,

„Wir haben heute Derby-Lehrgeld gezahlt“

Der 1. FC Köln verliert das Derby gegen Borussia Mönchengladbach wegen einer schwachen ersten Halbzeit, in der die Fohlen die Geissböcke nach Belieben dominieren konnten. Dominick Drexler gestand hinterher, dass nicht alle Spieler bereit gewesen waren für das Duell mit dem Erzrivalen. Die Stimmen zum Spiel.

Dominick Drexler: „Die Niederlage tut sehr weh. In der zweiten Halbzeit haben wir das gespielt, was wir eigentlich über 90 Minuten spielen wollten. Wir müssen schauen, dass wir über 90 Minuten die Nervosität in einem Derby ablegen. Wir haben heute Lehrgeld gezahlt. Wir haben viele Spieler, die neu in dieser Liga sind und das Derby noch nicht gespielt haben. Das soll aber keine Ausrede sein. Das frühe Tor hat Gladbach dann das Matchglück und die Souveränität gegeben. Wenn wir in der zweiten Halbzeit ein Tor gemacht hätten, hätte sich das wieder gedreht. Das haben wir aber nicht geschafft und deswegen gehen wir als Verlierer vom Platz. Wir wollten in der zweiten Halbzeit früher pressen und den Ball weiter vorne gewinnen, damit wir direkt näher am Tor sind. Bei meiner Chance hätte ich vielleicht flacher abschließen müssen. Es tut mir sehr leid, dass wir heute das Tor nicht getroffen haben. Wir freuen uns jetzt auf das Spiel in der Allianz-Arena, auch da geht es wieder bei Null los. Wir wollen uns dort nicht verstecken. Das Dümmste, was wir machen können, ist jetzt negativ zu werden.“

In der Halbzeit haben wir Tacheles geredet

Marco Rose: „Wir fahren heute natürlich sehr glücklich nach Hause, weil wir uns und die Fans im Derby mit drei Punkten belohnt haben. Meine Mannschaft hat in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht. Ich denke, dass wir zur Pause hätten höher führen können. Es war sicher klar, dass Köln im zweiten Durchgang noch mehr probieren wird. Da haben wir den Zugriff etwas verloren. Die langen Bälle haben wir aber sehr gut und fleißig verteidigt. Aber wir mussten natürlich aufpassen, dass da keiner durchrutscht. Wir sind sehr zufrieden und freuen uns jetzt auf Donnerstag und die Europa League.

Achim Beierlorzer: „Wir sind in der ersten Hälfte nicht gut ins Spiel gekommen. Gladbach hat klar die Zweikämpfe für sich entschieden. Damit wurde es für uns schwierig, wir mussten dem Ball hinterherlaufen und viele Meter gehen. Die wenigen Umschaltmomente haben wir auch nicht so konsequent zu Ende gespielt, dass Torchancen hätten rauskommen können. Beim 1:0 helfen wir natürlich tatkräftig mit und schließen erst den Raum nicht und legen Gladbach dann das Tor quasi auf. In der Halbzeit haben wir Tacheles geredet, dass wir mutiger sein müssen. Danach waren wir in den ein oder anderen Situationen auch tatsächlich torgefährlich. Wir haben gehofft, dass noch ein Ball reinrutscht und uns das 1:1 gelingt. Wir wollten es unbedingt für unsere Fans. Wir sind enttäuscht, dass wir uns und den Fans nichts Zählbares in Köln lassen konnten. Es war ein verdienter Sieg von Gladbach, das müssen wir anerkennen. Wir müssen noch mehr Mut zeigen und besser in den Zweikämpfen stehen. Dann ist mir für die Zukunft überhaupt nicht bange.“

Wir waren immer zu weit weg

Armin Veh: „Wir haben heute nicht gut gespielt. Die erste Halbzeit war schwächer als die zweite. Wir haben die zweiten Bälle nicht gewinnen können, weder defensiv noch offensiv. So hatten wir in Hälfte eins nie Zugriff. Das Gegentor hätten wir nicht bekommen müssen, das haben wir uns selbst reingemacht. Aber dass wir nicht höher zurückgelegen haben, war Glück. Wir waren in Hälfte zwei besser, es wäre aber nicht verdient gewesen, wenn wir noch den Ausgleich gemacht hätten. Wir waren nicht aggressiv genug, waren immer zu weit weg. Gladbach hat von der ersten Minute an die Zweikämpfe gewonnen, ist immer sicherer geworden, und wir haben viel zu leicht die Bälle verloren und oft die falsche Entscheidung getroffen. Dem sind wir hinterher gelaufen. Natürlich wünscht man sich immer mehr Punkte, aber ich werde nicht nervös. Ich hätte das Derby einfach gerne gewonnen.“

181 Kommentare
  1. Heinz Bull says:

    Und es geht schon wieder los mit dem Blabla. Wir haben usw. dieses und jenes falsch gemacht.. ach, echt jetzt.. Bin Kölner und bleibe Kölner bis das der tot mich vergessen lässt warum ich FC Fan war. Meine Freunde schnarchen schon lange und ich sollte wohl auch langsam mal den Frust nicht im Weine ertränken. Wünsche allen FC Fans ob groß oder klein mal einen schöneren Fußball zu sehen. Die Hoffnung stirbt zu letzt…

  2. MaxMoor Holger says:

    Guten Morgen und einen schönen Sonntag meine lieben Freunde,
    mein Tagesplan sieht so aus:
    lecker frühstücken bei Café Bröhl in Troisdorf,mit Familie.
    Anschließend nach Mainz fahren,zum Fernsehgarten,dort soll der FC auftreten,als Schunkeltruppe präsentieren die Spieler viele Hits.
    Gegen späten Nachmittag nach Hause fahren,letze Vorbereitungen treffen, Oktoberfest steht in den Startlöchern.
    Liebe Grüße an meine Freunde/Feinde.

    Nur der FCB Schickeria.Stern des Südens.Mia San Mia.

  3. Paul says:

    Wenn man das Pokalspiel und den glücklichen Sieg in Freiburg mal abzieht, hat der FC inklusive Vorbereitung jetzt so viele Spiele hintereinander verloren, dass einem schon wieder Angst und Bange werden kann. Es ist nicht die Qualität der Spieler, es ist diese verdammte Loser-Mentalität, die das Problem darstellt. Der unsägliche Auftritt des alten Präsidiums, dieser idiotische Böllerwerfer, dieses dämliche 1:0, es ist alles der gleiche Käse. Christoph Kramer hat in den ersten paar Minuten den Kölnern dreimal in die Knochen getreten. Warum haben das nicht zurückgegeben? Das ist alles zu weich, so läuft das in der Bundesliga nicht. Der FC muss endlich wieder siegen lernen, und der Zweck heiligt die Mittel!

    • Gerd Mrosk says:

      Ok über das Gegentor kann man natürlich reden.Skhiri könnte ihn festhelten oder anders foulen.Macht man aber vllt nicht so früh sich gelb abholen.Das Izzy da so reinläuft ist schon auch Übereifer.Ich denke mit Drexler ,Cordoba,Skhiri,Verstraete und Bornauw(Bisher alles potentielle Stammspieler) haben wir Leute die katzen und beissen,alles andere als Loser.
      Den Böllerwerfer als den „gleichen Käse“ zu bezeichnen ist schlicht….Schimmelkäse

  4. Max Moor says:

    Genau das ist das Problem ! Die Mannschaft spielt zu lasch , es fehlt Biss und Aggressivität !!! Im Pokal gegen Unterklasse Teams gewinnt man mit Dusel und Glück . In Freiburg mit Glück und Verstand und dann diese 6 Niederlagen in Vorbereitung + Saison . . Köln muss langsam Gas geben und aufn Platz besser Auftreten sonst holen wir auch gegen Berlin und Paderborn nix ! Die Einstellung der Spieler gefällt mir nicht . Gladbach hat das Derby von Anfang an angenommen und mir kam es vor als wäre es ein Heimspiel in Mönchengladbach .. Plea Thuram und Embolo hatten Chancen ohne Ende und Köln spielte so blöde ! Schwach ist noch schön ausgedrückt .. Scheiße passt Besser . Die Spieler brauchen einen Magath !!!! Bergläufe und Medizin Bälle tragen bis die Härte und der Kampf stimmt !!! Das war doch Gestern kein Kämpfen aufn Platz , die hatten Angst und Fehlpässe das Ergebnis . Alle Teams zeigen Moral nur Köln nicht . .

  5. kalla lux says:

    OMG habt ihr gestern den Trainer im Sportstudio gehört???
    Generell hat sich Beierlorzer vor der Saison noch mehr Trubel in Köln versprochen: „Ich hätte gedacht, dass Köln mehr Freude daran hat, aufgestiegen zu sein. Euphorie habe ich kaum erlebt.“
    So,jetzt mal Klartext,euer Lehrer hat gesagt das war nix,ist ja schließlich ein BL erfahrener Mann:)
    Der weiß wovon er redet ,er hat ja schließlich Regensburg,Leipzig U 17&U19 und Fürth U 17 Trainiert.
    Also es liegt an euch,gebt mal was mehr Gas im Stadion so wie die Mannschaft auch!!!!!

    • Timo says:

      Ja, Euphorie war mal kurz, als sich tatsächlich für die EL qualifiziert wurde. Da es danach aber noch schlimmer als zuvor den Bach runterging, spart man sich als FC-Anhänger besser jegliche Euphorie… es wird schon irgendwie in die Hose gehen, wenn nicht, hilft der VAR.
      Trotzdem, es bleibt irgendwie unerklärlich, lebt die Hoffnung auf bessere Zeiten immer wieder weiter…

  6. Gerd Mrosk says:

    Wieder völliger Nonsens am frühen Morgen.Immer die gleiche Laier.Der FC verliert und es liegt dran das sie nicht die richtige Einstellung haben.Im letzten Satz hatten sie plötzlich „Angst und dadurch resultierten Fehlpässe“.Stimmt auch nicht.Das Spiel war beiderseits von Respekt geprägt weil beide Mannschaften ihre neue Spielidee noch umsetzen lernen müssen.Vllt liest du mal ein paar Kommentare der Trainer und Spieler.Da steht schon einiges drin was dich zur Wahrheit führt,auch wenn das dann nicht auf deinem Mist gewachsen ist.Der FC hat verloren ,weil sie ,O Ton Hector auch zu wenig Fussball gespielt haben.Der FC hat verloren ,weil die Raumaufteilung der Gladbacher besser war und sie vor allem in der 1.Halbzeit viele viele wichtige Zweikämpfe gewonnen haben,viele 2.Bälle auf ihrer Seite hatten und nicht weil ein paar Fehler mehr macht als der Gegner oder keine Einstellung hatte.Fehler spielen dem Gegner in die Karten(1.Halbzeit) aber da uns Gladbach leben liess gab es noch ne Chance bis zum Schluss.Wenn Cordoba den rein macht zum Schluss ists vllt glücklich aber aufgrund der Steigerung auch nicht mehr so unverdient,denn ja,Gladbach betrieb schon Chancenwucher.Also tu mir mal nen Gefallen und mach es dir nicht immer so einfach und laber von anderen Mannschaften die alles besser machen nur weil du dir bei Chips und Hasseröder von der Couch ein Urteil meinst erlauben zu können.Genauso dämlich dein ewiger Hang Ausländer,meist Schwarze,Heldenstatus zu verleihen.Es nervt und es nervt hier echt fast alle ,was du von dir gibst.Ich kann ja hier maln Votum machen,wie die hier beim DOPA,vllt gehst du dann mal in dich und informierst dich was besser ,was wirklich so auf dem Platz passiert und nicht nur in deiner visuellen (Spiel)Welt.

    • Max Moor says:

      Gerd , Du redest Mist ! Dann lese mal was Armin Veh zum Spiel sagte ….. 1Hz schwach und 2HZ etwas besser aber auch schwach und Du redest immer Alles schön ! Gladbach hat nicht nur die Zweikämpfe gewonnen sondern hat von Anfang an gezeigt das die Gewinnen wollten!!! Die Teams geben sich nicht mit 1 Punkt ab sondern zeigen Leistungen und Köln spielt jede Woche einen Scheiß ! Beierlorzer ist ein Sympathischer Trainer aber ich finde Ihn zu lieb uns ruhig . Erfahrung hat er auch nicht ..wie auch , hatte Damals 3 Liga gespielt bis 34 . Dieses Kölner Team braucht mehr Dampf und ein Neururer würde anders auftreten bzw. Magath . Siehe Luhukay oder Lienen , die geben eine richtige Pressekonferenz und dann ist das Team gefragt ! Gladbach war schlagbar aber so wie Köln gestern spielte, niemals ..

      • Gerd Mrosk says:

        Lern erst mal lesen richtig Hab nicht gesagt das der FC gut war Ging drum warum man Spiele gewinnt und warum nicht .Meinste nicht das vorm Spiel alle gewinnen wollen?Anscheinend lässt du deine Püppchen immer von der 1.Sekunde an lossausen und denkst es müsste in der Realität auch so sein.Übrigens wirds jetzt rein erfahrungsgemäss nicht besser ,wenn du jetzt wieder wie immer Recht behalten willst,eher inhaltloser bis kindischer.

  7. Jhen says:

    Das Spiel hat gezeigt, wo unsere Schwächen liegen, und wo unsere Stärken, wobei die Schwächen meiner Meinung nach schnell auszubügeln sind. Die Gegner haben sich schon darauf eingestellt dass der Neue FC in dieser Saison seine Stärken in der zentralen Achse haben. Borneauw, Czichos, Meré, man könnte durchaus auch Sobiech bringen, Skhiri und Verstraete, Modeste, Terodde und Cordoba. Aber auf den Flügeln fallen wir ab. Auf rechts, 1. weil wir noch nicht den Richtigen für Rechtsaußen gefunden haben und 2. weil Ehizibue, trotz seines erkennbaren Talentes zu unberechenbar ist und immer wieder für Ausreißer, extrem gut bzw. extrem schlecht sorgt. Ich denke, wenn man den einfängt und „Vernunft“ beibringt wird er wirklich sehr gut. Auf der linken Seite, ist Jonas Hector zur Zeit wirklich keine Bereichrung, er lässt Souveränität sowohl im Aufbauspiel als auch im Abwehrverhalten vermissen. In der Vorwärtsbewegung ist er derzeit zu langsam. Drexler müht sich, hat aber von hinten wenig Unterstützung. Ich kann Löw verstehen, dass Hector momentan nicht einmal in der 2. Reihe steht. Gleichwohl bin ich überzeugt, dass sich Hector fängt und bei Ehizibue liegt es an den Trainern ihn richtig zu formen. Sonst muss eben auf dieser Position auch einmal ein anderer sich zeigen dürfen.

    • kalla lux says:

      Wen du sagst man sieht wo die schwächen liegen und dann mit der zentralen Achse kommst,wann hast du die den gesehen?
      60 min gegen Dortmund die da sich noch finden mussten.
      Und wann noch? Du meinst also wen die 2 Aussenverteidiger sich fangen wird alles gut?Da ist aber schon viel Optimismus bei, Hector spielt seit knapp 2 Jahren schlecht und Easy hat kein Stellungsspiel und kommt mir so aufgedreht vor wie ein Hampelmann,von der (un)Effektivität mal ganz abgesehen.
      Und üben sollte man erstmal die Passgenauigkeit, was nutzt es den Ball zu erobern wen er danach im Nirvana landet?
      Also einfach abstellen,so wie du es darstellst ist in meinen Augen nicht

      • Max Moor says:

        genau , Hector spielt seid 2 Jahren und 2 Monaten schlecht und wann wird oder soll sich noch fangen ? Ehizibue hat erst wenige Ligaspiele , er ist Übermotiviert und Jung der fängt sich noch aber dieser Hector nervt mich nur noch und Gerd redet den noch in 5 Jahren schön und meine Aussagen werden permanent schlecht gestellt … wie auch immer ich bin nicht blind und trage auch keine Brille

    • Horst Simon says:

      Gestern waren fast alle Spieler schlecht. Offensichtlich konnten sie mit dem Druck nicht umgehen. Das sie besser spielen können, haben sie gegen Dortmund bewiesen. Hector schwächelt in der Tat schon seit längerem. Er sollte sich nicht nach jedem verlorenen Zweikampf hinlegen. Horn sollte aufhören, ständig die Bälle auf Modeste zu spielen. Die Gegner haben sich darauf eingestellt. Die Bälle kommen postwendend zurück oder aber finden keinen Abnehmer. Mir fehlt vorne im Sturm oder auf dem Flügel ein schneller, quirliger und torgefährlicher Spieler für das Konterspiel.

          • CK says:

            Also das sehe ich ganz anders, Schaub ist eben kein Mann für die ganz äussere Flügelposition er ist prädestiniert für eine offensive Halbposition da er dort sofort gefährlich wird nachdem er den ersten Gegenspieler umkurvt hat.

            Darüberhinaus hat Schaub gestern viele defensive Zweikämpfe gewonnen und zumindest gefühlt war er einer der wenigen mit einer guten Passquote.

            In meinen Augen müssen wir von dem 442 weg hin zu einem 4231 oder sowas, gestern war klar zu erkennen das unser Zentrum unterbesetzt war.

        • Stephan says:

          Churlinov fällt mir da noch ein. Aber der ist ja der buhmann weil er Leistung zeigt da wo er eingesetzt wird und deswegen auch mal bei den großen Jungs mitspielen will. Als Beispiel:
          In Barcelona wurde einfach mal ein 16jähriger reingeworfen. Fazit: 1oder 2 Tore bisher und ein Ehrgeiz wie kein zweiter…

          • Matthias Wiegand says:

            Gebe Dir bei Churlinov zu 100% recht…..Spieler aus dem Nachwuchs bekommen keine Chance beim FC ….der letzte war LP 10 unter Latour…

      • Max Moor says:

        genau das habe ich gestern schon geschrien Horst Simon …. aber auch das gefiel Gerdchen nicht ! Gerd macht lieber Max Moor permanent schlecht als seinen lieben Hector . Ich bin aber kein Typ von schönreden wenn es nicht schön ist und so wie ich das Spiel gesehen habe , hat es auch Armin Veh später gesagt

      • Gerd Mrosk says:

        Ja,brotlose Kunst wenn Cordoba und Modeste keinen Zweikampf gewinnen.Allerdings andererseits ein probates Mittel wenn Horn sieht das Gladbach lediglich Mann gegen Mann ,also 2:2 hinten steht ,nachdem sie aufgerückt sind.Hector hat viele offensive Zweikämpfe geführt und teilt auch immer aus,wird aber auch öfters Mal schnell mit kleinen Fouls nach seinen Drehungen aus dem Spiel genommen.Er muss lediglich weniger diskutieren,gerade bei Leuten wie Aytekin bringt das nichts.Jonas macht viele Fehler unbestritten,aber er kurbelt auch unermüdlich weiter an aus seiner Position und das da ab und an was brauchbares draus resultiert hat man bei der Chance von Drexler gesehen.Wir haben derzeit eher ein Problem auf rechts mit dem Duracell Männchen und dem blassen Louis,dann einen Spieler wie Risse reinzuwerfen,vllt weil er maln Derbysiegertor gemacht hat,erschliesst sich mir nicht.Trotz teilweise viel Wiese vor sich schlägt er planlos blinde Bälle auf den 2.Pfosten und traut sich nicht ins 1 zu 1.

        • CK says:

          Risse zu bringen war wohl die Hoffnung auf eine neue Heldengeschichte…

          So leid es mir für Marcel Risse tut aber wenn er weiterhin mit soviel Angst agiert und sich keinen lauf bis an die Grundlinie mehr traut gehört er nicht mehr in den Kader!

  8. MaxMoor Holger says:

    Schönen Gruß vom Fernsehgarten aus Mainz.
    Gleich wird eine Karnevalsgruppe mit Namen: FC Kölnboyz auftreten,die Seniorinnen sind schon ganz entzückt auf wohlgeformte Adoniskörper.

    Schönen Tag noch.

    Nur der FCB Schickeria Stern des Südens
    Mia San Mia

    • kalla lux says:

      Mach dir mal keine Kopf,der bringt sich bald mit seinen eigenen Aussagen ins Gespräch:) So wie gestern Abend!
      Wie ein Trainer der ein Nobody ist solche aussagen gegenüber den Fans machen kann ist für mich schon Hammer:
      „Ich hätte gedacht, dass Köln mehr Freude daran hat, aufgestiegen zu sein. Euphorie habe ich kaum erlebt.“
      Es lebe Regensburg,da tanzt der Bär!

        • Gerd Mrosk says:

          sportstudio muss man sich eigentlich auch generell nicht mehr ansehen Kurzer Smalltalk,längere Zusammenfassung vom Topp Spiel,ok,wenn man es nicht schon gesehen hat wieder Smalltalk,runterrasseln der anderen Spiele oder gerade mal die Tore ohne Interviews und Tiefgang ,obwohl durch die Distanz zum Abpfiff ja viel genauer analysiert werden könnte .Torwandschiessen,aus die Maus.Letzte Woche war glaub ich Rose da,also es scheinen schon die „Neuen“ eingeladen zu werden,ob Erfolg oder Misserfolg.Ich glaub der Wolfsburger war doch auch schon nach dem Sieg gegen uns da,bin nicht ganz sicher

  9. Gerd Mrosk says:

    Übrigens wird DER Studiogast nicht mit heisser Nadel gestrickt,selbst die Herrschaften wollen ja Planungssicherheit und es würde immer ein schlechtes Licht auf Leutchen werfen ,wenn sie sich nach Niederlagen entgegen ihrer Zusage nicht mehr stellen,sei es im Sportstudio oder im DOPA,wo mir allerdings viel zu viel die selben Leute sitzen,was Offizielle angeht.

  10. Max Moor says:

    Ich fand gestern auch gut von K.M.Hohenstein als sie Beierlorzer ermahnte ! Die Gegner werden nicht einfacher ..nächste Wo Bayern und gegen Leipzig , Hoffenheim , Leverkusen oder Schalke 04 wird es auch nicht einfacher !!! Frankfurt, Angstgegner Augsburg , Bremen … Berlin ……. welche Spiele sind einfacher als Freiburg? Gladbach ist auch zu gut .. bleibt dann nur noch Paderborn und Union ..die 3 : 1 Dortmund geschlagen haben mit toller Moral . Gegen Mainz muss Köln auch erstmal bestehen

  11. Max Moor says:

    Und Gers noch eines , ich hab nix gegen Schwarze und mag diese bei Köln , ob Schindler , Cordoba oder Modeste . Das sind sehr gute Spieler und an Cordoba und Modeste hat es ja Gestern wohl nicht gelegen . Das Mittelfeld war Totalausfall und die Abwehr , besonders die Außen Hector und Ehizibue waren schlecht !!! Dagegen war Czichos hinten gestern bester Mann ! Ich rede hier auch keine Spieler schön sondern schaue mir die Spiele an und sage dann meine Meinung !

    • Gerd Mrosk says:

      An Cordoba und Modeste hats gestern nicht gelegen…..naja,das wären jetzt so die ersten ,die mir einfallen wer keinen einzigen Zweikampf gewonnen hat.Wie gesagt Terodde war in 15 Minuten gefährlicher als beide anderen zusammen.Jaja,die Gladbacher waren bestimmt auch total übermüdet wo er rein kam.Du hast echt keine Ahnung von der Materie Max

      • Max Moor says:

        auch das kannste so nicht sehen , Gerd . Terodde hat die letzten 15 Min gespielt wo die Gladbacher auch nicht mehr die frischesten waren und da ist es völlig normal das er mehr Chancen bekommen könnte als die anderen beiden die schon 75Min in den Beinen haben

        • Gerd Mrosk says:

          Ja,denke tatsächlich das nur 2-3 Spieler „einigermassen „waren.Das waren Drexler,Bornauw und in der Tat(bis auf seine letzte Szene kurz vor Schluss)Czichos,aber das wär auch nicht sein Bock alleine gewesen Also wenn soviele Spieler von der Leistung abfallen ist es wahnsinnig schwer was zählbares mitzunehmen,aber auch das muss man schnell abhaken.Hauptsache man lernt daraus.

  12. Heinz Bull says:

    Klar haben wir ein sehr schweres Programm vor uns ,doch wenn ich 1. Liga spielen will dann muss auch der Wille da sein an die eigene Schmerzgrenze zu gehen. Kann man das bei den Geldsäcken erwarten ? Lebt sich doch auch ohne Leistung recht gut. 4-5 Jahresverträge und du hast doch ausgesorgt.

  13. Max Moor says:

    Gerd : Du kannst die Wahrheit nicht ertragen ! Dann warte doch bis nächstes Jahr Mai ab wenn Alles schon zu spät ist , dann ist Dir auch nicht mehr zu helfen . Gladbach hat gestern nicht nur die Zweikämpfe gewonnen , sondern über die ganzen 94Min das Spiel bestimmt . Köln hatte kaum ein richtigen klaren Torschuss und auf der anderen Seite schon dieser Warnschuss von Zakaria war Klasse . Dann stand Plea bestimmt 10-12 Meter frei vom Gegner das in HZ1 und das darf einfach nicht sein . Das es am Ende nur 0 : 1 stand war kaum zu glauben . Da hatten wir mehr als Glück und gegen Leverkusen , Bayern oder Leipzig geht das anders aus mit dieser Einstellung . Ich mag selbst behaupten das wir gegen Union , Mainz , Paderborn so nicht bestehen werden . Danke

    • Gerd Mrosk says:

      Wen interessiert das eigentlich wirklich noch hier ,was du so alles behauptest?Mal ehrlich?Ich denke längst niemanden mehr.Wie oft haben sich die Leute schon beschwert oder einfach geschrieben,das man dich besser überliest aufgrund deiner ewig zur Schau getragenen Weisheiten?Ich schreib hier echt nur wegen Langeweile mit dir oder geb dir Antwort,bei anderen Leuten interessiert mich dagegen jeweils ihre Sicht auf die Dinge,weil zu 99% erkennen zu ist,das man sich Gedanken macht,was ich dir eindeutig abspreche.Vllt bis du ja auch MaxMoor Holger und genau so beschränkt und hast nur Angst ,das man sich wieder beschwert ,das du zu präsent bist.

        • Max Moor says:

          Ich mache mir auch Gedanken aber stelle nicht Modeste oder Cordoba in Frage . Es sind ganz andere Spieler die mich an Kotzen wie dein Hector ! Ich kann den nicht mehr sehen und hätte lieber die Millionen . Risse sollte auch aufhören oder 3. Liga auflaufen denn für Bundesliga reicht es Risse und auch diesen Clemens nicht mehr . Koziello ist für mich kein Bundesliga Spieler und Kainz auch nicht . Einige Spieler stehen zu gut da und das ist das Problem , die Spielen in Ligen die nicht zu der Qualität und Leistung passen

    • Max Moor says:

      Du siehst Hector noch in 5 Jahren als besten FC Feldspieler . . dann Gute Nacht ! Gerd , Du lebst in der falschen Welt . Heute zählt Einsatz , Kampf und Laufbereitschaft dazu Ehrgeiz und Willen . Soll ich für DICH schreiben : Das Spiel war ja richtig gut und Gladbach ist einfach eine andere Liga .. wir warten mal noch bis Weihnachten und im Mai ist dann der Kassensturz . . Ich Scheiße auf schöne 60Min gegen Dortmund wo nix gescheites bei raus kam und dann 5-8 Scheiß Spiele wieder kommen wie Gestern das ist nicht Bundesligareif ! ! ! Der Trainer steht für mich auch in Frage ! Gestern im Sportstudio haut der solchen Mist raus übern Aufstieg … Der hat einfach Null Erfahrung und ist in der 2. Liga besser aufgehoben . Die Wechsel passten gestern überhaupt nicht ! Die Startaufstellung war in Ordnung bis auf Cordoba , da hätte Terodde beginnen sollen . ( Weil ) Cordoba verletzt war und hätte den in Hz2 gebracht . Aber Risse , Kainz … da hätte Schindler rein gemusst und Modeste bei Rückstand bleibt Oben

      • Gerd Mrosk says:

        Du sollst einfach bitte erst mal lesen lernen,das wär total schön für mich und nicht nur für mich.Lebsch ,nach dem Spiel zu behaupten ,das Cordoba nicht voll fit war.Weniger lebsch wäre es zu behaupten ,das Cordoba und vllt auch Terodde nicht gut genug für die Bundesliga sind ,aber mit solchen Schlussfolgerungen halt ich mich wohlweislich zurück bis maln paar Monate tatsächlich ins Land gezogen sind.Nur weil dir Beierlorzers Aussagen nicht gefallen stellst du ihn in Frage.Aber andersrum wunderst du dich ,das du hier allerseits als Vollpfosten entlarvt worden bist.Du hast einfach Wahrnehmungsstörungen und solltest einen Arzt oder Apotheker konsultieren.

        • Max Moor says:

          Cordoba und Terodde haben Klasse und sind für mich Bundesliga Spieler . Guirassy zeigt in Frankreich ja auch das er League 1 spielen kann und gegen O: Lyon wieder über 90Min gespielt und auch bei uns beim Abstieg noch mit der beste Feldspieler war mit 6 Toren . Er war nur zu sehr verspielt noch und ist auch sehr jung gewesen .. da fehlt die Erfahrung aber Du hast lieber deinen Hector

  14. Gerd Mrosk says:

    @ Kalla Lux Meine Aussage bezüglich Stephan hatte sich darauf bezogen ,das man nicht unbedingt Erfolg gehabt haben muss um da hin gehen zu können Kalla.In Bezug auf Selbstdarstellung Beierlorzers hat mir übrugens vor seinem Amtsantritt auch längst nicht alles gefallen.Da war er mir ,um es auf den Punkt zu bringen ,das ein-oder andere Mal zu präsent.

    • kalla lux says:

      Danke für die Antwort und jups das ZDF nimmt jeden, um es mal so zu sagen:)
      Ich hab nix gegen Selbstdarstellung,wen sie zu etwas führt wie damals Daum,Mourinho,oder flasche leer.Wen man die Mannschaft aufweckt,sich vor sie stellt.
      Alles Okay, aber die Fans im Endeffekt zu rügen,sowas ist typisch Lehrer.
      Steht im aber eigentlich nicht zu!

      • Gerd Mrosk says:

        Hab das gar nicht so richtig mitbekommen mehr gestern.Hatte trotz der Niederlage viel Durst und der Herr Lehrer wirkt ab und an auch mal einschläfernd auf mich.Ich finds zwar gut das er wie auf der PK was weiter ausholt als sein Vorgänger ,der die Dinge nicht erläutern konnte,aber manchmal ist weniger auch einfach mehr

        • Gerd Mrosk says:

          Das wir Fans nach nem Aufstieg nicht einfach in völlige Hysterie verfallen aufgrund dessen,das wir nur ne handvoll guter Spiele zu Gesicht bekommen haben ,war ihm wohl entfallen oder einfach nicht zu Ohren gekommen.Er soll sich einfach um das hier und jetzt kümmern.Das heisst erst mal Abstiegskampf

  15. MaxMoor Holger says:

    Der Gerd Moss Möse oder wie er auch heißen soll tut einen auf Wichtigtuer,dabei ist er nur ein armes Würstchen,der die ehrliche Meinung von Max Moor nicht ertragen kann.

    Schönen Sonntag.
    Nur der FCB Schickeria Stern des Südens Mia San Mia

  16. Matthias says:

    Nicht auszuhalten, nach Dortmund und Freiburg himmelhochjauchzend und jetzt???
    Wer von dieser neuen Mannschaft bei diesem Startprogramm mehr erwartet hat, sollte noch einmal in sich gehen! Wir sind Aufsteiger mit einem unwahrscheinlichen Auftaktprogramm!
    Klar, mit gestern darf man weiß Gott nicht zufrieden sein! Aber jetzt schon wieder dies herziehen über Spieler und jetzt auch schon über den Trainer!? Es gibt eben Leute, die lernen es nie!
    Wir waren uns aber doch im Klaren, dass wir Geduld haben müssen. Mein Ziel warten mindestens 4 Punkte aus den ersten 7 Spielen. Mit 4 Punkten stünden wir zwar unten, aber in Schlagweite. Und dann muss gepunktet werden! Und das schaffen Truppe und Coach auch!

    • kalla lux says:

      Hi Mattes, ich weiss nicht ob es den meisten darum geht.
      Sag mir doch mal was du in 4 Spielen an guten Spielzügen gesehen hast.
      Wie unser ich behaupte mal, Torgefährlichen Spitzen spielerisch eingesetzt wurden?
      Natürlich sind wir aufsteiger,sind Paderborn und Union auch, und da hab ich schon weitaus besseres gesehen.
      Ich behaupte jetzt mal, das trotz 2 neuer 6er der FC spielerisch nicht Bundesliga tauglich sein wird!
      Und nochwas,es wurden 20 Millionen in die Hand genommen!

      • Gerd Mrosk says:

        Ich denke ja auch ,das Skhiri und Verstraete gestern viel zu wenig mit dem Ball versucht haben.Ich möchte auch nicht das ewige lang und weit,von daher brauchts ja vllt mal einen Spieler wie Koziello der sich ins 1 gegen 1 traut mit seinen kurzen Haken,oder mal durch ne Einwechlung mit Systemwechsel aufs Spiel reagieren Das Spiel ging gestern nach 10 Minuten gefühlt immer mehr von uns weg,da Gladbach vieles spielerisch zu lösen versucht und das auch konnte in Halbzeit 1.Dieses allein mit noch mehr Kampf auszugleichen reicht da auch oft nicht.Der Trainer muss auch gegen Bayern zeigen das er ne Idee hat neben kämpferischem Einsatz.Ich würd nämlich lieber gern 1:1 spielen in Bayern als 0:0.Dazu wird man aber auch gegen ne zu erwartende hohe Überlegenheit Fussball spielen müssen mit ballsicheren Aufbauspielern wie Verstraete und Skhiri

        • Max Moor says:

          @ Matthias was ist denn mit Dir passiert ? Was hast Du denn gesehen bisher !? klar kann man Verlieren gegen Dortmund , Gladbach oder Wolfsburg aber schaue Dir doch mal alle Spiele genauer an !!! Gegen 3. Liga oder sonst wer geht doch auch Nix !!!

      • FC-Freund says:

        Was sind heute schon 20 Millionen? Für 4 Spieler, alle ohne ein einziges Bundesligaspiel! Da muss man sich im Regal schon tief für bücken! Dafür sind die Jungs aber wirklich nicht schlecht. Die Liga wird kein Spaziergang, dafür muss denen einer aber mal langsam das kratzen beissen und kämpfen beibringen. Denn mit unserem Kader und der derzeitigen Spielweise spielst du keinen so einfach an die Wand, wenn deine Bälle nicht ankommen und du einfach keinen Macher im Mittelfeld hast. Sehr interessante Ananlyse unserer Taktik bei effzeh.com in der letzten Woche. Sei allen mal zur Lektüre empfohlen, dann wird einem klar wie weit derzeit Anspruch und Realität bei uns auseinanderklaffen. Es muss bald was passieren ……

        • kalla lux says:

          Was sind 20 Millionen,eine Menge wen es dann doch wieder Liga 2 geht.Dann werden aus den 20 Millionen schnell 10 Millionen Minus,
          weil jeder halbwegs intelligente Spielerberater Ausstiegsklauseln in die Vertäge setzen lässt.
          Und deine: dafür sind die Jungs nicht schlecht.
          Wir haben 3 Punkte,spielen echt schlecht,kommen garnicht nach vorne…usw…Wie beurteilst du das den???
          Ungefähr wie Koziello? 4 Millionen gekostet,aktueller Marktwert
          2 Millionen! Auch als Top einkauf mal gehandelt.
          Hauptmann 4,5 Millionen gekostet, aktuell 2 Millionen.
          Also bitte komm jetzt nicht was für einen Mist ich rede,das sind Tatsachen! Beurteile die Spieler lieber erst wen sie was mehr wie 4 Spiele da sind.Ich persönlich mag Vehs Einkäufe nicht,passen
          alle nie zum Trainer! Sind alle so als wen er coachen würde!

          • Max Moor says:

            Ob Präsident der richtige sein soll , kann ich ma nicht vorstellen . Der Tünn passte wenigstens noch als ehemaliger Klasse Torwart zum Verein ! Beierlorzer mit Null Buli Erfahrung und als Selbstdarsteller wird es glaube kaum schaffen diesen FC erfolgreich zu führen .. und der Armin Veh wird schon rechtzeitig das Büro verlassen wenns so weiter läuft !!!

  17. Heinz Bull says:

    Mir muss mal einer erklären warum es Freiburg schafft mit wenig Geld sich Jahrelang in der 1. Liga zu halten. Die verlieren zu Hause gegen den FC und dann reißt sich die Mannschaft zusammen und gewinnt in Hoffenheim. Streich schafft es immer wieder die Mannschaft zu motivieren um das letzte Spiel abzuhacken. Warum holen wir immer so brave Trainer ? Warum bringt ein Trainer immer seine Lieblinge? Córdoba spielt nach einer Verletzung von beginn an . Keine Außenstürmer und nur lange Bälle nach vorne ins Niemandsland. Dieses war doch Stöger seine Art . Wir werden über links in Bayern 4 Stück bekommen. Über rechts nochmals 3. Mein Tipp : 7:2 für Bayern. Die zwei für Köln sind dann aber Eigentore.

    • Gerd Mrosk says:

      Ist natürlich ne gute Frage warum die sich halten ,wo sie fast Jahr für Jahr so einen grossen Aderlass haben.Ich kanns mir nur erklären,das Streich tatsächlich ein ziemlich guter Trainer ist ,der im richtigen Umfeld an der richtigen Stelle ist.auffällig natürlich ,ohne da näher drauf eingehen zu wollen ist,das sie immer junge deutsche Spieler an sich binden können,die tatsächlich rasant schnell ihren Marktwert erhöhen .Einfach a la bonheur

    • kalla lux says:

      HuHu Bukky.
      Normalerweise hast du Recht,diesmal nicht Freiburg hatte dieses Jahr Transferausgaben von 21 Millionen,aber 5 Millionen eingenommen.
      Trainer wie Streich haste eh keine mehr in der BL,also die so extrem auf die Jugend bauen und dann auch Ersatz Papa sind!
      zu deinem Tip…hmmmm….dafür müsste der FC 2x an oder in den Strafraum kommen,glaub ich eher nicht:)

  18. Max Moor says:

    @ Heinz , nicht nur Freiburg ! Bochum genauso und Alle anderen .. liegen 0 : 2 hinten und machen fast noch 3 : 2 . Und Freiburg führt in Hoffenheim und macht weiter .. Köln nach Führung hören die auf und fangen Tore ….. Die Spieler haben kein Bock und jeder spielt für sich . Das ist das Problem ! keiner traut sich was und kaum hat man ne Chance schon kommt der Fehlpass oder ein Schüsschen zum Gegner

      • Max Moor says:

        Das war mir klar das jetzt damit kommst ! Paderborn hatte genügend Chancen und Schalke ist halt ein anderes Kaliber statt Paderborn . Aber … ob Köln Paderborn schlägt ist noch lange nicht gesagt denn dafür brauchen wir Kämpfer und keinen Jonas Hector !!! Gueye hätte fast das 2 : 2 gemacht und Nübel hat gehalten dann Mamba fast das Ding usw … Paderborn spielt wie oft Köln ……. wenn wir mal 1 : 0 führen dann gehts am Ende 1 : 2 oder höher aus

  19. DeKa says:

    Um es mal kurz zu machen. Kämpfen, rennen, nachsetzen und den Platz umpflügen, gehört offensichtlich nicht zum Anforderungsprofil eines Effzeh-Profis. Von mit Plan Fußball spielen, fang ich gar nicht erst an. Mit Kick and Rush funktioniert das nicht.

  20. Hans-Georg Skowronek says:

    Beierlorzer macht das, was jeder „neue“ Trainer durchzieht: Mit den (scheinbar) arrivierten Spielern das Ding durchbringen, egal wie sie jetzt gerade drauf sind. Macht er das nicht und verliert, dann wird er in der Luft zerrissen. So kann er einiges auf die „erfahrenen“ Spieler abwälzen (im Stillen natürlich). Trainer wie Christian Streich in Freiburg sind derart mit dem Verein verwachsen, dass sie absolute Narrenfreiheit genießen. Sie bekommen alle Freiheiten und werden so gut wie nie in Frage gestellt. So kann man arbeiten, auch – oder gerade – mit jungen Spielern. Das wird beim hypernervösem FC so nie der Fall sein. Leider…

  21. NICK says:

    Ohne alles gelesen zu haben…Fakt ist, Gegen Gladbach verlieren, ist ja eigentlich schon „normal“, aber auch jedes andere Spiel wird schwer werden…40 Punkte heisst – noch 9 Siege und 10 Unentschieden – wird jedenfalls verdammt schwer! Wobei die Gegner kommen noch, Gegen alle Mannschaften auf ungefährer Augenhöhe, haben wir ja bis jetzt gewonnen…aber auch mal einen Punkt holen gegen vermeintlich „Grosse“ wäre mal angebracht. Ebenso wie den handelnden Personen mal klar zu machen, was es heisst gegen Gladbach zu spielen, wie sollen ein Augsburger, ein Stuttgarter, diverse Leute mit RB-Vergangenheit, Österrreicher, Franzosen das vermittelt bekommen? In Kackbach sitzt ein Bayer, der dort aber seit Jahren arbeiten, der holt vor Vertragsunterschrift nen Gips-Geissbock aus der Schublade und nen dicken Hammer und dann sagt der dem Zakaria oder sonst wem – DAS ist der Feind! Zerstören! Du kannst Dir alles erlauben, Dir wird viel hier verziehen, aber wehe Du verlierts gegen diesen Verein! Und so gehen die dann ins Derby und wir sagen „Auch in diesem Spiel gibt es nur 3-Punkte, auf gehts“…

    • Max Moor says:

      so Wahr soooo Wahr NICK . Die Gladbacher haben auch neue Spieler jede Saison aber gegen Köln spielen die immer mit Gift , Kampf und vollen Einsatz . Und Köln …. ach ja mehr als 3 Punkte gibs ja nicht und da reichen auch 60 % bestimmt . . . Wenn die Einstellung sich nicht bald mal ändert aufn Platz mit diesen Spielern ( Cordoba ist nicht gemeint ) dann werden noch viele Niederlagen kommen und von 40 Punkten brauchen wir dann auch nicht Träumen wenns dann doch nur 18 sind !!!

      • NICK says:

        Doch, warum? Das mit Eberl könnte natürlich auch anders laufen, aber irgendwie kriegen sie diesen FC-Hass ja in die Spieler rein. Glaub es mir ich habe denen nach dem Tor in die Augen geguckt – sekundenlang – Stolz, Provokation, Hass…das ist halt der Unterschied zwischen TV, Hauptribüne oder Kurve…dafür konnte ich das Tor nicht sehen – Fahne im Weg, aber dafür gibts ja zu Hause Sky…

  22. DeKa says:

    Ich hab die Schnauze voll von den ewigen Ausreden und Begründungen von Nichtleistungen bzw. Schönreden von verdienten Niederlagen. Die sollen sich auf dem Platz endlich mal den Arsch aufreissen und rennen und kämpfen, bis sie kotzen müssen.

  23. Dirk Schütz says:

    Ich muss dem User Paul mal recht geben.Der FC ist ein Looser Verein geworden,von A-Z !! Und das schon seit Jahren. Wir schaffen es nicht Spieler mit Siegermentalität aufzuziehen oder zu verpflichten. Und nach der Saison mit der EL Quali meint der Toni wir müssten eine Aera Rehagel einleiten und verbietet dem Schmadtke den Trainer zu wechseln.Dieser Fehler wird uns noch einige Jahre verfolgen.

    • Max Moor says:

      Novakovic war noch einer und Cordoba ist stand Heute noch der einzigste richtige Feldspieler der kämpft und Gas gibt . TW Kessler hat auch eine gute Einstellung wenn er mal Spielen durfte aber die meisten sind nur Mitläufer und kassieren nur das Geld . Siehe Schmitz oder Sörensen auf Tribüne mit Chips .. Handy .. und Alles ist Super

  24. Gerd Mrosk says:

    Die Wahrheit ist sicher immer die,das man hier was schreibt,nicht begründen kann und dann eifach anfügt das das stimmt.Jou,muss man erst mal drauf kommen Herr Schütz.Wie gesagt,sind mir die allerliebsten Forer,die einfach nach Niederlagen schreiben wie scheisse alles ist,aber keine Lösungsansätze in petto haben oder wenigstens nen Vorschlag wie mans besser macht.

      • Gerd Mrosk says:

        Falls Du mich meinst.Die Agressivität ist insgesamt gut,das muss hetzt in der Tat mit spielerischen Lösungen gepaart werden.Dazu gehören die richtige Mischung an Spielern auf den richtigen Positionen,gegen den jeweiligen Gegner,oder eben Flexibilität während des Spiels.Gestern war keine Reaktion zu sehen als das Spiel mehr und mehr auf Seiten Kackbachs fiel.Das muss sich ändern,vllt auch gegen gewisse Gegner mit einem 4-5-1,allerdings verstehe ich,das der Trainer jetzt nicht direkt sein System aufgeben will,weil er da sicher sehr von überzeugt ist.Ich sehe tatsächlich das was Veh ansprach.Der Trainer ist sicher näher an den Spielern mit etwa Schmid.Das ist wichtig,das es anders als unter Anfang wird.

  25. Gerd Mrosk says:

    Naja aufgeschlossen bin ich schon ,aber das ist ja das was ich schreibe DeKa.Da müssen schon Argumente in die Zeilen.Warum muss denn jetzt nach 4 Spieler der Trainer weg?Wegen ner vermeidbaren Niederlage gegen Gladbach,die zumindest vom Ergebnis her die knappste aller Niederlagen ist? Dä,3 Tore gut gemacht auf Paderborn,geht doch.

  26. Gerd Mrosk says:

    Ach sr,ja erst nach dem 10.Spieltag ihr Propheten.Max hat sicher richtig getippt Paderborn-Schalke,der ist ja das nonplusultra hier.Ich prophezeie mal mit und sage wir haben mindestens 10 Punkte nach den Spielen.Hört sich jetzt wenig an,muss man aber dann tatsächlich in der Relation sehen.19 nach der Hinrunde:-)

  27. Dirk Schütz says:

    Ich hab ja auch gesagt nach dem 10ten Spieltag.
    Das heisst aber nicht das ich mir das Wünsche , im Gegenteil.ich finde den Beierlorzer sympatisch.
    Allerdings fehlt mir der Glaube das er den FC auf Spur bringt.
    Nach dem 10ten Spieltag auch deshalb , wei wir dann Paderborn , Düsseldoof und Mainz gespielt haben.

  28. Max Moor says:

    Paderborn hat über weite Strecken Heute ordentlich gespielt und hatte einige Chancen zum Ausgleich ! Am Ende haben die hinten auf gemacht und auf Alles oder nichts gespielt das ist auch Richtig so ! lieber verliere ich mit Allen Mitteln als wenn ich nach 3 Minuten 0 : 1 hinten liege und das Spiel schon Verloren ist und die 90Minuten für die Tonne sind . Kein Kampf , kein Aufbäumen einfach nichts . Die Kotzen nicht , keiner ist mal richtig Giftig so wie Damals der Klasse Ede Geyer !!! Der hätte die Spieler aber in den Hintern getreten für diesen Scheiß das sag ich Euch !

    • Max Moor says:

      Im nächsten Spiel könnte man auch mal Anthony Modeste bedienen Gerd ! Köln spielt aber einfach zu harmlos und bekommt zu einfache Tore ! Plea sein 1 : 0 war doch wieder typisch Köln und dann stehen die Stürmer vollkommen blank das darf so nicht mehr vor kommen sonst gibs böse Klatsche . Gute Nacht Gerd und trink nicht mehr so viel . Ich bekomme Dich schon dahin das du klarer denkst

  29. Max Moor says:

    Wenn es nach diesen Gladbach Spiel geht kannste jeden Spieler mal draußen lassen . Es haben Alle Luft nach Oben und ich hab gestern sone schlechte Leistung gesehen . Eine Niederlage wäre nicht so schlimm wenn wenigstens vernünftiger Fußball gespielt wird mit paar Chancen aber so Chancenlos mit vielen lustlos Kickern wird das eben nichts . Warten wir es ab was in den kommenden Spielen passiert , ob der Kampf angenommen wird oder es sang und klanglos den Bach runter geht ! Das wäre fürs Geld , diese Millionen Gehälter und Langzeit Verträge auch für Liga 2 das einfachste . . Null Leistung aber sehr gute Bezahlung / jeder Spieler ist Willkommen den der Einsatz und der Kampf nicht so viel bedeutet !

  30. Max Moor says:

    Wie brauchen einen starken Spieler hinter den Stürmern der die auch bedient ! Schaub ist das nicht .. Drexler auch nicht .. Schindler vielleicht wenn man es probieren würde .. Skhiri ? vielleicht is der weiter vorne besser als hinten … Kainz ist auch da nicht zu gebrauchen .. Jede Aufstellung die kommen wird , wird vielen nicht passen von daher ….Gerd mach es jut

  31. Gerd Mrosk says:

    Also DeKa viel kam ja da nicht,ausser das du dem Trainer nix zutraust.Ich nehm an ist nur sone Bauchgefühl.Das Horn für dich kein Bundesligaformat hat hab ich jetzt erst gelesen.Na denn,bitte nicht bis zum 10.Spieltag warten mit der Trainer Demission,wenn er nicht mal erkennt,das seine Spieler kein Bundesligaformat haben.Direkt den Veh mit rausschmeissen,weil er keinen neuen Torhüter mit Bundesliga Format verpflichtet hat,danach den Präsidenten raus schmeissen ,weil er ohne Not Vehs Vertrag verlängert sehen will,den neuen Hennes weg,weil wir ja eh jedes Heimspiel verlieren (Hoffe der war schon weg,als der Böller hochging,sind nur ein paar Meter zu ihm)Den Wehrle schmeissen wir gerne mit raus,weil er 20 Mios für paar Bocklose zum Fenster raus geworfen hat.Den GA machen wir auch fertig ,weil er nicht eingeschritten ist.Vllt hast ja morgen noch paar Ideen ,wen ich so vergessen hab,vllt haste ja sogar Kandidaten,die den ruhmreichen 1.FC Köln wieder nach Europa führen
    Danke im Voraus
    Der Geeerd

  32. Max Moor says:

    Ach Gerd , wir Gewinnen doch gegen Berlin sagte … und nach Bayern ist doch Alles einfach und die Saison fängt an . Wenn es doch so einfach wäre mit diesen Schönreden . . Dann könnte man darüber Lachen doch wenn wir nächste Woche ganz unten stehen und dann kommt bald die Engl. Woche da glaubst doch nicht das wir 3 Spiele am Stück gewinnen ??? Die Spieler wollen doch nicht ! Es wird auch nach Bayern nicht mehr einfacher und noch kann es besser werden nur dazu müssen die Spieler Leistungen bringen , nicht nur Cordoba mit Kampf sondern Alle auch dein Liebling Hector !!!

  33. Matthias Wiegand says:

    …..ersten 5 Spieltage:
    WOB , BVB, SCF, BMG, FCB…..was habt Ihr denn gedacht????? Das wir die CL und EL Teilnehmer an die Wand spielen???? Gegen den SCF haben wir das Ding geholt mit Willen und Energie…..und damit haben die Wenigsten gerechnet. Im Pokal sind wir in Runde 2…..fragt mal Mainz und Augsburg wo die sind im Pokal…..gg Gladbach war es bitter….da sage ich das war das schlechteste Spiel der Saison und gebe Euch teilweise recht….alles andere Ihr ewigen Meckerköppe und Möchtegerntrainer ist Schrott…..ich wette 95% von Euch haben nicht einmal auf dem Platz gestanden (Amateurbereich) bzw. haben es geschafft 5x die Pille in der Luft zu halten….aber hier immer schön die große Fresse haben…..einmal FC immer FC Ihr Pfeifen

  34. Immerfc says:

    Tach zusammen, ich werde das Gefühl nicht los das sich der fussballprofi heutzutage nicht mehr voll verausgabt.. dies gilt vor allem unserem fc … die Jungs auf dem Rasen tun sich nicht mehr weh und gehen mit 75 % ihrer Kraft durch die 90 min…. Man braucht ja noch Kraft für das Wochenende… kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das da einer unserer Jungs nach dem Spiel platt gewesen ist… Ausnahmen sind hier ab und zu die neuen , aber das dauert nicht lang dann sind auch sie vom minimalaufwands Fussball infiziert… wo ist die Leidenschaft der Kampf und der unbedingte Wille ein Spiel zu gewinnen?

    • Max Moor says:

      Genau das ist das Problem . Gladbach wollte unbedingt Gewinnen und Köln nicht . Die waren weder K.O noch sonst was . Die Motivation stimmt nicht und das schreibe ich schon seid Monaten . Ich schaue jedes Spiel und Köln macht in jeden Spiel nichts , Ausnahme die 60 Min in Dortmund und im Dfb Pokal gegen Schalke letzte Saison sonst immer 60 % Einsatz . Die bekommen zuviel Geld für diese schwachen Leistungen , die müsste man außen Kader schmeißen ! Schweinerei sowas

    • kalla lux says:

      Hm von selbst macht das auch keiner beim Ford am Band.
      Oder ein Maurer auf den Bau,dafür gibts im Fussball Trainer.
      Motivation,bestes Beispiel Klopp! Glaub mir Sala,Mane..usw die würden auch nit viel laufen.Aber da ist halt ein Klopp.Kannst du als Trainer das nicht,hast du den falschen Beruf!Und wen dann von draussen die falschen Signal kommen wird das egal bei wem nix!Ich seh das einfach mal so,viele der Spieler hier haben 0 Bundesliga Erfahrung,dazu ein Trainer mit 0 BL Erfahrung.
      Wer sollte also jetzt gefordert sein?
      Die 3 neuen Konfuzius Affen?
      Der ehemalige Trainer der Liti mit der Gitarre am Lagerfeuer bespasst hat?
      Neeeeeee….der Herr Veh!
      Aber der hat mehr mit seiner Selbstdarstellung zu tun und wie er noch mehr Macht bekommen kann.

      • Max Moor says:

        Das stimmt . Der Trainer ist mir zu ruhig und zu lieb … Der Wagner von Schalke wäre für Köln auch nichts ! Der FC braucht sone Typ Neururer ! Der hat Erfahrung , wenn es nicht läuft dann wird es laut oder ein Star fliegt !!! Magath , Lienen oder halt Koppo das sind solche Trainer . Anfang und Beierlorzer sind mit der 2. Bundesliga bestens bedient . Im Ausland gibs auch solche Typen …. siehst ja Slomka zu ruhig / Null Erfolg … und viele andere

  35. Max Moor says:

    Es gibs keine Ausreden mehr ! Gladbach wollte / Köln nicht ! Mit 65 % Einsatz Gewinnen wir auch nicht gegen Paderborn oder Berlin . Wenn die weiter so blöde Spielen und sich nicht völlig Verausgaben , dann bleiben wir unten in der Tabelle stecken ! Die Profis sollten sich mal Gedanken machen , Einstellung , Einsatz und 100% Kampf sind nie zu sehen und das zieht die neuen Spieler mit runter . Mit dieser schlechten Leistung hätten wir auch gegen alle anderen Mannschaften Alt ausgesehen und nicht nur Zuhause gegen Gladbach !!! Manche sind so Dämlich und Checken einfach nichts . Nun liegt es an den starken Gegnern und später ist dann der Trainer schuld oder sonst wer …. Die Spieler sollen sich erstmal den Arschlos Aufreißen oder den Verein Wechseln !

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar