,

Mit 28+1 Profis ins Trainingslager: Schaub und Hector kehren zurück

Der 1. FC Köln reist am Montag ins erste Trainingslager nach Donaueschingen. Mit dabei sind neben den Spielern, die bereits das Training aufgenommen haben, auch Louis Schaub und Jonas Hector. Zudem wird Kevin Wimmer mit an Bord sein, der den FC als Trainingsgast begleiten wird. Jorge Meré wird dagegen erst im zweiten Trainingslager zur Mannschaft stoßen. Matthias Bader soll derweil verliehen werden, reist aber ebenfalls mit dem FC-Tross.

Köln – Mit einem Kader von 28 Spielern plus Kevin Wimmer reist der 1. FC Köln am Montag nach Donaueschingen und bezieht dort sein Quartier im Öschberghof. Zu den bisherigen 22 Feldspielern und vier Torhütern, die in der ersten Trainingswoche am Geißbockheim zu sehen gewesen waren, stoßen neben Wimmer auch Louis Schaub und Jonas Hector. Beide hatten wegen ihrer Länderspiele nach der vergangenen Saison noch einen Sonderurlaub eingeräumt bekommt. Damit fehlt neben dem verletzten Christian Clemens nur noch U21-Europameister Jorge Meré. Er wird erst in Kitzbühel wieder zum FC-Team gehören.

Die vergangene Woche hatte zwei Veränderungen im Kader gesehen: Tim Handwerker wechselte zum 1. FC Nürnberg, Nikolas Nartey wurde vorübergehend in die U21 versetzt, bis sich seine Vertragssituation geklärt hat. Beim FC geht man davon aus, dass der Däne seinen 2020 auslaufenden Kontrakt verlängert und dann verliehen wird. Aktuell sind mehrere Vereine aus der zweiten und dritten Liga an dem Youngster interessiert. Eine endgültige Entscheidung steht noch aus. Neben Nartey gilt auch Matthias Bader als Leihkandidat. Das hat Sportchef Armin Veh bestätigt. Der Rechtsverteidiger reist jedoch im Gegensatz zu Nartey mit nach Donaueschingen.

Die größte Überraschung war aber die Bekanntgabe am Sonntag, dass Kevin Wimmer mit nach Donaueschingen reisen werde. Zunächst nur, weil der 26-Jährige darum gebeten hat, sich beim FC fit halten zu können. Doch weil Meré erst in zwei Wochen zum Team stoßen wird, hat Wimmer nun 14 Tage Zeit, sich für einen Wechsel zum FC zu empfehlen. Dass er bereits vor zwei Jahren vor einer Rückkehr zu den Geissböcken stand, dürfte er nicht vergessen haben. Dass der Linksfuß zudem auf seinen Ex-Co-Trainer Manfred Schmid sowie auf die Landsleute Schaub und Kainz treffen wird, dürfte bei der Integration noch einmal helfen. Schon das Trainingslager in Donaueschingen dürfte darüber Aufschluss geben, ob Wimmer den FC tatsächlich verstärken könnte. Finanziell dürfte eine Rückkehr darstellbar sein. Bei Stoke City besitzt der 1,87 Meter große Abwehrspieler zwar noch einen Vertrag bis 2022. Der Absteiger aus der Premier League hat Wimmer jedoch bereits freigestellt. Sollte der Österreicher zu Abstrichen im Gehalt bereit sein, wäre ein Transfer darstellbar. Doch dafür muss es sportlich passen – die Tage in Donaueschingen werden darauf eine Antwort geben.

Der Trainingslager-Kader im Überblick

Torhüter: Timo Horn, Thomas Kessler, Julian Krahl, Brady Scott

Rechtsverteidiger: Matthias Bader, Kingsley Ehizibue, Benno Schmitz

Innenverteidiger: Rafael Czichos, Lasse Sobiech, Frederik Sörensen, Kevin Wimmer

Linksverteidiger: Jonas Hector, Jannes Horn, Ismail Jakobs, Noah Katterbach

Rechte Außenbahn: Marcel Risse, Louis Schaub, Kingsley Schindler

Zentrales Mittelfeld: Niklas Hauptmann, Marco Höger, Vincent Koziello, Salih Özcan, Birger Verstraete

Linke Außenbahn: Darko Churlinov, Dominick Drexler, Florian Kainz

Stürmer: Jhon Cordoba, Anthony Modeste, Simon Terodde

Nicht dabei

Sonderurlaub: Jorge Meré (nach U21-EM)

Verletzt: Christian Clemens (Kreuzbandriss)

U21: Nikolas Nartey

25 Kommentare
  1. Karl Heinz Lenz says:

    Ein Nachtrag zu meinem Wimmer-Kommentar von gestern: Ich bin nicht grundsätzlich gegen eine Verpflichtung. Aber es muss für Veh und Beierlorzer deutlich zu erkennen sein, dass Kevin eine sportliche Verstärkung sein wird. Und es muss finanziell für den FC vernünftig sein. Laut Kicker verdient Kevin bei Stoke 5 Millionen im Jahr, also grob 450.000 im Monat. Selbst wenn er beim FC für „nur“ ein Drittel spielen würde, würde er im Kader meiner Vermutung nach zu den Besserverdienenden gehören. Schwierig bei einem Spieler, der die letzten Jahre nur wenig auf dem Platz stand und der sich auch in der 2. Liga Englands nicht durchsetzen konnte. Die 10 oder 12 Millionen Ablöse sind sowieso absurd. Ich sage nicht nein, aber die sportliche Bewertung und das Finanzielle muss für den FC absolut stimmen.

  2. Paul says:

    Wimmer wird niemanden finden, der ihm solche absurden Beträge zahlt. Hannover konnte ihn nicht allzu oft spielen lassen, sonst wäre es teuer geworden. Warum soll er auf das viele Geld verzichten? Mein Tipp: Er wird den Wiese machen, allerdings ohne Wrestling.

  3. Gerd Mrosk says:

    Ich bleib dabei,lediglich ne Ausleihe würde Sinn machen ,wenn sich z.B. das mit Akpoguma zerschlägt.Und mehr als ne Million an Gehalt würde der bei mir auf keinen Fall bekommen.Wofür denn auch?Der war und ist überbewertet,sonst hätten sich andere Vereine ,in England wohlgemerkt, längst interessiert.

  4. Max Moor says:

    Ich glaber das Wimmer zum FC kommt ! Wenn der noch Vertrag hat bei Tottenham , und dann mit Köln ins Trainingslager fährt , das ist schonmal nicht normal . Der Spieler kann sich bestimmt neuen Verein suchen , und Köln wird den Ausleihen bzw. sogar ganz Verpflichten zum geringen Preis .. hätte aber lieber Akpoguma und Katamba in Köln gesehen als sone Spieler, der kaum mehr zum Zug kam und Abstieg mit H96 …. vielleicht is es nur eine Leihe erstmal das wäre in Ordnung und man hätte noch Geld für stärkere Spieler .

  5. ingman says:

    Das Problem war doch, das Kevin uns vor dem großen Kohleboom in England als einer unserer Leistungsträger verlassen hat. Danach gabs den riesen TV Vertrag in England und die haben noch andere Granaten verpflichtet, dann wars halt für den Jungen nicht mehr so einfach. Aber bisschen was gezeigt haben muss er ja, sonst hätte doch Stoke keine 20 Mille hingeblättert.
    Mit Sicherheit wird der nicht vom FC gekauft. Das ist unmöglich. Aber eine Leih mit Kaufoption wäre ja auch nicht so übel. Allerdings nicht son bekloppter Vertrag wie bei Hannover (Gott sei Dank ist der Horsti nicht bei uns gelandet). Wenn dann kann man maximal einen Teil des Gehaltes übernehmen oder gar keine Gehalt übernehmen und nur ne Leihgebühr. Dann aber fände ich (vorausgesetzt er präsentiert sich im Training entsprechend) die Sache gar nicht sooo übel. Eine gewisse Qualität ist sicher da, um sie zu zeigen brauchst halt auch Spielpraxis. Schaun wir mal, aber ich glaube es könnte uns schlimmeres passieren.

    • Gerd Mrosk says:

      Die Stammspieler der belgischen Nationalelf waren aber schon vor Wimmer da.Ne reelle Chance hatte er vom Können da somit nie.Ich denke er hat somit vornehmlich in den Pokalwettbewerben gespielt ,da ich das erste Jahr schon noch drauf geachtet hab ob er denn da mal in der 1.Elf steht

  6. Boris Karis says:

    Also in dem Beitrag steht ja dass er freigestellt ist, daher nehme ich mal an dass eine Ablöse da keine riesen grosse Rolle spielen wird, die wollen den schlicht von der Gehaltsliste haben, 5 Millionen im Jahr sind dann auch in der englischen zweiten Liga etwas happig denke ich , zu mal das ganze dann 10 Millionen verschlingt für einen Spieler der dem Verein Null bringt, Ablöse wird er kaum noch generieren und spielen wird er auch nicht mehr sonst hätten sie ihn nicht freigestellt.
    Stellt sich nur die Frage ob man ihn noch mal auf ein angemessenes Level bekommt und ob er der Realität ins Auge sieht und jede Menge Gehalt einbüßt, macht er das nicht könnte er ganz schnell in der Versenkung verschwinden und dann ist die Karriere gelaufen.
    2 Jahre ohne spielpraxis und davor durchwachsene Leistungen …
    dann spielt er in 2-3 Jahren Bei Uerdingen oder Fortuna Köln.

    • Gerd Mrosk says:

      Man könnte aber argumentieren ,das Mere noch nicht da war.ich würde jedenfalls lieber Wackelkandidaten wie Czichos oder Sobiech testen wollen im Wettkampf.Aber ich versteh schon was du meinst.Bei Mo wars aber auch die ungeklärte Vertragslage.Ein reines „Fit halten“ ists nicht bei Wimmer,da gibts auch genug Personal Trainer…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar