Matthias Heidrich und Carsten Schiel sind das neue NLZ-Führungsduo beim FC. (Foto: GBK)

„Die größten Talente dürfen nicht auf der Strecke bleiben“

Man hatte den Mittelstürmer abmoderiert - jetzt kommt er wieder

Contents

Man hatte den Mittelstürmer abmoderiert – jetzt kommt er wieder

Nach der WM wird wieder viel über die Ausbildung der Talente gesprochen. Es heißt, es gäbe keine Mittelstürmer, keine Dribbler, keine Typen: Was zieht der FC aus dieser Debatte?

MH: „Ich glaube relativ wenig davon. Die Deutschen sind bei der WM nicht rausgeflogen, weil sie keinen Mittelstürmer hatten oder keinen, der im Eins gegen Eins stark war. Vielmehr haben gewisse Grundtugenden gefehlt. Aber es ist richtig: Den Mittelstürmer hatte man abmoderiert, es hieß, den brauche man nicht mehr. Jetzt kommt er wieder. Das ist das übliche Auf und Ab im Fußball.“

Beim FC ist man in den letzten Jahren mit einem starken Neuner gut gefahren. Anthony Modeste, jetzt Simon Terodde…

MH: „Und wenn ich in unseren Nachwuchs schaue, sehe ich in jedem Kader einen solchen Spieler. Kaan Caliskaner in der U21, Maximilian Möller in der U19, Jacob Jansen in der U17. Ich finde es wichtig, dass ein Spieler mit Wucht vorne agiert, Gegenspieler bindet. Denn wie stellen wir die Spieler in der Innenverteidigung auf? Mit körperlicher Präsenz, mit Kopfball- und Zweikampfstärke. Dagegen musst du Stürmer stellen, die sich behaupten können.“

Ein Trainer muss den Mut der Spieler fördern

CS: „Und was die Qualität im Eins gegen Eins angeht, hängt auch viel vom Trainer ab. Ein Trainer muss den Mut der Spieler fördern, muss sie animieren, es zu versuchen, sich zu trauen, das direkte Duell anzunehmen. Das sehe ich beim FC. Wir unterstützen das.“

Armin Veh hat die fehlenden Dribbler ja auch angemerkt. Es würde nur noch in taktischen Korsetts gedacht.

MH: „Nicht jeder Spieler hat die Fähigkeit, sich gut im Eins gegen Eins zu behaupten, aber diejenigen, die diese individuelle Qualität haben, müssen sie ausleben können.“


Am Freitag lest Ihr den zweiten Teil des großen NLZ-Interviews – dann mit der Analyse der U21, U19 und U17 und der Frage, wie es um U21-Trainer Markus Daun steht.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen