, ,

Jetzt doch: Der 1. FC Köln holt Horst Heldt als Sportchef

Panikmodus oder Krisenbewältigung? Der 1. FC Köln hat am Montag nicht nur die Trainerposition, sondern auch die Position des Geschäftsführers Sport neu besetzt. Neben Markus Gisdol als Chefcoach wird nun doch Horst Heldt als Sportchef die Geschicke bei den Geissböcken leiten. Einen entsprechenden Bericht des Express kann der GEISSBLOG.KOELN bestätigen.

Köln – Das ist eine faustdicke Überraschung. Der 1. FC Köln verpflichtet mit Markus Gisdol nicht nur einen neuen Trainer als Nachfolger für Achim Beierlorzer. Auch ein neuer Geschäftsführer Sport wird in dieser Woche seine Arbeit am Geißbockheim aufnehmen. Sein Name: Horst Heldt.

Der 49-Jährige wurde nun doch, offenbar auf Druck von Geschäftsführer Alexander Wehrle und Interims-Sportchef Frank Aehlig, als neuer Geschäftsführer im Gemeinsamen Ausschuss durchgesetzt. Dabei war Heldt in der vergangenen Woche in einer Abstimmung des GA noch krachend durchgefallen. Nach GBK-Informationen war die Mehrheit deutlich gegen eine Verpflichtung des ehemaligen Managers von Hannover 96, Schalke 04 und VfB Stuttgart. Doch nachdem auch Erik Stoffelshaus keine Mehrheit bekommen hatte, forderten offenbar Wehrle und Aehlig eine schnelle Lösung – und bekamen sie.

Damit hat der FC zehn Tage nach der Trennung von Armin Veh und neun Tage nach dem Ende der Amtszeit von Achim Beierlorzer zwei neue sportliche Leiter gefunden. Gisdol soll am Dienstag erstmals das Training am Geißbockheim leiten. Heldt wird ebenfalls noch in dieser Woche am Grüngürtel seine Arbeit aufnehmen. Eine Bestätigung durch den 1. FC Köln steht noch aus. Doch diese soll noch im Laufe des Tages erfolgen, eine offizielle Vorstellung der beiden neuen Führungskräfte beim FC ist für den weiteren Verlauf der Woche geplant.

74 Kommentare
  1. major says:

    „Dabei war Heldt in der vergangenen Woche in einer Abstimmung des GA noch krachend durchgefallen“

    Allerbeste Startbedingungen, die da „professionell“ geschaffen wurden, indem man das erst mal der Presse gesteckt hat, die jetzt auch noch das abgegrenzte Aufgabenfeld von Heldt rausposaunt:

    „Dabei soll er weniger die Kaderplanung übernehmen, die weiter in den Händen von Aehlig liegen soll. “

    Willkommen im professionellsten Fußballverein Deutschlands !

  2. Karl Heinz Lenz says:

    Die Verpflichtung von Horst Heldt flößt Vertrauen ein und macht Hoffnung. Gratulation, dass die Vereinsführung das hingekriegt hat!
    Da Heldt etwas vom Fußball versteht, wird er Markus Gisdol im freundlichen Gespräch deutlich machen müssen, dass unsere Jungs ein aggressives Pressingspiel nicht hinkriegen, sondern dass sich der neue Trainer an die beschränkten Möglichkeiten unserer Mannschaft anpassen muss. Aber warum sollte das nicht klappen?
    Ich muss sagen, ich bin sehr erleichtert und freue mich!
    Im übrigen meine ich, dass der Mitgliederrat entmachtet werden muss!

    • Christ Walker says:

      Heldt ist sicherlich die beste Lösung, die momentan zu haben war. Mit Gisdol haben immerhin einen Trainer, der kaputte Mannschaften kennt. Hoffen wir das beste in den nächsten Wochen und Monaten. Euphorie lösen die Personalien bei mir sicher nicht aus. Aber vielleicht klappt ja der Befreiungsschlag. Nur leichter als die Gegner Mainz und Düsseldorf in deren damaligen Form wird es nicht. Union hat einen Lauf momentan und Augsburg zeigt zuletzt stark ansteigende Form.

  3. Karl Heinz Lenz says:

    Die Entscheidungen sind gefallen. Die Parole muss jetzt heißen: Die Reihen jetzt schließen! Vorstand, Geschäftsführung, Trainer und Mannschaft unterstützen! Die Klasse halten! Den 7. Abstieg mit aller Kraft verhindern!
    Im übrigen meine ich, dass der Mitgliederrat entmachtet werden muss!

    • Bönnscher Bock says:

      …bis auf ein in die Satzung aufzunehmendes Vorschlagsrecht im Ressort Tischfußball ;)
      Ich wünsche den beiden Neuen jedenfalls viel Glück und Ellenbogen aus Stahl. Wenn wir jetzt noch einen eigenen Mann im DFB-Schiedsrichterausschuß platzieren könnten…… ;)))

  4. Christ Walker says:

    Mit Hotte+Gisdol sehe ich einer glorreichen Zukunft entgegen. Ohne die innovativen Ideen der eingesetzten Headhunter wäre wohl niemand auf diese Lösung gekommen. Ein Hoch auf die demokratischen und fachmännischen Strukturen im Verein!

    • Christ Walker says:

      Vor 5 Tagen wollte man Hotte nicht haben und das Votum landet in der Öffentlichkeit. Mit Gisdol findet dann die F-Lösung den Platz auf der Trainerbank. Beste Voraussetzungen für die neue sportliche Führung. Besser kann man eigentlich nicht starten.

          • major says:

            Das schreibt der Richtige. Einer, der alles, was der Vorstand macht oder -meistens- lässt, gut findet.

            Die Presse handelt aus Mangel an Kommunikation durch den Amateurvorstand so, sie füllt – oft journalistisch fragwürdig – Informationslücken. Ein professionelles Krisenmanagement hat sowas im Griff, Tobias Kaufmann eben nicht, von der Zercher ganz zu schweigen. Krisenzeiten sind PR-Überstunden. Ich habe von beiden nicht eine Nasenspitze gesehen, aber das Thema ist ja auch noch laaange nicht gegessen bei diesem Verein.

            Die angebliche Wahrheit hat heute keinen großen Wert mehr.
            Das, was in der Zeitung steht, liest auch ein Horst Heldt (neben MG für Gisdol auch ein doofes Kürzel, so ein HH).

  5. kalla lux says:

    Ich sag jetzt mal willkommen Horst Heldt.
    Man muss schon sehr verzweifelt sein um diesen Job anzunehemn.
    Also als erstes einmal ein „RESPEKT“ von mir.
    Der Rest wird sich zeigen, werde erst mal die Arbeit begutachten bevor ich den Stab breche!;-;
    Bei dem neuen Trainer wird mir allerdings übel,Pressing mit dem FC…
    Das wird lustig!

  6. domboy says:

    Glaube das Hotte mit dem FC schon länger einig war. Man hat ihm aber nach Außen quasi eine Absage erteilt. Warum sollte klar sein oder? So hat der FC die Ablöse an 96 gespart…..und Hotte bekommt obendrauf noch eine Abfindung. In diesem Fall mal vieles Richtig gemacht, wenn es denn so war. Bei der Trainer suche, naja man muss halt das nehmen……was die Resterampe her gibt.

  7. Klaus Thelen says:

    Major, wer lesen kann ist besser dran. Denn in dem Falle hättest Du vielleicht mitbekommen, aus welchen Gründen H.H. durchgefallen ist. Aber auf jedenfalls nicht aus Gründen seiner fehlenden Reputation als Sportchef. Also: Abwarten, Chance geben, drüber herziehen.
    Jacques

    • major says:

      Auch die Kommunikation der Gründe in die Öffentlichkeit macht es nicht „professioneller“.
      Aber ich lehne auch nicht die Person an sich ab, nur das Procedere ist mal -trotz neuer Geschäftsführung – wieder katastrophal gelaufen.

  8. Jörg Kempken says:

    Zunächst einmal den beiden Neuen Zeit und Chancen geben. Wer in diesen Zeiten beim FC unterschreibt,
    der weiß, daß er in naher Zukunft nicht im Vergnügungspark beschäftigt ist. Übrigens, ein M.Gisdol und auch alle anderen Trainer kommen nicht von der Resterampe. ( Wenig respektvolle Ausdrucksweise )

    • major says:

      Ich weiß nicht, ob man selbst eine „wenig respektvolle Ausdrucksweise“ das erste Mal hier anführen sollte, um sich dann davon zu distanzieren.
      Das erinnert leider an Böhmermann, der in epischer Länge sein Schmähgedicht vortrug, um dann zu sagen, daß er so etwas niemals sagen würde.

      Mir reicht schon die Tatsache, daß der nächste FC-Trainer mit einem „MG“ auf der Jacke am Spielfeldrand rumsteht, das hat das Zeug zur Legende :)

  9. Immerfc says:

    Es bleibt dabei die mannschaft ist in der pflicht… braucht man wirklich einen klopp oder guardiola um zu merken das es bestimmt nicht immer an der führung liegt? Egal welcher funktionär sich wo berreichert ,sollte der mannschaft am arsch vorei gehen , sie bekommen doch pünktlich ihr geld, bekommen ein tolles stadion , voll mit fans die bereit sind alles zu geben , wenn doch nur ein stück des willens seitens der mannschaft zu sehen ist… alles andere ist für unsere truppe nur alibi … ich hab kein bock mehr auf ständige wechselspielchen…

  10. NICK says:

    Oh, siehe da ein Triner und ein GF-Sport zusammen am Montag! Wie angekündigt. Was haben diese Diletanten und die letzten Tage gemacht?

    Ich lache dann mal wie angekündigt…“Hahahahahahahahaaaaah!“

    So viel Spaß beim Zerreißen der neuen Leute. Ich beurteile das dann mal zur Winterpause.

    • major says:

      Das ist völig egal, Herr Thelen, denn was „wir“ in unseren Berufen geleistet haben, verbessert oder verschlechtert dieses Chaos bei Effzeh in keiner Weise. Da sie diese kausale Kette aber nicht verstanden haben, frage ich mich, was Sie in ihrem Beruf geleistet haben.

  11. Rolf says:

    Anstatt sich erst mal zu freuen das Fachkräfte gefunden wurden die sich dieses Chaos hier antun …
    Nein es werden direkt :RESPEKTLOSE Kommentare geschrieben unmöglich das Verhalten einiger hier
    Ich Wünsche beiden Personen viel Erfolg sowie die Portion Glück die wir benötigen

  12. NICK says:

    Ne andere Sache – der gemeinsame Auschuss setzt sich aus 3 Vorständen, 2 Mitgliederräten, und zweien aus dem Beirat zusammnen. Heißt das etwa das sich der „Marionetten-Vorstand“ über die Vorgabe des Mitgliederrates einfach so hinweg gesetzt hat?! Das gibt es ja gar nicht!!!

    • major says:

      Da kann man nur DEINE Standardfrage drauf antworten:

      Bist du dabei gewesen?

      Ich klamüser das mal für Dich auseinander:
      Wir wissen nur, daß es keine Mehrheiten für diverse Kandidaten gab. Fakt, auch von Dir nicht angezweifelt.

      Wenn man also davon ausgeht, daß der Vorstand mit seinen 3 Stimmen EINER Meinung war, alles andere widerspricht Deiner Denkweise, dann haben sie wohl mehr als 3 Stimmen Gegenwind bekommen.

      Da die zwei aus dem Beirat dafür nicht reichen würden, muss es wohl Dein heiliger Mitgliederrat gewesen sein, auch weil ich Wettich keine konträre Meinung zu Müller-Römer zutraue. Jetzt könnte es natürlich auch so sein, daß nur der MR für Heldt war, der Rest dagegen. Die Beiratsmitglieder im GA sind letztlich auch nur Vorstandmarionetten.

      Jetzt denkst Du aber, daß Dein Vorstand und Dein MR am selben Strang gezogen haben, weil alles andere „Unruhe“ w#re und nicht in da Bild passen würde, was Du gerne vom Vorstand und dem MR hättest.
      Wie kommt man da bei 5 von 7 Stimmen nicht auf ein eindeutiges Ergebnis (wenn man davon ausgeht, daß der Widerstand NUR aus dem Beirat kam – die übliche Schuldigensuche) ?
      Da bist Du aber in der Zwickmühle mit Deinen Gurus aus Vorstand und Mitgliederat, ebenso wie mit der Behauptung, es würde alles „professionell“ zugehen und mit der „Ruhe“, wenn die beiden Amateure aus dem MR das Zünglein an der Waage wären.

      Alles sehr aufschlußreich und trotz einer angeblichen Straffung der Gremien in keiner Weise dynamischer oder entscheidungsfähiger.

      Entmachtet die Räte !

  13. Uli E. says:

    Kaum schreibt man hier das man den handelnden Personen gerne eine Chance geben würde und Ihnen den nötigen Respekt entgegenbringen will, kommen reflexartig die Kommentare von major oder jose.
    Schaut mal hier, unter jedem Post antworten immer dieselben die uns gerne Ihre Meinung aufzwingen würden.
    Schade, vielen wird es so wir mir ergehen, es macht dann einfach keinen Spaß mehr

    • Anti Raute says:

      Das sind ja auch die FC Experten schlechthin, die wissen alles (besser) als alle anderen und natürlich sind andere Meinungen verpönt bzw. völlig daneben. Erst einmal werden alle neuen Verantwortlichen schlecht gemacht, aber das liegt jetzt nicht an Heldt oder Gisdol, das wäre bei fast jedem anderen auch so gewesen. Dass immer diegleichen Leute hier unter jedem Post kommentieren, zeigt doch, was sie im normalen Leben zu tun haben, nicht viel, Hauptsache es findet sich eine Plattform, wo man seinem geistigen Dünnschiss los werden kann. Hier im Forum treten einige mit mehreren Namen auf, aber an der Schreibweise erkennt man schnell, dass es immer die gleichen Hohlbirnen sind. Es ist einfach sehr schade, dass die wenigen guten Leute hier untergehen, da dieses Hohlbirnen alles zutexten mit ihrem Geschreibsel. Schade.

      Hier sind eigentlich nur FC Fans zu finden, so sollte es auch sein. Leider sind hier sehr viele, die den FC gar nicht ab können. Mensch Leute, warum seid ihr überhaupt hier, wenn der FC so was von Scheisse ist, alles falsch macht und es sowieso nie besser werden wird?

      Um es klar zustellen, ich nenne hier keine Namen, es werden schon die richtigen User wieder auf meinen Post antworten.

    • Jose Mourinho says:

      Du tust immer so, als hätte ich Lust auf den Scheiss oder als wünschte ich mir aus Prinzip deren scheitern. Das ist mitnichten der Fall. Ganz im Gegenteil: wie jeder Anhänger wünsche ich mir endlich wieder Professionalität und Erfolg in der ersten Liga. Habe mir hier schon genug anhören müssen, weil ich lange lange Anfang verteidigt habe (weil er nämlich das ihm sportlich gesetzte Ziel erfüllt hat). Und sollte Gisdol das wieder erwarten auch hinkriegen, dann ziehe ich sehr gerne meinen Hut vor ihm. Hätte ich auch gerne vor Veh oder Beierlortzer. Leider haben beide keine entsprechende Leistung gezeigt und Respekt muss man sich auch ein Stück weit verdienen. Und DU bist es, der diese Meinung nicht respektiert.

      • Uli E. says:

        „ich bin zwar nicht Deiner Meinung aber ich würde mein Leben dafür geben das Du sie kundtun darfst“ so oder so ähnlich hat es glaub Voltaire gesagt. Ich lasse jede andere Meinung gelten wenn sie sachlich vorgetragen wird und nicht unter der Gürtellinie ist

        • major says:

          Voltaire wollte sich dafür auspeitschen lassen, nicht sterben.
          Die Gürtellinie ist auch so ein Ding, da tragen einige ihre Unterhosen leider knapp unter dem Scheitel.
          Hier herrscht ein rauher Ton, aber ich finde den „sozialadäquat“, denn den geben so Leute vor, die andere auf der JHV niederbrüllen und davon war ich mit Sicherheit keiner.

          • major says:

            Und natürlich so Kreaturen, die „buh“ rufen, wenn von verstorbenen Kindern die Rede ist. Wobei da viele Leute einfach weggeschaut haben bei der JHV18.
            Hier Anstand einzufordern, dafür ist es in diesem Verein zu spät, die ohne Ehre und Anstand sitzen längst in Führungspositionen.Warum sollte ich Anstand haben – er wird uns ja nicht vorgemacht und beweist man den, gibt man den Schreihälsen mehr Raum als ihnen zusteht.

            Oder ist von denen jemand im Krankenhaus gewesen, als mal wieder jemand aus dem Stadion getragen wurde? War da eine Geste des Mitgefühls, des Bedauerns?

    • domboy says:

      Uli E. da gebe ich dir Recht. Es sind immer die selben Kameraden, die meinen, nur weil sie hier die Platzhirsche sind……müssen wir vor erfurcht erstarren. Und nur ihre Meinung ist die einzig Richtige. Ich schreibe hier äußerst selten, mir reicht es, wenn ich das Gehabe von so einigen Platzhirschen nur lese.

      • major says:

        Hier muss niemand vor Ehrfurcht erstarren.
        Einfach mit dem Jammern aufhören weil man schon wieder auf die gleichen Heilsbringer reingefallen ist und mit Würde absteigen. Wer auf Warnungen und Kritik mit Bockigkeit reagiert, muss es eben durch den 7., 8. und 9. Abstieg lernen.

        Mehr braucht es nicht. Danke.

  14. Karl Heinz Lenz says:

    Zum vorhergehenden Artikel hat unser Kollege Geißbock Renner einen guten Vorschlag gemacht, um die Zusammenarbeit auf der Führungsebene unseres Vereins zu verbessern. Einen tollen Vorschlag, den ich hier gerne noch einmal bringe:
    Horst Heldt könnte doch von Kind Hörgeräte mit nach Köln nehmen. Für unser Führungspersonal, damit die gegenseitige Verständigung besser klappt! Eine Super-Idee, finde ich.
    Im übrigen meine ich, dass der Mitgliederrat entmachtet werden muss.

    • Uli E. says:

      Sehr geehrter Herr lenz…. sind Sie es wirklich??
      Der Herr Lenz dessen Kommentare ich hier immer so gerne gelesen habe, der jedem den nötigen Respekt entgegengebracht hat? Ich kann es nicht glauben, es gab hier schonmal jemanden der unter jedem Kommentar den gleichen Satz geschrieben hat, oder es gab sogar mehrere. Gehören sie jetz auch in dieser Kategorie?
      Versuchen Sie jetzt auch noch witzig zu werden in Zukunft? warnen sie mich bitte vor.

  15. neraeuber says:

    Also, ich kann hier in die Jubelgesänge (noch) nicht einstimmen. Wenn die Berichterstattung Richtung HH in den letzten Monaten nur ansatzweise korrekt war, dann bestehen m. E. erhebliche Zweifel am Charakter. Da waren doch einige Ungereimtheiten dabei. Eine sportliche Kompetenz möchte ich hier gar nicht absprechen. Ich drücke mal die Daumen, dass die Saisonziele (Klassenerhalt) mit dem jetzt verpflichteten Team in der sportlichen Führung frühzeitig erreicht werden, um etwas geordnet an die nächste Session – pardon Saison – herangehen zu können. Platz 15 muss man ja fast schon als Erfolg sehen. Man ist ja inzwischen demütig und bescheiden…

    • Uli E. says:

      Ein sehr höflicher Kommentar.
      Nur eine Frage: Welche Jubelgesänge??? Ich habe keinen einzigen Jubelgesang gelesen, nur wenn jemand hofft und sich wünscht das die beiden es gut machen und ihnen eine Chance gibt, heißt es nicht gleich das wir jubeln.

      • neraeuber says:

        Ich gebe zu, dass es nur einen Jubelgesang („glorreiche Zeiten“) gab. Wahrscheinlich bin ich ein wenig schockiert und habe daher maßlos übertrieben…

        Ich hoffe dann ebenfalls, dass das neue Duo zündet. Als böser Gedanke (beides Verträge bis 2021) kam mir in den Sinn, dass die Arbeit mit Blick auf eine IRONIE AN „sichere“ Abfindung unterschrieben wurden. By the way, haben wir die von Rapolder, Latour, Zoldo, Solbakken usw. schon abbezahlt? IRONIE AUS

  16. Geisbock Renner says:

    Nur eins noch. Es wird jetzt jedem klar sein, wer den Verein führt. Nicht der Vorstand. Nein. Herr Wehrle hat das Sagen. Aber auch hier glaube ich, dass die Personalie Wehrle sich bald erledigt hat.
    Der VfB hat schon seine Fühler ausgestreckt.

    • major says:

      Wie schon so oft geschrieben, die Süd hat den Wehrle sowieso auf dem Kieker.
      Wenn das passiert, dann ist das wieder nur ein Indiz, wer das Sagen hat.

      Der „Vorstand“ will ihn (angeblich) halten, aber das Spiel kennen wir ja jetzt schon. Erinnert langsam an das „Vertrauen aussprechen“ von Angie.

  17. Franz-Josef Pesch says:

    Man sollte Hern Gisdol einfach eine Chance geben, meiner Meinung ist er nicht schlechter als die andren Nasen auch. Das große Defizit der Mannschaft ist der konditionelle Zustand, er ist katastrophal. Ich denke die nächsten 4-5 Spiele entscheiden über Verbleib in der Liga.

  18. Klaus Höhner says:

    Was sind hier für Holzköpfr unterwegs über alles und jeden meckern Vorstand schlecht, Trainer schlecht, Mannschaft schlecht, Wehrle schlecht alles schlecht, schließt euch den Pillen oder Ponys an die warten noch auf so Dilettanten. Frohe Weihnachten.

      • major says:

        Eine Therapie kann nicht vor dieser Einsicht beginnen, DeKa.

        Ohne daß der FC mal akzeptiert, daß man bei den Gegnern lernen muss, wird das sonst nichts. Der kölsche Weg ist der Weg der Scheuklappen und nach der Evolution wird dieser Verein aussterben, wenn er sich nicht anpasst.

    • major says:

      Eigentlich sind das alles nur Kommentare zu Fakten, die nicht wir schaffen, sondern andere.

      Sie können natürlich weiter alles gut finden, es sei Ihnen gegönnt. Das entbindet auch von jeglichem Nachdenken und Kritik macht echt hässlich.
      Ach, bei der Gelegenheit: weg mit dem Geissbock, es muss ein Einhorn her und der Rasen im Stadion muss durch Gras ersetzt werden.

  19. Oliver Hartmann says:

    Also ich möchte jetzt dem Geisbockecho gerne einen Tipp geben. Lehnen sie sich nicht zu sehr an den Express, kicker um ein paar zu nennen. Denn was die Medien in letzter Zeit geschrieben haben war nicht gerade positiv wenn nicht sogar vernichtend(kicker). Jetzt muss Ruhe einkehren. Auch das drei Gestirn sollte Jetzt Ruhe walten lassen. Für mich wäre es die beste Lösung mit Pawlak und Aehlig gewesen bis zum Saisonende. Aber gut. Aber wenn jeder Fan jetzt nur sich an den Medien bedient, denkt schon wieder das es schwer wird für Gisdol und Heldt. Und das ist nur den Medien zu verdanken. Deswegen möchte ich uns Fans eines schreiben. Wir müssen denen zwei eine Chance geben. Bei Stöger und Schmadtke waren viele auch nicht begeistert. Aber es ging bergauf und es ist ruhig geworden Und das kann wieder klappen. Modeste kennt Gisdol sehr gut. Und warum mag Modeste Gisdol nicht? Weil er jetzt richtig kämpfen muss für einen Stammplatz. Heißt also:Ich denke mit Gisdol ist nicht zu spaßen. Und Heldt? Er ist gut. Also gebt ihnen eine Chance. Gegen Leipzig gewinnt Köln. Und wenn es nur an Erfahrung ist für das duo.

  20. Bönnscher Bock says:

    Solange die Herren Wehrle, Aehlig und Jacobs bei uns die Richtung vorgeben können, ist es mir um unseren Effzeh nicht bange.
    Und die Gremien-Diskussionsrunde darf den Rest der Woche freimachen, die hätten ja noch bis Weihnachten diskutiert und abgestimmt.
    Herr Heldt, Herr Gisdol, ich drücke euch die Daumen.

  21. Karl Vogel says:

    Einen Trainer ohne Handschrift und einen unseriösen Manager Sport in der derzeitigen Situation zu verpflichten gibt mir die Gewissheit, dass die handelnden Personen beim FC unbedingt ein Ergebnis präsentieren wollten oder mussten. Das wird in die Hose gehen. Völlig unnötig das Ganze. Und wenn ich von diesem oft zitierten „unruhigen Umfeld“ lese krieg ich das Kotzen. Wen meinen die damit? Der Express sich selbst? Der normale Fan im Stadion lechzt einfach nur danach eine Truppe zu sehen die sich erkennbar zereisst und einen Willen hat. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar