,

Mission Sofa-Aufstieg: Horn meldet sich fit für Darmstadt – Modeste fällt wohl aus


Der 1. FC Köln kann im Heimspiel am Freitagabend gegen Darmstadt 98 einen großen Schritt in Richtung Bundesliga-Rückkehr machen. Bei den entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz könnten die Geißböcke am Wochenende sogar den Sofa-Aufstieg feiern. Beim möglicherweise vorentscheidenden Spiel gegen die Lilien muss FC-Coach Markus Anfang aber wohl auf Anthony Modeste verzichten.

Köln – Nach dem blamablen Auftritt bei der 0:3-Niederlage gegen Dynamo Dresden pocht der Effzeh auf Wiedergutmachung. Mit einem Heimerfolg gegen Darmstadt wollen die Kölner nach drei Spielen ohne Sieg wieder in die Spur finden und könnten am Wochenende sogar den direkten Wiederaufstieg perfekt macht – einen Dreier gegen 98 und die Mithilfe der Konkurrenz vorausgesetzt. Für dieses Unterfangen muss Anfang seine Mannschaft personell verändern.

Kainz fehlt gesperrt – Katterbach als Alternative

Definitiv ausfallen wird Florian Kainz. Der Österreicher hatte sich gegen Dresden in der Nachspielzeit seine fünfte Gelbe Karte eingehandelt. Damit fehlt der Winter-Neuzugang gesperrt. Für ihn könnte Noah Katterbach in den Kader rutschen. Der Youngster ist in dieser Woche ins Mannschaftstraining der Profis aufgerückt, nachdem er sich zu Beginn der Wintervorbereitung im Testspiel gegen Groningen einen Bänderriss zugezogen hatte. „Wir haben Noah hochgezogen und ins Training genommen, um noch eine weitere Option zu haben“, erklärte Markus Anfang die Maßnahme.

Derweil kehrte Christian Clemens ins Mannschaftstraining zurück und ist eine Option für das Darmstadt-Spiel. Gegen den Hamburger SV hatte sich der 27-jährige eine Oberschenkelverletzung zugezogen und das Spiel in Dresden verpasst. Nachdem der Flügelspieler am Dienstag schon Teile mit dem Team absolvieren konnte und zeitweise individuell mit Athletiktrainer Max Weuthen trainierte, konnte Clemens am Mittwoch schon wieder voll mitziehen. „Crille hat heute mittrainiert und keine Reaktion gezeigt. Es war gut“, zeigte sich Anfang am Mittwoch mit den Fortschritten des Rechtsaußen zufrieden. Auch am Donnerstag abolsvierte Clemens das Mannschaftstraining ohne Probleme.

Horn meldet sich fit – bei Modeste wird es eng

Gute Nachrichten gibt es auch bei Timo Horn. Der FC-Keeper musste unter der Woche aufgrund von Grippe-Symptomen pausieren. „Timo war krank, hat heute nur auf dem Ergometer gearbeitet und Stabilisation gemacht. Er sollte, wenn alles normal läuft, morgen wieder einsteigen“, hatte Anfang am Mittwoch prognostiziert. Und tatsächlich stand Horn am Donnerstag wieder auf dem Rasen und trainierte mit der Mannschaft. „Ja, ich bin fit. Ich kann spielen“, bestätigte der Torhüter dem GEISSBLOG.KOELN auf Nachfrage. Sein Einsatz gegen Darmstadt ist also nicht in Gefahr.

Anders sieht die Situation bei Anthony Modeste aus. Den Franzosen plagen weiter muskuläre Probleme. „Tony hat Probleme mit dem Oberschenkel und wird noch untersucht. Er hat zwar trainiert, konnte aber nicht 100 Prozent geben“, hatte Anfang am Mittwoch gesagt. Am Donnerstag fehlte der Angreifer dann beim Mannschaftstraining. Ob es bei einer solchen Verletzung gegen die Lilien für einen Einsatz des Franzosen reicht, wollte Co-Trainer Florian Junge nicht beantworten, sagte aber vielsagend: „In der Regel nicht.“ Beim Unterfangen „Sofa-Aufstieg“ muss der Effzeh höchst wahrscheinlich auf Modeste verzichten.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar