,

Zwei Ausfälle! Aber Katterbach erneut im FC-Kader

Der 1. FC Köln muss in Regensburg am Freitagabend auf Louis Schaub und Marco Höger verzichten. Das Duo reiste am Donnerstag nicht mit nach Bayern. Dagegen wurde Benno Schmitz rechtzeitig fit. Erneut im Kader steht darüber hinaus der 17-jährige Noah Katterbach.

Köln – Wenn es noch einen Beweis brauchte, dass Simon Zoller beim 1. FC Köln wohl keine Zukunft mehr hat, dann dürfte der FC-Kader für das Spiel beim SSV Jahn Regensburg diesen liefern. Trotz des Ausfalls von Offensivspieler Louis Schaub und der ohnehin dünnen Personaldecke durch insgesamt fünf verletzte Spieler war Zoller der einzige etablierte FC-Profi, der am Donnerstag in Köln bleiben musste.

Christian Clemens, Jonas Hector, Marco Höger, Louis Schaub und Lasse Sobiech sind allesamt verletzt. Anthony Modeste wartet weiterhin auf ein Zeichen der FIFA. Die Youngster Bartels, Bisseck, Nartey und Scott spielen schon seit dem Saisonstart in der U21. Einzig Zoller hätte aus dieser Runde noch mit nach Regensburg reisen können. Doch Trainer Markus Anfang gab dem Stürmer einmal mehr ein spielfreies Wochenende.

Dagegen berief Anfang mit Matthias Bader und Matthias Lehmann zwei zuletzt ebenfalls nicht Berücksichtigte zurück in den Kader. Sie rücken für Schaub und Höger auf, die es beide nach ihren Blessuren aus dem Spiel gegen Fürth nicht geschafft haben. Mit in den Bus am Donnerstag stieg auch Noah Katterbach. Der 17-Jährige imponiert den Verantwortlichen und hat in kürzester Zeit wie selbstverständlich den Kaderplatz des verletzten Jonas Hector eingenommen. Zwar wird er in Regensburg wohl nicht in der Startelf stehen, doch für das große Talent aus der Kölner U19 ist die Reise zum SSV Jahn der nächste Schritt der noch jungen Laufbahn.

So sieht der FC-Kader aus

Tor: Timo Horn, Thomas Kessler

Abwehr: Matthias Bader, Rafael Czichos, Jannes Horn, Noah Katterbach, Jorge Meré, Benno Schmitz, Frederik Sörensen

Mittelfeld: Dominick Drexler, Niklas Hauptmann, Vincent Koziello, Matthias Lehmann, Salih Özcan, Marcel Risse

Sturm: Jhon Cordoba, Serhou Guirassy, Simon Terodde

3 Kommentare
  1. Boom77 says:

    Da es hier auch um die Personalsituation geht, hier mal etwas zum „nervös“ werden, was nicht einmal der Herr Merten bisher als Gerücht mitbekommen hat.

    Die barca-nahe spanische Sportzeitschrift „Sport“ berichtet, dass der Fc Barcelona im Januar einen Innenverteidiger sucht, weil deren Innenverteidigung durch die Verletzung vin Umtiti (und die immer wiederkehrenden Verletzungen von Vermaelen) sehr ausgedünnt ist. Gesucht wird ein junger Innenverteidiger, der für ein halbes Jahr ausgeliehen wird… Es soll insofern Interesse an unserem Jorge Meré bestehen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar