,

Mission Sofa-Aufstieg: Horn meldet sich fit für Darmstadt – Modeste fällt wohl aus

Der 1. FC Köln kann im Heimspiel am Freitagabend gegen Darmstadt 98 einen großen Schritt in Richtung Bundesliga-Rückkehr machen. Bei den entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz könnten die Geißböcke am Wochenende sogar den Sofa-Aufstieg feiern. Beim möglicherweise vorentscheidenden Spiel gegen die Lilien muss FC-Coach Markus Anfang aber wohl auf Anthony Modeste verzichten.

Köln – Nach dem blamablen Auftritt bei der 0:3-Niederlage gegen Dynamo Dresden pocht der Effzeh auf Wiedergutmachung. Mit einem Heimerfolg gegen Darmstadt wollen die Kölner nach drei Spielen ohne Sieg wieder in die Spur finden und könnten am Wochenende sogar den direkten Wiederaufstieg perfekt macht – einen Dreier gegen 98 und die Mithilfe der Konkurrenz vorausgesetzt. Für dieses Unterfangen muss Anfang seine Mannschaft personell verändern.

Kainz fehlt gesperrt – Katterbach als Alternative

Definitiv ausfallen wird Florian Kainz. Der Österreicher hatte sich gegen Dresden in der Nachspielzeit seine fünfte Gelbe Karte eingehandelt. Damit fehlt der Winter-Neuzugang gesperrt. Für ihn könnte Noah Katterbach in den Kader rutschen. Der Youngster ist in dieser Woche ins Mannschaftstraining der Profis aufgerückt, nachdem er sich zu Beginn der Wintervorbereitung im Testspiel gegen Groningen einen Bänderriss zugezogen hatte. „Wir haben Noah hochgezogen und ins Training genommen, um noch eine weitere Option zu haben“, erklärte Markus Anfang die Maßnahme.

Derweil kehrte Christian Clemens ins Mannschaftstraining zurück und ist eine Option für das Darmstadt-Spiel. Gegen den Hamburger SV hatte sich der 27-jährige eine Oberschenkelverletzung zugezogen und das Spiel in Dresden verpasst. Nachdem der Flügelspieler am Dienstag schon Teile mit dem Team absolvieren konnte und zeitweise individuell mit Athletiktrainer Max Weuthen trainierte, konnte Clemens am Mittwoch schon wieder voll mitziehen. „Crille hat heute mittrainiert und keine Reaktion gezeigt. Es war gut“, zeigte sich Anfang am Mittwoch mit den Fortschritten des Rechtsaußen zufrieden. Auch am Donnerstag abolsvierte Clemens das Mannschaftstraining ohne Probleme.

Horn meldet sich fit – bei Modeste wird es eng

Gute Nachrichten gibt es auch bei Timo Horn. Der FC-Keeper musste unter der Woche aufgrund von Grippe-Symptomen pausieren. „Timo war krank, hat heute nur auf dem Ergometer gearbeitet und Stabilisation gemacht. Er sollte, wenn alles normal läuft, morgen wieder einsteigen“, hatte Anfang am Mittwoch prognostiziert. Und tatsächlich stand Horn am Donnerstag wieder auf dem Rasen und trainierte mit der Mannschaft. „Ja, ich bin fit. Ich kann spielen“, bestätigte der Torhüter dem GEISSBLOG.KOELN auf Nachfrage. Sein Einsatz gegen Darmstadt ist also nicht in Gefahr.

Anders sieht die Situation bei Anthony Modeste aus. Den Franzosen plagen weiter muskuläre Probleme. „Tony hat Probleme mit dem Oberschenkel und wird noch untersucht. Er hat zwar trainiert, konnte aber nicht 100 Prozent geben“, hatte Anfang am Mittwoch gesagt. Am Donnerstag fehlte der Angreifer dann beim Mannschaftstraining. Ob es bei einer solchen Verletzung gegen die Lilien für einen Einsatz des Franzosen reicht, wollte Co-Trainer Florian Junge nicht beantworten, sagte aber vielsagend: „In der Regel nicht.“ Beim Unterfangen „Sofa-Aufstieg“ muss der Effzeh höchst wahrscheinlich auf Modeste verzichten.

57 Kommentare
  1. Boris Karis says:

    Modeste hätte doch eh nicht gespielt.
    Und bei Katterbach finde ich es zwar super dass er hoch gezogen wurde, aber auch der wird wahrscheinlich nicht spielen.
    Schaub ersetzt Kainz und der Rest wird wieder gleich bleiben, frei nach dem Motto „never Change a losing Team“

  2. Dirk Schütz says:

    Lieber Geissblog , hier mein Vorschlag für die Aufstellung am Freitag ! Bitte an MA weiterleiten .

    Horn – Hector , Czichos , Mere , Schmitz – Clemens , Koziello , Höger , Schaub – Cordoba , Terodde

    Schöne Grüße aus dem Westerwald !

  3. Max Moor says:

    sowas blödes zu schreiben .. Wer soll denn Spielen Boris ? Risse heulen Alle rum .. Modeste das gleiche … Kainz hatte auch noch keine gute Leistung von daher müssen 11 Spielen und egal wer Hauptsache die geben Alles !

  4. Max Moor says:

    25 Tore in der Bundesliga mit Köln und nicht Bayern ist schon ein großer Erfolg . Souleyman Sané hätte Damals auch 40 Tore geschossen bei Bayern wie Gerd Müller . Toni Polster genauso , den hätte ich bei Bayern 45 Tore zugetraut so gut wie Polster war . Modeste hat die Schnauze voll von Anfang und daher keen Bock aufn Platz was nach sone PK verständlich wäre .. ich hätte da auch null Interesse und Stöger war ein guter Trainer das müssen erstmal andere erreichen . Peter wäre schon längst Aufgestiegen mit Modeste und Cordoba

  5. Max Moor says:

    wieso 12 das sind 11 .. man kann auch nur mit Terrode oder Cordoba aber ich halte mehr von 2 Spitzen die vorne für Unruhe sorgen sollten ! Das Mittelfeld sollte auch besser agieren da wir keinen Stoichkov haben im Team . Daher finde ich das auch da was kommen muss .. Schindler muss erstmal überhaupt für Liga 1 tauglich sein da fehlt es

  6. Max Moor says:

    Boom77 , welche Transfers würdest du denn vorschlagen nächste Saison ? wäre Anton für Dich was .. Kapitän von Hannover nur der M. Kind wird da ein Wörtchen mitreden und will gutes Geld sehen von daher … ich hätte schon paar Spieler die was taugen und denke bezahlbar wären . Im Ausland sollte man aber auch schauen z.B. Italien oder Balkan .. sone Novakovic tat uns ganz gut oder ein Tosic

    • Boom77 says:

      Also bevor ich € 10 Mio. für einen Anton ausgebe (ich halte das ähnlich unverschämt wie die € 17 Mio. für Cordoba damals), würde ich das Geld lieber in den Augustín von RotzBrühe Leipzig investieren. Ist jetzt nicht gerade die Position, die wir dringend zu besetzen haben, aber ganz ehrlich: Modeste hat zwar gezeigt, dass er für mindestens 10 Tore gut sein kann. Er zeigt aber auch – und das sagen sie selber -, dass er je nach Trainer auch den Bockigen spielen kann und dann für wenig bis keine Tore gut ist. Und wer weiß, wer unser Trainer sein wird und ob Modeste dann unter ihm Lust hat, sein bestes zu geben. Darauf würde ich mich nicht verlassen. Ich würde mich auch nicht darauf verlassen, dass Terodde oder Cordoba viele Tore in Liga 1 machen. Ich wünsche es ihnen beiden. Beide haben aber schon gezeigt, dass sie ebenfalls wenig bis nichts in Liga 1 treffen können. Terodde wiederholt. Cordoba bei uns in der letzten Saison (und auch in den beiden Spielzeiten zuvor hat er bei Mainz jeweils nur 5 Bundesligatore gemacht, was auch nicht der Knaller ist)…. Deshalb mein Vorschlag Augustín.

      In der Abwehr… ja, vielleicht den Anton, wenn er für vernünftiges Geld zu haben ist… oder den Wimmer… den habe ich in keiner schlechten Erinnerung und er kennt noch ein paar aus der Mannschaft und Stadt, Club und Umfeld… Da muss ich aber ehrlich gestehen, dass ich nicht mehr weiß, wie der so geschwindigkeitsmäßig drauf ist.

      Im Übrigen behaupte ich auch nicht, dass ich hier der große Transfermarktexperte wäre und bin da recht ratlos… Wie Heinz Bull schon geschrieben hat, ist das auch weder unsere Aufgabe noch Expertise… Ich habe eigentlich nur auf Ihre Kommentare reagiert, weil die doch echt teilweise – ich bitte den Ausdruck zu entschuldigen – lächerlich waren. Denn Sie haben immer Spielernamen in den Ring geworfen, die schon in der „Fußballrente“ sind (wie z. B. Totti oder auch Ihr Elbabo). Was bringt es über Spieler zu reden, die gar nicht mehr spielen?

      Einzige Ausnahme war dieser Wmatindinsbums, den Sie genannt haben… der ist tasächlich noch aktiv und jung… Aber der spielt in der 2. französischen Liga und hat da gerade mal 9 Tore geschossen… Mag ja ein vielversprechendes Kerlchen sein… Ich habe den noch nie gesehen… Und ich bezweifle ersnthaft, dass Sie den schon gesehen haben… Den „mal im Ernst“ (geiles Wortspiel), wo kann man die 2. französische Liga hier in Deutschland verfolgen??… Und nur, weil der HSV an dem interessiert ist, muss man den Namen nicht einfach nachplappern… Der HSV hat auf dem Transfermarkt die letzten Jahre auch keine Bäume ausgerissen… Schließlich spielt der in der gleichen Liga wie wir und steht sogar noch hinter uns.

    • Boom77 says:

      Und ja… man muss auch im Ausland schauen. Ich sagte schon an der ein oder anderen Stelle, dass unsere Scouting-Abteilung ein Witz ist oder war. Wir müssen da viel mehr investieren und auch riskieren.

      Da kommen fast alle Länder in Betracht, wo man sich umschauen könnte.. gut… jetzt vielleicht nicht Afghanistan, der Iran oder Butan u.ä. Aber der Balkan auf jeden Fall. Vom Balkan rocken ja derzeit einige die Eintracht aus Frankfurt (auch wenn die den Jovic von Benfica haben).

      Aber warum nicht auch Südamerika? Ist zwar eine andere Zeit… Aber der Callmund hatte seinerzeit gute Connections da hin und dann doch den ein oder anderen bisher unbekannten, dafür dann erschwinglichen und durchaus guten Brasilianer präsentiert. Es lohnt sich auch ein Blick in ein Land, das ein anderer Mitforist hier mal genannt hat… Urugauy… Gerade bei Verteidigern oder defensiven Mittelfeldspielern… Denn Renen, Kämpfen, Kratzen und Beißen (letzteres sogar im wahrsten Sinne des Wortes) muss man den Uru´s nicht beibringen… Das bekommen die irgendwie über die Muttermilch mit. Und da muss man nicht warten bis Leipzig oder Hoffenheim oder sonst wer sich diese Spieler geschnappt hat und dann später verleihen oder gänzlich aussortieren will… Da kann man ruhig auch selbst auf diesen Märkten schauen und tätig werden.

      Wie gesagt, müssen wir da viel mehr (auch gerade finanzielle Mittel) investieren. Anfangs mag das ein „Draufzahlgeschäft“ sein. Aber über die Jahre wird sich das sportlich und finanziell für uns lohnen. Ein Mislintat und sein Staff waren für den BVB sicherlich auch nicht billig. Finanziell haben die sich aber durch die Spieler, die die ausgeworfen haben, für den BVB über die Jahre sicherlich gelohnt (siehe Dembele und Pulisic). Auch der Scout von Eintracht Frankfurt und sein Team sind sicher nicht günstig… der Bobic hat den nämlich von Hoffenheim geholt, die ja für gutes Scouting bekannt waren und sind, und kannte den aus besseren Stutgarter Zeiten… Das kostet sicherlich eine Stange Geld… Wenn man aber nun schaut, was die Eintracht für den Jovic, Rebic, Haller, N´Dicka und auch Gazinovic gezahlt hat, was die dort derzeit leisten und welche Transfersummen heute für diese Spieler im Gespräch sind, dann war und ist das gut investiertes Geld. Wir müssen da viel mehr investeieren und im Scoutin größer und auch internationaler werden… Bei uns hatte man leider das Gefühl, dass unsere Scouts inden letzten Jahren nur so weit gefahren sind, wie die S-Bahn von Köln aus fährt.

      Ein weniger bekanntes Beispiel vielleicht… Wir sprechen jetzt davon, on wir den Anton für € 10 Mio. (hoffentlich weniger!) von Hannover verpflichten sollen… Die eintracht hat für den N`Dicka € 5,5 Mio. an Auxerre gezahlt und heute ist der laut transfermarkt.de € 22 Mio. wert. Da müssen wir hin…

  7. Max Moor says:

    völlig korrekt ! Augustín finde ich auch gut der kann wenigstens was mitn Ball wäre aber auch für eine andere Position . Wimmer wäre eine Opption .. Du meinst den 1,89m Wamangituka den finde ich schon interessant aber ob der schon Bundesliga kann weiß ich nicht . Er ist halt jung und hungrig sowas bräuchte man . Didavi ist auch kein schlechter .. Ich hoffe nur nicht das ein Harraguchi oder Asano verpflichtet wird . . Gregoritsch spielt auch gut den hätte ich hier lieber gesehn als diesen Kainz der nicht überzeugt

    • Boom77 says:

      Hören sie mir bitte auf mit Didavi… ich lebe in Stuttgart… Ich glaube, hier gibt es keinen, der den Didavi für gut hält… Der spielt einen Rotz zusammen seit der in Wolfsburg war… das passt auf keine Kuhhaut. Und ein eingebildeter Fatzke ist der auch… Der wäre tatsächlich einer der „Stars“, die der Drexler meinte… so einen brauchen wir nicht… Der Gomez ist dagegen wirklich sehr sympathisch und bodenstädnig… aber leider fußballerisch wohl auch am Ende.

      Gregoritsch gebe ich ihnen sogar Recht… das hatte ich schonmal geschrieben… Habe auch nicht verstanden, warum man sich um den nicht bemüht hat… Auch wenn viele seiner Fans – aufgrund seiner unbestreitbar guten Leistungen diese Saison – das heute nicht lesen wollen… Aber ich hätte nie im Leben € 17 Mio. für den Cordoba ausgegeben… bei mir würde der heute noch in Mainz spielen… ich hätte den Mainzern gesagt: „Wisst ihr was? Behaltet den Jungen!… ich kaufe für viel weniger Geld den Gregoritsch.“… Und hätte das dann auch gemacht… Ich verstehe bis heute nicht, was den Schamdtke da geritten hat.

      Und bleiben wir bei Augsburg… Ich mag den Finbogasson… Da wieder der Bogen zum Scouting… Wieso spielt der bei Augsburg und nicht bei uns?… Wieso haben die den gefunden und wir… ja was eigentlich?… den Guirassy???.. Der war bestimmt drei Mal so teuer wie der Finbogasson und wir haben den sogar verletzt gekauft… Dat jibbet doch gar net!

      • Boom77 says:

        Okay habe nachgeschaut… der Finnbogason (so schreibt man ihn richtig) war wohl doch nicht allzu viel günstiger als der Guirassy… Er hat Ausgburg € 4 Mio. gekostet… Aber der für in Ausgburg in 67 Bundesligaspielen 32 Tore geschossen… Das mach immerhin einen Schnitt von 0,48 Tore pro Spiel… Der Guirasy kommt auf einen Schnitt von 0,16 Tore pro Spiel (6 Tore in 37 Erst- und Zweitligaspielen).

        • Gerd Mrosk says:

          Naja gut,aber bei Guirassy hat man mal versucht nach Frankreich wenigstens zu fahren.Wenn man Finnbogason nachgereist wäre hätte man nicht mehr heim gefunden Er ist ja auch ein paar Jährchen älter aber geil in so vielen Ligen schon getroffen zu haben Der Typ hat echt was,und das sag ich nicht nur wegen dem Hattrick gegen uns

    • Boom77 says:

      Narey kann ich nachvollziehen… Jatta (auch wenn er ein schönes Tor im Pokal gegen Leipzig gemacht hat) weniger… der ist für mich wie der Klünter… Nur schnell… Mit dem Ball am Fuß kann der mir zu wenig… Wir brauchen keine Athleten sondern Fußballer, die auch athletisch sind… Es gibt eine schöne Aussage vom ehemaligen Leiter von La Masia (Fußballakeademie von Barca) – vielleicht war es auch Johan Cruyff- der sagte:

      „Früher haben wir nach Athelten gesucht und versucht, aus Ihnen auch Fußballer zu machen. Das ist oft gescheitert. Heute suchen wir nach Fußballern und versuchen, aus Ihnen auch Athelten zu machen. Das ist viel erfolgreicher.“

  8. Max Moor says:

    gut das mit Didavi könnte stimmen . Er spielte aber schonmal ordentlich und nun in Stuttgart also nicht mehr .. ist glaube auch zu oft verletzt . Der Finnbogason hat eine gute Quote aber Terodde wäre bestimmr nicht schlechter . Belfodil von Hoffenheim finde ich Stärker als diesen Augsburger .. Mark Uth war auch in Hoffenheim sehr gut und auf Schalke Mist ..

  9. Boris Karis says:

    Ich Frage mich warum wir nicht mal nach Ablösefreien Spielern schauen, andere Vereine können das doch auch.
    Wir holen immer für Millionen irgendwelche Spieler die es woanders nicht geschafft haben.
    Hier zwei Spieler um die sich mal bemüht werden sollte.

    Fransico Montero Innenverteidiger zweite Mannschaft von Athletico. 20 Jahre alt, ablösefrei.

    Enock Kwateng Rechtsverteidiger von Nantes. 22 Jahre Alt, Ablösefrei.

    Beide haben ein super Potential. Aber wir wollen unbedingt Anton, genau wie mit Sane, sobald der Kind weiss dass wir den haben wollen will er das doppelte und die Zeit ist verschwendet.
    Und im Endeffekt werden die zwei Spieler in die Bundesliga wechseln, nur nicht nach Köln.
    Montero könnte Mere zb. super ersetzen und kostet nix, Kwateng ist alle mal besser als Bader oder Schmitz.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar