,

Kein Vertrauen? Das bedeutet der Geis-Transfer für Özcan & Nartey

Köln will mit Geis auf Kurs bleiben

Mit der Verpflichtung von Johannes Geis hat der 1. FC Köln seine Aufstiegsambitionen eindrucksvoll untermauert. Der qualitativ hochwertig besetzte Kader wird durch den 25-Jährigen noch einmal deutlich verstärkt. Der Transfer des Sechsers ist aber auch ein Indiz dafür, dass die Verantwortlichen den eigenen Talenten die Rolle als tragende Figuren (noch) nicht zutrauen.

Aus dem Trainingslager auf Mallorca berichtet Jonas Klee

Vincent Koziello fehlt aktuell verletzt, Marco Höger und Matthias Lehmann sind angeschlagen. Die ersten Spiele nach der Winterpause muss der Effzeh möglicherweise ohne das Trio auskommen. Jonas Hector, der auf der Sechs einspringen könnte, wird die erste Partie bei Union Berlin aufgrund einer Gelbsperre ebenfalls verpassen. Im ersten Spiel droht den Geissböcken ein personeller Engpass im defensiven Mittelfeld.

Wir haben die Verantwortung, alles zu unternehmen, um auf Kurs zu bleiben

Mit Salih Özcan und Nikolas Nartey stehen zwei Alternativen aus den eigenen Reihen bereit. Doch statt auf die Youngsters zu setzen, hat Armin Veh nun Johannes Geis in die Domstadt geholt. “Auf unserem Weg zurück in die Bundesliga haben wir die Verantwortung, alles zu unternehmen, um auf Kurs zu bleiben“, kommentierte der Sportchef den Transfer. Wie viel wert die Verpflichtung des Ex-Schalkers tatsächlich sein wird, muss sich erst noch zeigen. Doch in jedem Fall ist der Transfer ein Zeichen dafür, dass die Verantwortlichen beim FC nichts dem Zufall überlassen wollen.

“Wir müssen zusehen, dass wir uns so aufstellen, dass wir vom ersten Tag an gut in die Rückrunde starten können. Die Spiele gegen Union und Aue sind zwei sehr wichtige Spiele. Dementsprechend müssen wir uns vorbereiten”, warnte Anfang noch am Freitag. Zwei Tage später präsentierte der Effzeh Johannes Geis. Der 25-Jährige berichtete bei seiner Vorstellung, dass er sich bereits vor Beginn des Trainingslagers mit dem FC-Trainer getroffen hatte, um über einen möglichen Wechsel zu sprechen. Dementsprechend groß war bei Anfang die Freude über den Transfer.

8 Kommentare
  1. Ulrich Treimer says:

    Özcan hat eine ganz schwache Hinrunde gespielt. Von einem Spieler auf der 6 wird Ballsicherheit erwartet. Die bietet Özcan aber leider nicht. Er ist ja nicht einmal an Höger herangekommen.

    Nartey ist 18 und eigentlich noch A-Jugendlicher. Der braucht noch Zeit. Eine Kadererweiterung auf dieser Position war zwingend erforderlich.

    • CK says:

      Öczan hat sicher nicht den erhofften Riesensprung gemacht, aber was man ihm wirklich nie vorwerfen kann ist seine Einstellung, sein Zweikampfverhalten gefällt mir auch gut, er hat auch die notwendige Schnelligkeit für diese Position.
      Er hat mir ganz gut als absichernder 8er gefallen mit Koziello auf der 6 da gab es einige bessere bis gute Spiele. Leider bleiben den meisten Zuschauern nur die Patzer in Erinnerung…

  2. Jolly R. says:

    Wäre schön , wenn man zumindest Nartey bei sicherem Spielstand die eine oder andere Minute mal gönnen würde . Nach der Verpflichtung von Geiss wird’s für Salih wohl leider auch sehr eng.
    Schade wie schon oben geschrieben , dass wohl die zwei – drei Patzer so sehr in Erinnerung bleiben. Ich find ihn eigentlich im Zweikampf schon sehr weit. Nur so manchen wirklich dummen Fehlpass bzw so manches leichtsinniges Dribbling vor dem eigenen Strafraum sollte er sich abgewöhnen. Ich glaube auch , dass eine Leihe für ihn gar nicht so schlecht wäre. Ihm fehlt nicht viel um ein gesetzter 6er zu sein , aber das was fehlt bekommst Du nur über Einsatzzeiten. Davon wird er vorerst wohl nicht mehr viel bekommen. Einem Nartey bringen 20 Minuten da mE. schon weit aus mehr

    • Anti Raute says:

      Mit Özcan muss etwas passieren, so darf es nicht weiter gehen, denn es ist derzeit bestenfalls Stillstand. Ich sehe ihn aber auch nicht auf der 6 am besten aufgestellt, sondern davor auf der 8. Da Geis auch beide Positionen spielen kann, kann der FC testen, wer von beiden wo am besten funktioniert. Sollte Salih nicht einen Sprung mit seiner Leistung machen, wäre eine Leihe im Sommer durchaus sinnvoll. Ich befürchte aber, es wird kein Erstligist sein und in der 2. Liga spielen wir derzeit selbst, aber vielleicht braucht er einmal ein anderes Umfeld, um Vorwärts zu kommen.

      Nartey muss erst einmal fit bleiben, um eine Alternative zu werden. Wenn man in seinen jungen Jahren schon so oft verletzt war, dann bremst das natürlich seine Entwicklung. Hoffentlich macht sein Körper in Sachen Profifussball mit, zur Zeit darf man das auch in Frage stellen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar