Spiele finden am Donnerstag in Wolfsburg und am kommenden Montag in Kiel statt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar