,

Alle Transfers und der aktuelle FC-Kader im Überblick

Neuzugang: Rechtsverteidiger Matthias Bader (Karlsruher SC) erhält einen Vertrag bis 2021 und wechselt ablösefrei nach Köln. (Foto: Imago/Sportfoto Rudel)


Der 1. FC Köln hat die Transfers für die Saison 2018/19 abgeschlossen. Die Geissböcke vollzogen einen personellen Umbruch mit sieben externen Neuzugängen sowie zwölf Abgängen. Wer kam? Wer ging? Hier gibt es alle Transfers und den aktualisierten Kader in der Übersicht.

Transfers

Zugänge

  • Matthias Bader (Karlsruher SC)
  • Dominick Drexler (FC Midtjylland)
  • Jan-Christoph Bartels (eigener Nachwuchs)
  • Rafael Czichos (Holstein Kiel)
  • Niklas Hauptmann (Dynamo Dresden)
  • Louis Schaub (Rapid Wien)
  • Brady Scott (eigener Nachwuchs)
  • Benno Schmitz (RB Leipzig)
  • Lasse Sobiech (FC St. Pauli)

Abgänge

  • Leonardo Bittencourt (1899 Hoffenheim)
  • Tim Handwerker (FC Groningen)
  • Dominique Heintz (SC Freiburg)
  • Milos Jojic (Instabul BK)
  • Lukas Klünter (Hertha BSC)
  • Dominic Maroh (Ziel unbekannt)
  • Sven Müller (Karlsruher SC)
  • Pawel Olkowski (Bolton Wanderers)
  • Yuya Osako (Werder Bremen)
  • Anas Ouahim (VfL Osnabrück)
  • Claudio Pizarro (Werder Bremen)
  • Joao Queiros (Sporting Lissabon)

Aktueller Kader 2018/19

Tor

  • Timo Horn
  • Thomas Kessler
  • Brady Scott
  • Jan-Christoph Bartels

Abwehr

  • Matthias Bader
  • Yann Aurel Bisseck
  • Rafael Czichos
  • Jonas Hector
  • Jannes Horn
  • Jorge Meré
  • Benno Schmitz
  • Lasse Sobiech
  • Frederik Sörensen

Mittelfeld

  • Christian Clemens
  • Dominick Drexler
  • Niklas Hauptmann
  • Marco Höger
  • Matthias Lehmann
  • Vincenz Koziello
  • Nikolas Nartey
  • Salih Özcan
  • Marcel Risse
  • Louis Schaub

Angriff

  • Jhon Cordoba
  • Sehrou Guirassy
  • Simon Terodde
  • Simon Zoller

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion