,

Neuzugang Schindler holt sich Trainingsplan ab

Kingsley Schindler wechselt im Sommer bekanntlich von Holstein Kiel zum 1. FC Köln. Am Dienstag schaute der Neuzugang erstmals am Geißbockheim vorbei und traf unter anderem auf Sportchef Armin Veh und den künftigen Co-Trainer Manfred Schmid. Derweil wird der FC das Freundschaftsspiel in Porz mit Verstärkung aus der U21 bestreiten. 

Köln – In der Saison 2017/18 glänzte Kingsley Schindler bei Holstein Kiel mit zwölf Toren und fünf Vorlagen in 33 Zweitliga-Spielen. In der Saison 2018/19 kam der 25-Jährige wegen eines Außenbandrisses im Sprunggelenk nur auf 23 Spiele, konnte in dieser Zeit aber trotzdem sechs Tore und sieben Vorlagen verbuchen. Im Sommer wechselt der Rechtsaußen ablösefrei zum 1. FC Köln.

Schindler schaute am Dienstag erstmals seit seinem Wechsel beim FC vorbei. Der gebürtige Hamburger hatte einen Termin bei Fitnesstrainer Max Weuthen, von dem er seinen Trainingsplan für die Sommerpause bekam. Darüber hinaus traf Schindler noch Sportchef Armin Veh sowie Manfred Schmid, der zusammen mit André Pawlak ab Juli als Assistenten von Achim Beierlorzer agieren wird.

Schmid und Pawlak werden in dieser Woche noch einmal gemeinsam den FC betreuen, dann noch ohne Schindler. Die Geissböcke treten am Freitagabend bei der SpVg. Porz an. Anstoß im Autohaus-Schmitz-Sportpark ist um 18 Uhr. Weil mehrere FC-Profis allerdings bereits im Urlaub oder bei ihren Nationalmannschaften weilen (mehr dazu hier), werden mehrere U21-Spieler, unter anderem Adrian Szöke, die Profis unterstützen.

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar