, ,

Vier FC-Profis nominiert: Kölner U19-Talent wechselt Nationalmannschaft

Jonas Hector steht in der ersten Länderspielpause der Saison 2019/20 im Kader der deutschen Nationalmannschaft. Der Kapitän des 1. FC Köln wurde von Joachim Löw für die Spiele gegen die Niederlande und Nordirland berufen. Auch Salih Özcan, gerade erst zu Holstein Kiel verliehen, darf sich freuen. Er wurde für die deutsche U21 nominiert.

Köln – Özcan hatte für Kiel am vergangenen Montag sein erstes Pflichtspiel absolviert und im Spiel beim FC St. Pauli direkt in der Startformation gestanden. Bei den Kielern lief Özcan auf der Zehn auf, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Die bevorstehende Länderspielpause kann er nun dazu nutzen, sich auch über die Zweite Liga hinaus ins Rampenlicht zu stellen. Für den 21-Jährigen ist es die zweite U21-Nominierung, sein Debüt konnte er bislang aber nicht feiern. Dieses steht nun bevor.

Aus der Profimannschaft des 1. FC Köln wurden darüber hinaus bislang Florian Kainz (Österreich), Darko Churlinov (Mazedonien) und Noah Katterbach (deutsche U19) in ihre Nationalteams berufen. Louis Schaub steht bei der österreichischen Mannschaft auf Abruf bereit. Darüber hinaus wird Katterbach nicht alleine zur deutschen U19 reisen: Mit Robert Voloder und Sebastian Müller werden ihn zwei ehemalige Teamkameraden aus den Kölner A-Junioren von Trainer Stefan Ruthenbeck begleiten.

Kölns U19-Talent Voloder wechselt Nationalmannschaft

Besonders interessant dabei: Voloder spielte bislang in den Nachwuchs-Nationalmannschaften von Bosnien-Herzegowina. Nun will sich der DFB offenbar den Innenverteidiger sichern und berief ihn für die deutsche U19. Neben dem nach Kiel verliehenen Özcan kann sich auch Yann Aurel Bisseck freuen. Der gerade erst von Kiel nach Kerkrade weiter verliehene Kölner wird für die deutsche U20 die beiden Länderspiele gegen die Niederlande und gegen Tschechien absolvieren.

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar