,

Beierlorzer-Assistenten: Neue Rollen für Schmid und Pawlak


Die Entscheidung ist gefallen und soll am Donnerstag verkündet werden: Der 1. FC Köln setzt in der kommenden Saison auf ein Trainerteam mit Achim Beierlorzer als Chefcoach sowie mit Manfred Schmid und André Pawlak als Assistenten. Der FC setzt damit auf einen Gegenentwurf zum vorherigen Trainerteam.

Köln – Am Donnerstag wird Achim Beierlorzer offiziell beim 1. FC Köln vorgestellt. Dann wird Sportchef Armin Veh nach GBK-Informationen auch bekannt geben, dass dem neuen Chefcoach künftig Manfred Schmid und André Pawlak zur Seite stehen werden. Effzeh.com hatte zuerst davon berichtet.

Damit geht der FC einen anderen Weg als noch unter Markus Anfang, Tom Cichon und Florian Junge. Das verschworene Kieler Trainerduo holte sich mit Junge einen Assistenten aus ehemaligen gemeinsamen Zeiten bei Bayer Leverkusen hinzu. Im Laufe der Monate konnte das Trio aber nie die Distanz zu den Spielern überwinden. Diese menschliche Nähe soll nun unter Beierlorzer, Schmid und Pawlak in die Kabine zurückkehren.

Schmid mit Erfahrung, Pawlak kennt die Talente

Dabei setzt der FC mit Beierlorzer auf einen der aufstrebenden Trainer der letzten Jahre, mit Schmid auf einen Bundesliga-erfahrenen Co-Trainer und mit Pawlak auf ein Trainertalent mit Ambitionen, der als Schnittstelle zum Nachwuchs fungieren soll. Beierlorzer selbst gilt als kommunikativ und mit klaren, aber flexiblen Vorstellungen für seine Mannschaft. Schmid weiß aus seiner Zeit unter Peter Stöger, was es braucht, um sich in der Bundesliga zu etablieren, und wird dafür seinen Posten als Chefscout aufgeben. Pawlak kennt als ehemaliger Trainer der U17 und U21 den Nachwuchsbereich des FC bestens und soll der Kontaktmann zum NLZ werden.

Ob das neue Trio harmonieren wird, muss sich in der kommenden Saison beweisen. Erste Gespräche zwischen den drei Fußballlehrern gab es allerdings bereits, weitere sollen folgen, sobald Beierlorzer ab Donnerstag in Köln weilt. Ein letztes Spiel werden Pawlak und Schmid allerdings noch mal als Trainer-Duo absolvieren. Am Freitagabend tritt der FC in Porz zu einem abschließenden Freundschaftsspiel an.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar