,

„Wie der Trainer auf der anderen Seite heißt ist für mich unerheblich“

André Pawlak wird am Sonntag gegen Jahn Regensburg erstmals in einem Heimspiel des 1. FC Köln auf der Trainerbank sitzen. Voraussichtlich wird es auch sein einziges Spiel bleiben, denn die Anzeichen am Geißbockheim verdichten sich, dass mit Achim Beierlorzer der neue FC-Trainer bereits feststeht. Umso kurioser, dass Beierlorzer am Sonntag mit seinem aktuellen Verein in Müngersdorf gastiert. Für Pawlak spielt jedoch keine Rolle, welcher Trainer am Sonntag neben ihm an der Seitenlinie steht. Auf der Spieltags-Pressekonferenz sprach der Interimscoach unter anderem über die vergangene Woche, sein erstes Heimspiel und die Möglichkeit, Matthias Lehmann einen gebührenden Abschied zu verschaffen. Die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Regensburg in voller Länge. 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar