,

„Wir haben uns geeinigt“: Skhiri heute schon Kölner?


Der 1. FC Köln steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Ellyes Skhiri. Der defensive Mittelfeldspieler von HSC Montpellier soll am Montag zur medizinischen Untersuchung in die Domstadt reisen, um anschließend seinen Vertrag beim Effzeh zu unterschreiben. Der Präsident des französischen Erstligisten bestätigte den Transfer am Sonntagabend.

Köln – Dem 1. FC Köln hat einen neuen Sechser. Nach Birger Verstraete steht Ellyes Skhiri vor der Unterschrift bei den Geissböcken. „Wir haben uns letzte Woche mit dem 1. FC Köln geeinigt“, erklärte Laurent Nicollin, der Präsident des HSC Montpellier, am Sonntag gegenüber RMC Sport. „Wenn der Spieler grünes Licht gibt, werden wir mit den Kölnern die in der letzten Woche getroffene Vereinbarung bestätigen.“

Skhiri wird bereits am Montag in der Domstadt erwartet, um die sportärztliche Untersuchung zu absolvieren und anschließend am Geißbockheim einen Vertrag zu unterschreiben. Dem Vernehmen nach soll der 24-Jährige rund sechs Millionen Euro Ablöse kosten. Der Tunesier hatte zuletzt beim Africa Cup geglänzt und war mit seinem Team bis ins Halbfinale gekommen. Zwar wird der bisherige Vizekapitän des französischen Erstligisten sich anschließend in den Urlaub verabschieden. In der Woche des DFB-Pokal-Auftakts in Wiesbaden könnte Skhiri dann aber ins FC-Training einsteigen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar