,

Scott bleibt in Köln: FC reist mit drei Torhütern nach Kitzbühel

Während sich die Profis des 1. FC Köln morgen auf den Weg in ihr zweites Trainingslager nach Kitzbühel machen, wird Brady Scott in Köln bleiben. Der Torhüter bereitet sich unterdessen mit der U21 auf den Saisonstart am kommenden Samstag gegen Fortuna Köln vor. Damit reisen die Kölner mit nur drei Torhütern nach Kitzbühel.

Köln – Nach dem Abgang von Jan-Christoph Bartels zum Pokalgegner Wehen Wiesbaden sollen sich in der kommenden Saison Brady Scott und RB Leipzig-Neuzugang Julian Krahl im Tor der U21 abwechseln. Da Krahl nach einer Schulterverletzung in der Vorbereitung noch gänzlich ohne Spielpraxis geblieben ist und auch in den Trainingseinheiten noch weitestgehend aus den Eins-gegen-Eins-Situationen heraus gelassen wurde, wird Scott zunächst das Tor der Regionalliga-Mannschaft hüten.

Feiert Krahl sein FC-Debüt?

Daher wird der US-Amerikaner die Reise mit den Profis nach Kitzbühel auch nicht mit antreten und sich stattdessen in Köln auf das Derby zum Saisonauftakt gegen die Fortuna vorbereiten. Nachdem Thomas Kessler seinen Magen-Darm-Infekt mittlerweile überwunden hat, wird auch kein weiterer Torhüter nachrücken und der FC mit Horn, Krahl und Kessler lediglich drei Keeper mit ins Trainingslager nehmen. Dort könnte in den beiden Testspielen gegen den FC Bologna und den FC Villareal Julian Krahl zu seinem ersten Kurzeinsatz im FC-Dress kommen. Zwar steht dies noch nicht fest, dennoch hat der Nachwuchs-Torhüter seine Verletzung mittlerweile auskuriert und darf sich Hoffnungen auf sein erstes Spiel für die Geißböcke machen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar