,

Mit 28+1 Profis ins Trainingslager: Schaub und Hector kehren zurück


Der 1. FC Köln reist am Montag ins erste Trainingslager nach Donaueschingen. Mit dabei sind neben den Spielern, die bereits das Training aufgenommen haben, auch Louis Schaub und Jonas Hector. Zudem wird Kevin Wimmer mit an Bord sein, der den FC als Trainingsgast begleiten wird. Jorge Meré wird dagegen erst im zweiten Trainingslager zur Mannschaft stoßen. Matthias Bader soll derweil verliehen werden, reist aber ebenfalls mit dem FC-Tross.

Köln – Mit einem Kader von 28 Spielern plus Kevin Wimmer reist der 1. FC Köln am Montag nach Donaueschingen und bezieht dort sein Quartier im Öschberghof. Zu den bisherigen 22 Feldspielern und vier Torhütern, die in der ersten Trainingswoche am Geißbockheim zu sehen gewesen waren, stoßen neben Wimmer auch Louis Schaub und Jonas Hector. Beide hatten wegen ihrer Länderspiele nach der vergangenen Saison noch einen Sonderurlaub eingeräumt bekommt. Damit fehlt neben dem verletzten Christian Clemens nur noch U21-Europameister Jorge Meré. Er wird erst in Kitzbühel wieder zum FC-Team gehören.

Die vergangene Woche hatte zwei Veränderungen im Kader gesehen: Tim Handwerker wechselte zum 1. FC Nürnberg, Nikolas Nartey wurde vorübergehend in die U21 versetzt, bis sich seine Vertragssituation geklärt hat. Beim FC geht man davon aus, dass der Däne seinen 2020 auslaufenden Kontrakt verlängert und dann verliehen wird. Aktuell sind mehrere Vereine aus der zweiten und dritten Liga an dem Youngster interessiert. Eine endgültige Entscheidung steht noch aus. Neben Nartey gilt auch Matthias Bader als Leihkandidat. Das hat Sportchef Armin Veh bestätigt. Der Rechtsverteidiger reist jedoch im Gegensatz zu Nartey mit nach Donaueschingen.

Die größte Überraschung war aber die Bekanntgabe am Sonntag, dass Kevin Wimmer mit nach Donaueschingen reisen werde. Zunächst nur, weil der 26-Jährige darum gebeten hat, sich beim FC fit halten zu können. Doch weil Meré erst in zwei Wochen zum Team stoßen wird, hat Wimmer nun 14 Tage Zeit, sich für einen Wechsel zum FC zu empfehlen. Dass er bereits vor zwei Jahren vor einer Rückkehr zu den Geissböcken stand, dürfte er nicht vergessen haben. Dass der Linksfuß zudem auf seinen Ex-Co-Trainer Manfred Schmid sowie auf die Landsleute Schaub und Kainz treffen wird, dürfte bei der Integration noch einmal helfen. Schon das Trainingslager in Donaueschingen dürfte darüber Aufschluss geben, ob Wimmer den FC tatsächlich verstärken könnte. Finanziell dürfte eine Rückkehr darstellbar sein. Bei Stoke City besitzt der 1,87 Meter große Abwehrspieler zwar noch einen Vertrag bis 2022. Der Absteiger aus der Premier League hat Wimmer jedoch bereits freigestellt. Sollte der Österreicher zu Abstrichen im Gehalt bereit sein, wäre ein Transfer darstellbar. Doch dafür muss es sportlich passen – die Tage in Donaueschingen werden darauf eine Antwort geben.

Der Trainingslager-Kader im Überblick

Torhüter: Timo Horn, Thomas Kessler, Julian Krahl, Brady Scott

Rechtsverteidiger: Matthias Bader, Kingsley Ehizibue, Benno Schmitz

Innenverteidiger: Rafael Czichos, Lasse Sobiech, Frederik Sörensen, Kevin Wimmer

Linksverteidiger: Jonas Hector, Jannes Horn, Ismail Jakobs, Noah Katterbach

Rechte Außenbahn: Marcel Risse, Louis Schaub, Kingsley Schindler

Zentrales Mittelfeld: Niklas Hauptmann, Marco Höger, Vincent Koziello, Salih Özcan, Birger Verstraete

Linke Außenbahn: Darko Churlinov, Dominick Drexler, Florian Kainz

Stürmer: Jhon Cordoba, Anthony Modeste, Simon Terodde

Nicht dabei

Sonderurlaub: Jorge Meré (nach U21-EM)

Verletzt: Christian Clemens (Kreuzbandriss)

U21: Nikolas Nartey

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar