,

Wolf will mit Veh verlängern: „Ein Fan von Kontinuität“


Kaum im Amt, hat Präsident Werner Wolf in der zentralen Personalie beim 1. FC Köln ein klares Statement abgegeben. Der neu gewählte FC-Vorstand erklärte am Samstag bei Sky, man wolle mit Sport-Geschäftsführer Armin Veh verlängern. Dieser zeigte sich optimistisch.

Köln – Dass der Vertrag von Sportchef Armin Veh im Sommer 2020 ausläuft, ist bekannt. Auch war schon vor der Vorstandswahl am vergangenen Sonntag bekannt, dass Werner Wolf und sein neues Präsidium die Personalie bis Weihnachten würden klären wollen. Nun hat Wolf den ersten Schritt gemacht.

„Wir wollen verlängern“, sagte der FC-Boss deutlich beim Bezahlsender. „Armin Veh hat viele Dinge gut gemacht und ich bin ein großer Fan von Kontinuität.“ Wolf und seine beiden Vizepräsidenten Jürgen Sieger und Eckhard Sauren hatten sich in der vergangenen Woche mehrfach am Geißbockheim mit der Geschäftsführung zu ersten Gesprächen getroffen und dabei die Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit gelegt. Am Samstag sah man vor dem Spiel Sauren und Veh gemeinsam mit Alexander Wehrle auf der Tribüne ins Gespräch vertieft.

Nach der 0:1-Niederlage der Geißböcke gegen Borussia Mönchengladbach äußerte sich Veh zu Wolfs Aussage und zeigte sich gesprächsbereit. „Wir haben klar gesagt, dass wir uns erst kennen lernen müssen. Was ich aber sagen kann, ist, dass es gute Gespräche waren“, sagte Veh. „Es ging noch nicht um meinen Vertrag. Wir hatten andere Themen. Aber darüber werden wir uns sicher in naher Zukunft unterhalten.“ Der rote Teppich für dieses Gespräche ist seit Samstag jedenfalls ausgerollt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar