, ,

Wie Völler und Rijkaard: Özcan von Niederländer bespuckt

Hässliche Szenen nach dem Länderspiel der deutschen U20-Nationalmannschaft gegen die Niederlande in Meppen: Der deutsche Kapitän und Youngster des 1. FC Köln, Salih Özcan, wurde nach Abpfiff des Testspiels vom Niederländer Jordan Teze bespuckt.

Meppen – Frank Rijkaard gegen Rudi Völler bei der WM 1990: Jeder Fußballfan kennt den legendären Streit zwischen den beiden Nationalspielern der Niederlande und Deutschlands, der mit der Spuckattacke Rijkaards in die volle Haarpracht Voller endete. 28 Jahre später erleben Holland und Deutschland die Wiederholung dieses Ekelmoments.

Nach dem Länderspiel der deutschen U20-Fußballer gegen die Niederlande am Freitagabend bespuckte Jordan Teze den deutschen Kapitän Özcan. Es folgten tumultartige Szenen, in denen Trainer und Betreuer die Streithähne trennen mussten.

Zuvor hatte Özcan den Sieg für die Deutschen vergeben. Nach einer starken Partie und mehreren guten Chancen für den Kölner Mittelfeldspieler hatte es kurz vor Schluss einen Foulelfmeter für Deutschland gegeben. Özcan als Kapitän übernahm Verantwortung, scheiterte aber vom Punkt am stark reagierenden Keeper Hoekstra. Doch nach dem Schlusspfiff war das 1:1 schnell Nebensache. Ob der Vorfall ein Nachspiel haben wird, ist noch nicht bekannt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar