, ,

„Es geht nicht darum, ob wir Abstiegskampf können. Wir müssen!“

Sportchef Horst Heldt und Trainer Markus Gisdol haben zwei Tage vor dem Heimspiel des 1. FC Köln gegen den FC Augsburg über die Lage der Geissböcke gesprochen. Gisdol erklärte, wie die Spieler auf die Leipzig-Pleite reagiert hätten und was das Spiel für Konsequenzen haben könnte. Heldt stellte klar, die Spieler müssten jetzt funktionieren – und bat die Fans in einem flammenden Appell um Unterstützung. Die Pressekonferenz in voller Länge im Video.

23 Kommentare
    • Stephan Kuhl says:

      Jetzt kann jeder sagen was er will, ich glaube denen nichts mehr. Eine fettere Ohrfeige, die uns Beierlorzer uns Samstag verpasst hat, die war von Peinlichkeit nicht zu überbieten. Wenn mir jetzt einer kommt Mainz hätte einen besseren Kader als wir, muss ich lachen. Doch im Herz wahrscheinlich schon. Wie unsere Mannschaft Spiele her geschenkt hat, war an Trotteligkeit und Unvermögen kaum zu überbieten. Seit 27 Jahren jetzt, wir kommen nicht mehr auf die Beine, wieso ist das bei all der Fanpower und anderen guten Möglichkeiten für Spieler, sich so zu verkaufen, auf dem Pitch. Ich bin nur noch frustriert, wir waren auf einem guten Weg, warum nur hält das in Frankfurt immer eine Diva wie wir gewesen, was haben die besser gemacht, aus der gleichen Situation vor Jahren? Hertha hat sich lange gehalten in Liga 1 was früher undenkbar war in 80 und 90 Jahren. Nur K’Lautern hats noch mehr verissen, aber die leben im Urwald ohne Lobby ausser in der Pfalz. GisdoL war nicht meine 1.Wahl auch nicht vom FC, ich trau dem Mann irgendwie nur schwer zu das alles in geordnete Bahnen bringt, nur so ein Gefühl. Ich hoffe ich täusche mich. Morgen ist Zahltag, wer nicht liefert in diesem Match, der weiss nicht wo er spielt. Zumindest Kampf bis die Haxen qualmen kann man erwarten. Mir fällt es schwer dran zu glauben. Mit dieser Abwehr, ist Bundesliga nicht zu spielen. Doch die Hoffnung lebt und lebt und lebt……

  1. Joss says:

    Gute und auch wichtige Fragen in dieser PK von Marc Merten an den Trainer direkt von Anfang an gestellt – quasi DIE Themen welche hier in dieser Woche so heiß und offen diskutiert wurden :-)

    Ja – es geht jetzt definitiv zur Sache!

  2. Gerd Mrosk says:

    Sorry,aber grundsätzlich ist Marc L. Merten der einzige, der gezielt nachfragt,nicht locker lässt und auch mal den Finger in Wunden legt.Man kann über den Sinn und Zweck und auch hintergründig fragen,wodurch oder wie sich diese Seite hier aufstellt und finanziert,aber der geissblog .koeln hat einen Wiedererkennungswert,nicht zuletzt durch die Präsenz in den PK’s

  3. Hennes48 says:

    Ich finde die Beiden auch authentisch und glaubwürdig.
    Aber-und darauf bin ich sehr gespannt-welches Gesicht zeigt der FC am Samstag? Welche Aufstellung wählt Gisdol? Und wird die Truppe endlich wie sooo oft angekündigt auch bedingungslos kämpfen?
    Das wird am Ende über die wirkliche Bewertung entscheiden…ganz nach der alten, abgedroschenen Phrase: „Die Wahrheit liegt auf dem Platz!“
    Und wieso fällt mir dabei jetzt schon wieder „Marco Höger“ ein…

  4. ichfreuemich says:

    Ich mag es nicht, irgendwelche Spieler dauernd schlecht zu reden, aber in diesem Fall bin ich davon überzeugt, dass einer der wichtigsten Erkenntnisse der vergangenen Spiele sein muss, dass wieder mehr spielerische Qualität in den Kader gehört. Die Konsequenz muss sein, dass Höger in der Startelf nichts zu suchen hat – auch wenn er sämtliche Register in der Öffentlichkeit zieht, um Eigenwerbung zu betreiben. Schaub muss spielen und wenn Koziello wieder gesund ist, gehört er auch in die Mannschaft.

    • Martin Duda says:

      Bei Höger gibts wohl keine ernsthafte andere Meinung. Bei Schaub und Koziello wirds schon komplizierter. Wenn beide zusammen spielen sollen müssten dahinter schon zwei körperlich starke und am besten auch fußballerisch nicht zu schlechte Granaten spielen um sie defensiv abzusichern. Die haben wir leider nicht. Spielerisch nach vorne wäre das mit Hector und Drexler noch dazu sicherlich sehr schön anzusehen. Aber zur Zeit herrscht ja meistens Tag der offenen Tür hinten, da muss man zuerst anfangen. Das wäre zu viel der Kreativität. Ausserdem sollte man nicht vergessen, daß wenn die Laufleistung 10% schlechter ist, man ja schon gefühlt einen Mann weniger auf dem Feld hat.

  5. ichfreuemich says:

    Insgesamt stimmt mich die Pressekonferenz hoffnungsvoll und das unbeschriebene Blatt gilt auch für Held und Gisdol. Beide machen einen guten Eindruck und können einiges erreichen, wenn die entsprechenden Taten und Ergebnisse folgen.

  6. Jhen says:

    Das wäre ein guter Zeitpunkt für einen Heimsieg, man könnte mit viel Glück zwar den Tabellenplatz nicht verbessern, aber mit gleich 3 Mannschaften auf Tuchfühlung kommen, die alle gegen ambitionierte Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte antreten müssen. Inwieweit die Mannschaft, nach der desolaten Leistung gegen Leipzig dazu in der Lage ist, werden wir erleben. Hoffentlich sind die unbeschriebenen Blätter fähig die Wende hinzubekommen. „Hä, wer ist Höger, noch nie von dem gehört, ist ein unbeschriebenes Blatt für mich“.

  7. Joe Thom says:

    Ich finde das Gisdol und Held eine gute Wahl sind, der Trainer wirkt sehr professionell auch die Anweisungen im Training haben einen anderen Zug, jetzt gilt es, aber auch die Fans müssen jetzt ihren Beitrag leisten und die Mannschaft unterstützen, auch wenn ein Höger spielen sollte das Stadion muss wieder eine Festung werden….Come on FC

  8. Dieter says:

    Ich würde mich freuen, wenn meine eher negative Stimmung am Samstag ins positive umschlägt. Wehre mich aber dagegen, die Verantwortung auch auf die Fans zu übertragen. Unser Heimbereich ist fast immer ausverkauft, die Stimmung auf den Rängen ist proportional zu der Leistung auf dem Platz! Spielen und kämpfen muss die Mannschaft, dann passt auch die Stimmung. Ich geb mein Bestes am Samstag :-)

    • Hennes48 says:

      Ich wehre mich auch dagegen…die Zeit der Alibis muss ein Ende haben!
      Wer die letzten Wochen Freiburg oder Union Berlin gesehen hat…nicht auszudenken, was in Müngersdorf los wäre, wenn die „FC Gruppierung“ solches Engagement regelmäßig über 90 Minuten zeigen würde! Einfache Gleichung…kämpft und läuft morgen jeder Spieler erkennbar bis zum sogenannten „Umfallen“, braucht sich bestimmt keiner Sorgen wegen der Unterstützung“ machen….wenn nicht, dürfte es unschön werden…liegt also ganz allein bei der „Gruppierung“… (Nachsatz zu „Gruppierung“: Für die Bezeichnung „Mannschaft“ fehlten bisher ganz entscheidende Merkmale bzw. waren für mich nicht erkennbar)

  9. Stella Anderson says:

    Herpes Heilung Zeugnis
    Ich glaube an Kräuterwurzeln, weil sie sehr aktiv und natürlich sind und ein Geschenk Gottes sind. Als ich im Internet nach Heilmitteln suchte, stieß ich auf Blogs und Social-Media-Seiten auf viele Zeugnisse von Patienten, die von verschiedenen Krankheiten mit Arzt Ahmed Usman geheilt wurden Pflanzenheilkunde. Ich kontaktierte ihn mit seiner E-Mail-Adresse, die er beantwortete und mir einige Fragen und Zubereitungsmethoden stellte, die ich bezahlte. Er sandte mir die Kräutermedizin und mit seinem Rezept trank ich die Kräutermedizin für 21 Tage und die Ausbrüche, die ich früher hatte Wurden nach Abschluss der Kräutermedizin geheilt Ich ging zum Test und mein Ergebnis war negativ, ohne eine Spur des Virus in meinem Blut. Sie können auch geheilt werden, indem Sie ihn über seine offizielle E-Mail kontaktieren. drahmedusman5104@gmail.com. Er sagte, er hat Kräuterheilmittel für,
    Diabetes, Krebs, Myom, Gelenkschmerzen, Hepatitis,
    Herzerkrankungen und Lebererkrankungen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar