Frank Aehlig wechselt wohl nicht zu RB Leipzig. (Foto: Bopp)

RB Leipzig denkt wohl um: Aehlig-Wechsel geplatzt?

Frank Aehlig bleibt dem 1. FC Köln wohl vorerst erhalten. RB Leipzig, die zuletzt um die Dienste des 51-jährigen gebuhlt hatten, hat die Position des sportlichen Leiters nun intern besetzt. Für den FC bedeutet dies jedoch noch keine Ruhe in der Führungsetage. 

Köln – Der 1. FC Köln muss sich wohl vorerst nicht nach einem neuen Leiter der Lizenzfußball-Abteilung umsehen. Frank Aehlig stand zuletzt bei RB Leipzig auf der Wunschliste, nachdem der sportliche Leiter Jochen Schneider im Februar bei Schalke 04 angeheuert hatte. Doch wie die Roten Bullen nun entschieden, wird die vakante Stelle nicht mehr neu besetzt. Nach Informationen des Sportbuzzer wird stattdessen RB-Sportdirektor Markus Krösche zusätzlich die Aufgaben des sportlichen Leiters übernehmen.

Aehlig war Leipzig-Angebot nicht abgeneigt

Dass Frank Aehlig, dessen Vertrag im nächsten Sommer genau ausläuft wie der von Geschäftsführer Armin, einem Wechsel zu einem Ex-Verein nicht abgeneigt gewesen wäre, bestätigte Veh kürzlich im Trainingslager. Zu mehr als Gesprächen zwischen beiden Parteien scheint es dabei aber nicht gekommen zu sein, ein offizielles Angebot von Seiten der Leipziger soll nicht vorgelegen haben. Nun haben sich die Roten Bullen wohl anders entschieden und damit gleichzeitig gegen Aehlig. Die Probleme in der Führungsetage scheinen dabei aber bei weitem noch nicht behoben.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen