,

Rückrunden-Meister: U21 gewinnt letztes Saisonspiel

Die U21 des 1. FC Köln hat ihr letztes Spiel der Saison gewonnen und sich damit tatsächlich die inoffizielle Rückrunden-Meisterschaft gesichert. Gegen den Wuppertaler SV gewann die Mannschaft von Interimstrainer Kevin McKenna mit 4:2 (1:2). Damit beenden die Kölner die Saison sogar noch auf einem einstelligen Tabellenplatz. 

Wuppertal/Köln – Im letzten Spiel der Saison wollte die U21 des 1. FC Köln nochmal die starken Leistungen der Rückrunde unterstreichen und nach der 0:3-Niederlage gegen Rödinghausen Wiedergutmachung betreiben. Es bestand die Chance, den WSV auf Rang neun mit einem Sieg noch abzufangen – und das, obwohl nach 17 Hinrunden-Spielen gerade einmal zehn Punkte auf der Habenseite gestanden hatten.

Der Elf von Interimstrainer Kevin McKenna gelang am Sonntagmittag ein Start nach Maß. Schon nach sechs Minuten brachte Erdinc Karakas die Geissböcke in Führung. Wuppertal konnte die Partie bis zur Halbzeitpause allerdings drehen. Durch Treffer von Saric (20.) und Hagemann (42.) ging der WSV seinerseits mit 2:1 in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehte der Effzeh dann nochmal auf: Erst besorgte Chris Führich den Ausgleich (65.), ehe der eingewechselte Kaan Caliskaner (70.) sowie Adrian Szöke das Spiel zu Gunsten der Kölner entschieden.

Rückrunden-Meister und einstelliger Tabellenplatz

Durch den Sieg in Wuppertal sicherten sich die Kölner ihre Punkte 33, 34 und 35 in der Rückrunde. Damit stellen die Geissböcke die beste Mannschaft der zweiten 17 Saisonspiele. Nach nur zehn Zählern aus den ersten 17 Spielen hätte daran wohl kaum einer geglaubt. In der Endabrechnung erreichten die Kölner damit sogar noch einen einstelligen Tabellenplatz und beenden die Saison auf dem neunten Rang.

2 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar