,

Drexler-Deal morgen perfekt? Es fehlt nur das Ärzte-Okay

Dominick Drexler steht vor einem Wechsel zum 1. FC Köln. Nach GBK-Informationen fehlt nur noch der Medizincheck. Am Freitag, so war am Donnerstag in Kitzbühel zu hören, soll der Deal perfekt gemacht werden. Damit bekommt Markus Anfang seinen Wunschspieler für die linke Außenbahn.

Aus Kitzbühel berichtet Marc L. Merten

Bestätigen will beim 1. FC Köln noch niemand offiziell, dass Dominick Drexler ein Geißbock wird. Doch der Deal ist so gut wie perfekt. Der 28-Jährige vom FC Midtjylland soll für rund 4,5 Millionen Euro nach Köln wechseln und Anfang der kommenden Woche ins Mannschaftstraining einsteigen. Damit soll die letzte Baustelle im FC-Kader geschlossen werden.

Hätte Köln früher handeln können?

Dass Drexler, der links wie auch zentral spielen kann, über den Umweg Dänemark nach Köln wechselt, ist wohl auch einem Versäumnis der Geissböcke geschuldet. Der Offensivspieler von Holstein Kiel hatte sich dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 2,5 Millionen Euro dem FC Midtjylland angeschlossen, wohl zu einer Zeit, als ihm noch keine anderen Angebote anderer Klubs vorgelegen hatten. Dabei hatte der FC den Rechtsfuß nach GBK-Informationen schon länger auf dem Zettel gehabt.

Für Drexler war schon früh in der Rückrunde 2017/18 klar gewesen, dass er Kiel verlassen würde. Zu einem Zeitpunkt, als auch die Geissböcke wohl schon wussten, dass Markus Anfang ihr neuer Trainer werden und dass der FC auf der linken Außenbahn Bedarf haben würde. Schließlich hatte es letzteren schon gegeben, als noch nicht klar war, dass Leonardo Bittencourt den Klub verlassen würde. Drexler hätte in der Kölner Kaderplanung also schon früher ein Thema werden können, doch man versuchte zunächst andere Spieler zu verpflichten.

Ein teurer Deal für wichtige Qualitäten

So ließ man Joseph Paintsil für drei Millionen Euro zu Genk wechseln, um nun über eine Million Euro mehr für Drexler zu überweisen. Ein teurer Deal also, der aber zumindest sportlich genau den Spielertypen nach Köln bringt, den sich Anfang für die Position auf der linken Außenbahn wünscht. Ein dribbelstarker Offensivspieler mit Qualitäten im Eins gegen Eins sowie gleichermaßen ein Vorbereiter wie Torschütze. Drexler dürfte somit kurzfristig die benötigte Verstärkung im FC-Kader darstellen. Der Weg zu diesem Transfer verlief aber aus Kölner Sicht zumindest unglücklich, weil teurer als nötig.

25 Kommentare
  1. Anti Raute says:

    Teuer, teurer oder am teuersten? Wer bietet mehr, Bild, Express oder Geissblog?

    Es geht doch wohl in erster Linie darum, dass der Effzeh wieder zurück in Liga 1 kommt. Spielt es da wirklich die entscheidende Rolle, was Drexler de Effzeh an Ablöse kostet? Sind heute 1-2 Mio Euro Unterschied wirklich noch so entscheidend?

    Wenn es stimmt, was ich gelesen und gehört habe, hatte Drexler eine AK in Kiel über 2,5 Mio Euro, die ausschließlich nur für das Ausland galt. Somit konnte der Effzeh diesen Spieler gar nicht früher holen, es sei denn man hätte deutlich mehr Geld geboten als die in der AK. Dass die Dänen an Drexler verdienen wollen, ist doch auch klar.

    Wenn Drexler sportlich also zum Effzeh passt, dann sollte man das auch stärker bewerten als eine höhere Ablöse. Was nutzen dem Effzeh 2 Mio Euro mehr auf dem Konto, wenn wir nicht aufsteigen? Diesen Deal als unglücklich zu bezeichnen aufgrund der Höhe der Transfersumme mag zwar nicht falsch sein, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Wenn Drexler so spielt wie in der letzten Saison in Kiel, dann hat der Effzeh einen richtig guten Transfer getätigt. Das wird leider in der Bewertung dieses Transfers völlig unterdrückt.

  2. Max Moor says:

    ich freue mich sehr das Drexler kommt !!! habe diesen Spieler einige male gesehen und habe mich gefragt warum da Köln nichts macht denn sowas fehlte dem FC . Ich bin mit diesen Transfers sehr zufrieden da es für Herrn Veh auch nicht leicht gewesen ist nach diesen schlechten Transfer Sommer 2017 als kaum Qualität kam . TOP .

  3. unbedacht says:

    Also wenn man Drexler auf Linksaussen einschlägt, bitte, top.

    Aber in der letzten Saison ist er in über 90% der Spiele durch die Mitte gekommen und hat nur zweimal auf den Aussen ausgeholfen. In der Mitte haben wir aber eh ein Überangebot … Also so ganz verstehen und befürworten mag ich diesen Transfer erstmal nicht. Hoffen wir mal das es anders läuft als letzte Saison. Wenn wir nun aber unseren Talenten in Liga Zwei von vornherein Plätze mit Zweitligakickern wegnehmen finde ich das dem Zwang des Aufstiegs zum Trotz semi-optimal.

  4. FC-Freund says:

    Ja der gute Herr Merten: Am Morgen schreibt er an anderer Stelle: „Der Zeitpunkt des Öffentlichwerdens des Wechsels von Markus Anfang zum Effzeh kam für Kiel unglücklich. Darüber hinaus nahm der scheidende Trainer auch noch Kapitän Rafael Czichos mit nach Köln. Also waren fortan Spieler der Norddeutschen für die Geissböcke tabu,“ Und jetzt wird darüber lamentiert, ob man nicht früher hätte zuschlagen sollen um Geld zu sparen! Naja, glaubwürdig wirkt er so nicht unbedingt! Davon abgesehen ein guter Fang, wenn er dieLeistung aus der Vorsaison abruft! Bislang Respekt vor der Leistung von AV auf dem Transfermarkt! Die neuen Spieler diese Saison erscheinenim Palet allesamt vernünftig ausgewählt und beheben die Baustellen im Kader! Und was den Preis angeht sind sie zusammen billiger als Cordoba allein!

  5. ingman says:

    Sehr geehrter Herr Merten,

    fragen Sie doch mal in Norddeutschland nach…

    Der gute Herr Drexler durfte nicht innerhalb von Deutschland wechseln.

    Er hatte aber eine AK für 2,5 Millionen, wenn ein Verein aus dem Ausland
    anklopft.

    Und wenn man hier in Schleswig Holstein lebt und Fußballspielt
    dann ist der Weg zum Dänischen Meister nun mal kurz.

    Was wurde den für Graupen wie Clemens gezahlt….

    Drexler hat 23 Scores in Liga 2….

    die macht Clemens in 10 Jahren nicht …

    Also …recherchieren sie vernünftig und schreiben
    Sie bitte TOP Tranfers nicht madig ;-)

  6. ingman says:

    Nachtrag: Der Drexler funktioniert sehr gut auf LA.

    Hat bevor er in Kiel ankam auch LA gespielt und sagt selbst
    er fühlt sich auf dem linken Flügel wohl.

    Man schaue sich das Tor gegen Wolfsburg in der Relegation
    an….das er über links kommend….bis zur Grundlinie
    durchtankend…zwei Spieler stehen lassend….

    vorbereitet…..;-))

  7. Karl Heinz Lenz says:

    Wenn man Joseph Paintsil und Dominique Drexler nebeneinanderstellt und als mögliche FC-Spieler diskutiert, dann ist es doch naheliegend, dass der FC sich eher für Drexler entscheidet. Erstens, weil der Trainer den Spieler kennt, mit ihm sehr gute Erfahrungen gemacht hat und daher weiß, wie und wo er in einsetzen kann. Zweitens doch auch deshalb, weil Drexler ein deutschsprachiger Spieler ist, von dem man annehmen darf, dass er sich relativ schnell einleben wird, sofort versteht, was der Trainer von ihm erwartet und daher direkt helfen kann. Deswegen muss man ja Paintsil nicht schlecht reden. Aber wenn man das Ziel den direkten Wiederaufstieg anpeilt, dann liegt es doch nahe, dass man Spieler holt, von denen man schon ein relativ klares Bild hat und Risikoverpflichtungen eher vermeidet.

  8. Paul says:

    Hallo, Freunde des Loser-Vereins, die sich jetzt dafür begeistern, dass wir einen Spieler zum doppelten Preis gekauft haben, der keine Lücke schließt, weil er dort spielt, wo wir schon gut besetzt sind, während andere Lücken offen bleiben.

    Zu meiner Person:
    Ich bin seit 45 Jahren FC-Fan und nebenbei Akademiker, aber ihr seid nicht bereit, die Wahrheit zu sehen, und deshalb spreche ich sie aus, diese unbequeme Wahrheit, dass wir Fans des größten Loser-Vereins Deutschlands sind. Ihr könnt mich verfluchen, wie ihr wollt, ihr könnt mir Gewalt androhen – es zeigt nur, dass ihr die gleichen Loser seid wie im Geissbockheim.

    Ich liebe den FC, und ich werde ihn immer lieben, aber diesen Dreck mache ich nicht mehr mit, und dieser Transfer ist Käse, vielleicht nicht der Spieler, aber die Art und Weise. Es sind rausgeschmissenen 2 Millionen, die kommen zu den verzockten ca. 80 Millionen hinzu, die der Abstieg kostet, und vieles von dem Dreck ist die Schuld von Veh, Spinner, Schumacher und Ritterbach. Hoffen wir, dass der Anfang-Regenmacher einschlägt, das wäre gut, aber es ist Zockerei, und euer Fluchen geht mir am A….. vorbei!

        • Stefan Schmitz says:

          Ich? Ich bin zur Zeit noch im Studium.
          Derzeitig beschäftige ich mich intensivst mit umgekehrtem Darwinismus. Paul und Sie sind zwei bemerkenswerte Exemplare, geradezu faszinierend.

          Verraten Sie mir doch bitte:
          1.Bluten Ihre Handrücken beim gehen?
          2.Verharren Sie des öfteren planlos vor Stopschildern und fragen sich, wie lange es denn noch dauert, bis jemand „weiter gehen“ sagt?
          3.Heulen Sie öfter als ein mal im Monat den Mond an und fragen sich anschließend, warum ihr Hund nichts mehr mit Ihnen zu tun haben will?

          Bitte antworten Sie ehrlich. Ist wichtig für meine Diplomarbeit!!!

          • mal im Ernst says:

            Mensch, echt . Student. 40 Jahre alt , und lebt immer noch bei den Eltern. Wenn Sie über Paul und mich eine Diplomarbeit schreiben wollen dann liegen Sie ja ihren Eltern noch 10 Jahre auf der Tasche . Sollen Paul und ich jetzt einen Spendenaufruf starten um das Sie mal aus Ihrem Kinderzimmer kommen ? Oder haben Sie sich über ihren Scheiss den Sie geschrieben haben schon totgelacht?

          • Stefan Schmitz says:

            Sehen Sie? Genau das macht Sie so faszinierend. Sie haben meine Fragen komplett ignoriert und trotzdem eindeutige Antworten geliefert!

            Ich danke vielmals für Ihre Aufmerksamkeit!

        • Boom77 says:

          Ah…. da spricht wohl die andere Persönlichkeit von unserem Paul. Wie wir schon gemerkt haben, hat Paul ja mit gespaltenen/multiplen Persönlickeiten zu kämpfen. Die Persönlichkeit „mal im Ernst“ scheint hierbei definitiv kein Akademiker zu sein :)

    • Horst Hese says:

      Ich glaube Paul, dass sich Leute nicht über deine kritischen Anmerkungen aufregen, sondern um die ständige Polemik dabei. Man kann doch auch Dinge hinterfragen ohne dass ständig vom Loserverein, von Deppen, Clowns und Nixkönnern etc gesprochen wird. Deine Beiträge waren teilweise echt gut, wenn du darauf verzichtet hast. Aber sonst denkt man, dass du es eh nicht ernst meinst, sondern nur trollen möchtest. Es ist als würdest du bei einer Party über die fette Frau des Gastgebers lästern und er bekommt es mit. Er weiss, dass sie aus den Fugen geraten ist, aber er liebt sie immer noch und würde sie immer wieder heiraten. Klar, dass er dann keinen Bock auf dich hat. Ein wenig weniger auftragen und jeder wird sich ernsthaft mit deinen Beiträgen beschäftigen

  9. Phey says:

    Oh nein… Paul, was soll denn nun das? Unter die Aluhüte gegangen??
    „(..)ihr seid nicht bereit, die Wahrheit zu sehen, und deshalb spreche ich sie aus(..)“, „Ihr könnt mich verfluchen, wie ihr wollt, ihr könnt mir Gewalt androhen(..)!“ – Der elitäre Kreis der Wissenden? Garniert mit Verschwörungs-Rhetorik? Echt jetzt?

    Auch schön dass Sie es in einem Fußball-Forum für nötig halten, Ihren Bildungsabschluss zu erwähnen. Wenn wir uns mal treffen sollten machen wir den geheimen Akademiker-Handschlag, ja?

  10. FC-Freund says:

    Eine Meinung, und die zu äußern haben hier ALLE das Recht, wird nicht richtiger wenn man sie mantramäßig wiederholt oder perseveriert!
    Ab einem gewissen Punkt ignoriere ich die weiteren Wiederholungen und lese nur noch das Neue!
    Um das ganze wieder auf die sachliche Ebene zu ziehen:
    1. Wie schon erwähnt, war es nicht möglich den Spieler direkt nach Saisonende zu verpflichten!
    2. Ja er ist jetzt teurer, aber er ist wahrscheinlich vom Preis-Leisungsverhältnis her gesehen der beste Kauf, den wir in unserer jetzigen Situation ( 2. Liga!!) machen könnten! Schließlich wollen wir wieder hoch in die 1. Liga.
    Außerdem glaube ich nach dem, wie sichAV und MA bisher geäußert haben und so wie das Team sich vor dem gegnerischen Tor verhält, dass dieser Mannschaftsteil tatsächlich noch eine Baustelle dargestellt hat, die hoffentlich jetzt behoben ist!
    Jetzt ist aber gut!
    Herzlich Willkommen Dominick Drexler und viel Erfolg!!!!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar