,

FC lockt Mitglieder erneut mit Pullover zur Versammlung

Der 1. FC Köln hofft auf eine rege Teilnahme an der Mitgliederversammlung am 10. Oktober 2018 in der Lanxess Arena. Auch deshalb haben die Geissböcke am Freitag bekannt gegeben, dass jedes FC-Mitglied, das den Weg nach Köln-Deutz findet, ein besonderes Geschenk erhält.

Köln – In der letzten Saison gab es große Aufruhr. An der Mitgliederversammlung 2017 sollte über eine pikante Satzungsänderung abgestimmt werden. Im Vorfeld des Abends hatte der Klub erklärt, dass jeder Anwesende einen exklusiven Hoodie zur Europa-League-Saison geschenkt bekommen sollte.

Die Kritiker des Vorstands erklärten dieses Vorgehen zum Bestechungsversuch an den Mitgliedern, um den Vorschlag zur Satzungsänderung in der Investorenfrage abzulehnen. Der Effzeh wiederum erklärte, dass es sich um ein Dankeschön an die Mitglieder handele, um den ersten Einzug nach 25 Jahren in einen internationalen Wettbewerb zu feiern.

Pullover zum 70. Jubiläum

In diesem Jahr geht es nun um die brisante Wahl des neuen Mitgliederrates, zu dem insgesamt 41 Kandidaten zur Wahl stehen. Am Freitag verschickte nun der Klub eine E-Mail mit der Information, dass es ein neuerliches Präsent geben werde. Der Anlass ist das 70. Jubiläum der Vereinsgeschichte. „Jedes Mitglied, das an der Veranstaltung teilnimmt, erhält im Anschluss kostenlos einen Jubiläumspullover. Er wird exklusiv für die Mitgliederversammlung produziert und wird nicht zu kaufen sein“, hieß es.

Es ist zu erwarten, dass dieser Vorgang insbesondere bei den Kritikern des Vorstands um Präsident Werner Spinner erneut auf Ablehnung stoßen wird.

15 Kommentare
  1. Ostfriesenhennes says:

    bitte nicht ins negative ziehen, dass Teil sieht Top aus und zum anderen wurde in der Email auch gefragt, ob man anwesend ist oder nicht! ich glaube dieses ist auch notwendig, da es eine Mammutsitzung wird und es zuletzt immer Probleme gab bei den Abstimmungen, so erhält man zumimdest ne Rückmeldung

    • Stefan Schmitz says:

      Vorschlag:
      Kommen Sie zur JHV und sagen Sie es dem Vorstand doch bitte persönlich, ja?
      Schöööön laut ins Micro bitte! Damit es auch ja keine Missverständnisse gibt.

      Das wird eine lange Veranstaltung, da können wir den ein oder anderen Lacher gut gebrauchen!

      • NICK says:

        „Wer die ihm durch Gesetz, behördlichen Auftrag oder Rechtsgeschäft eingeräumte Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten, mißbraucht oder die ihm kraft Gesetzes, behördlichen Auftrags, Rechtsgeschäfts oder eines Treueverhältnisses obliegende Pflicht, fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen, verletzt und dadurch dem, dessen Vermögensinteressen er zu betreuen hat, Nachteil zufügt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

        Irgendwie schon…

  2. ingman says:

    Ich freu mich immer wieder …. warum kann man solch eine Veranstaltung
    nicht einfach mal an einem Freitag oder Samstag ansetzen.
    So ist die Geschichte für Mtglieder die ….so wie ich ….550 km weit weg wohnen
    fast gar nicht machbar…..außer du nimmst Urlaub dafür……aber darüber macht sich Herr Spinner keine Gedanken….Hauptsache Hoodies verschenken….

    • Volker Rusko says:

      Vielleicht vorher mal überlegen, bevor man so einen Stuss von sich gibt. Freitags oder Samstags ist die Köln-Arena i.d.R. komplett belegt. Ich glaube nicht, dass die FC-Verantwortlichen des Umsatzausfall der Arena am Wochenende zahlen wollen.
      Aber Du bist ja von selbst auf die Lösung gekommen; nimm Dir nen Tag frei und ruckzuck ist der Drops gelutscht. Dann kriegts Du sogar nen Hoodie.

  3. ingman says:

    Komisch das dann doch noch so’n Klugscheißer um die Ecke kommt…wir dumm von mir…das ich mich in Schleswig Holstein nicht mit der Belegung irgendwelcher Event Locations in Köln beschäftige….kriech wieder unter den Stein unter dem Du hervor gekrochen bist ….und freu Dich über den Pullover…. dafür ist ja scheinbar Geld genug da…..

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar