,

Pawlaks Zukunft ungewiss: „Es gibt Anfragen anderer Vereine“

Der 1. FC Köln hat mit Achim Beierlorzer zur kommenden Saison einen neuen Chefcoach verpflichtet. Interimstrainer André Pawlak muss dafür weichen. Wie es für den 48-Jährigen weitergeht, ist ungewiss. Am Mittwoch bestätigte Pawlak, dass es für ihn verschiedene Optionen gibt – auch einen Wechsel zu einem anderen Verein.

Köln – Nach drei Spielen wird das Kapitel des FC-Cheftrainers für André Pawlak beendet sein. In seiner ersten Partie gelang ihm in Fürth gleich der vorzeitige Aufstieg in die Bundesliga. In seinem zweiten Spiel musste er gegen Regensburg mit Bald-FC-Coach Beierlorzer eine bittere 3:5-Heimpleite einstecken. Im letzten Spiel gegen Magdeburg geht es um nichts mehr. Doch Pawlak will sich mit einem Sieg verabschieden – und danach über seine Zukunft entscheiden.

Ich kann mir hier vieles vorstellen

„Definitiv sagen kann ich es noch nicht. Deswegen habe ich auch noch nichts gesagt“, scherzte der gebürtige Gelsenkirchener am Mittwoch nach dem Training der Profis. „Wir sprechen nach dem Magdeburg-Spiel. Bis dahin müssen wir noch warten. Aber vieles ist möglich. Es gibt viele Optionen.“

Bislang hatte sich Pawlak mit Aussagen über seine Zukunft zurückgehalten. Auch deswegen war man im Umfeld des FC davon ausgegangen, dass der Übungsleiter nach seiner Tätigkeit als Interimstrainer bei den Profis wieder zur U21 zurückkehrt. Endgültig ist das aber noch nicht. „Ich bin und bleibe gerne im Verein. Ich kann mir hier auch vieles vorstellen, wie die U21. Denkbar wäre aber auch eine andere Position“, sagte er.

Ja, es gibt Anfragen anderer Vereine

„Ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass ich mal woanders hingehe. Das ist im Fußball halt so“, meinte er, stellte aber auch klar: „Ich stelle jetzt keine großen Ansprüche oder habe Ambitionen und sage: Ich muss jetzt unbedingt da- oder dorthin. Ich bin sehr zufrieden hier und habe noch Vertrag. Doch Pawlak betonte auch: „Ja, es gibt Anfragen anderer Vereine.“ Welche das sind, verriet er nicht.

Bleibt Pawlak den Profis unter Beierlorzer erhalten?

Doch für Pawlak gibt es neben der Rückkehr zur U21 und dem Wechsel zu einem anderen Klub noch eine dritte Möglichkeit. Offenbar kommt auch eine Funktion im Trainerteam um den neuen Chefcoach Achim Beierlorzer in Frage. „Ja, das gehört auch zu den Optionen“, bestätigte der 48-Jährige. Welche Co-Trainer Beierlorzer aus Regensburg mitbringt, steht bislang noch nicht fest.

Nach dem Magdeburg-Spiel will sich Pawlak in Absprache mit Armin Veh und den FC-Verantwortlichen entschieden haben. „Das ist für alle wichtig: Für die U21 ist es wichtig, für die Profis ist es wichtig, für Achim Beierlorzer ist es wichtig und für mich ist es wichtig“, so Pawlak und fügte lachend hinzu: „Deswegen möchte ich das entscheiden, bevor ich den Urlaub gehe.“

5 Kommentare
  1. Boris Karis says:

    Wenn er geht ist die letzte Logik ihn nicht zum Cheftrainer zu machen auch abhanden.
    Fand es nicht so schlimm da er ja auch wichtig für den Nachwuchs ist, aber wenn das Resultat dadurch ist dass er geht … naja

  2. Anti Raute says:

    Es ist noch keine Entscheidung gefallen, Ich gehe davon aus, dass Pawlak oder Manni Schmid oder gar beide die Co Trainer von Beierlorzer werden. Wäre eine Lösung, womit ich leben könnte, sollte Pawlak den Verein wechseln, dann wäre das auch kein Weltuntergang. Also egal, wie es kommt, Alles nicht so schlimm.

    • major says:

      Die U21 hat er erwiesenermaßen gut hinbekommen, jetzt hat die vereinsinterne Kommunikationslegende Veh schon nach dem ersten erfolgreichen Spiel (ja, gegen eine absolute Graupenmannschaft) die Nachfolgediskussion mit Beierlorzer befeuert und Pawlak damit jede Perspektive genommen.
      Sehr schlau. Nicht.

      Wieder eine „Hoffnung von gestern“ weniger, der als „Erlöser von der Pest Anfang“ zusammengehofft wurde und tief fällt. So macht man die zweite Mannschaft dann auch wieder zum Zitterkandidaten.
      Wieder eine Baustelle auf der Liste. Langsam wird am GBH wohl das Endlospapier knapp…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar